Die Zukunft Deutschlands?

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Jennermann
Beiträge: 719
Registriert: 12.06.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von Jennermann » 04.05.19



Wie BILD den Namen „Mohammed“ gesellschaftsfähig macht
www.pi-news.net/2019/05/wie-bild-den-na ... hig-macht/

Mohammed ist der Name des Propheten im Islam, was wiederum „Unterwerfung“ heißt. BILD berichtet auf Seite 1 der Printausgabe, dass in Berlin „Mohammed“ (in verschiedenen Varianten) erstmals beliebtester Erstname bei Jungen ist, die in der Bundeshauptstadt 2018 geboren wurden. In Bremen landete Mohammed auf Platz zwei.

Die Bild-Schlagzeile klingt zunächst zu Recht nach Alarm, denn das Namens-Ranking macht deutlich: die islamische Unterwanderung geht rasend schnell, die Entdeutschung geschieht schneller als viele denken. Im Clan-Kalifat Berlin und im migrationsfreundlichen Bremen (siehe BAMF-Skandal) ist es nicht erst fünf vor zwölf, sondern bereits viertel nach Zwölf.



neki
Beiträge: 742
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 05.05.19

Bild

Einem islamischen Staat steht (in Germoney - dem neuen Absurdistan) nichts mehr im Wege:
Einbürgerung trotz Mehrfachehe möglich

https://politikstube.com/einem-islamisc ... -moeglich/

Die Bundesregierung hat ein geplantes Einbürgerungsverbot für Ausländer, die in Mehrehe leben, aus einem aktuellen Gesetzentwurf gestrichen.
Eine Ausnahmeregel jagt die andere: Nun soll auch die Polygamie zu Deutschland gehören, das nächste Zuckerstück für die Anhänger der Friedensreligion und ein weiterer Schritt auf dem Weg in den islamischen Staat. Für Wurzeldeutsche gilt auch weiterhin das Verbot der Mehrfachehe, sofern sie die Eheschließung vor deutschen Standesämtern besiegeln, sollten jedoch Wurzeldeutsche auf den Gedanken eines Harems kommen und diesen womöglich ausleben, so könnte eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe drohen. Vor dem Gesetz sind alle gleich – offenbar ein Irrtum.

Jennermann
Beiträge: 719
Registriert: 12.06.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von Jennermann » 06.05.19

Gebrauchsanleitung für die Vielhehe
www.achgut.com/artikel/gebrauchsanleitu ... e_vielhehe
Strenggenommen ist die Doppelehe strafrechtlich verboten. Vom Verbot unberührt bleiben Ehen, die in Deutschland nicht standesamtlich, sondern von Imamen geschlossen werden.
Das ist jetzt endlich die Vielehe für alle, die sich sonst nicht vier Ehefrauen leisten könnten, weil sie nicht genug Geld verdienen. Wie das geht? Die erste Ehe wird offiziell standesamtlich geschlossen. Die anderen Ehen beim Imam. Die drei anderen Frauen gehen dann zum Amt und beantragen für sich und ihre Kinder Sozialhilfe, ohne „den Kindesvater anzugeben“. Dann zahlt der Steuerzahler via Amt Unterhalt für die Zweit-, Dritt-, und Viertfrau und ihre Kinder.

Ist ja eigentlich nichts neues, wird doch so von den libanesischen Clans in Berlin bereits seit Jahrzehnten praktiziert und geduldet ...

neki
Beiträge: 742
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 07.05.19


Einem islamischen Staat steht (in Germoney - dem neuen Absurdistan) nichts mehr im Wege:
Einbürgerung trotz Mehrfachehe möglich

https://politikstube.com/einem-islamisc ... -moeglich/

... den Ahmed wird‘s freuen. Nun kann er mit seinem Harem die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen und auf immer und ewig auf Kosten deutscher Steuerzahler hier leben.
Für den Umstand, das er kein einziges deutsches Wort spricht, findet sich doch sicher auch noch eine Ausnahmeregel. Alles andere wäre ja auch „voll Nazi“.


neki
Beiträge: 742
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 09.05.19



Katrin Göring-Eckardt brachte es 2017 auf den Punkt: „Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“ Durch die Millionen Menschengeschenke werde Deutschland „religiöser, bunter, vielfältiger und jünger“.
„Schießereien“ in Hessen: High Noon in Wetzlar und Rüsselsheim
http://www.pi-news.net/2019/05/schiesse ... sselsheim/

Jennermann
Beiträge: 719
Registriert: 12.06.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von Jennermann » 12.05.19



Dass heute gegenüber China, das nach den USA zur Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen ist, immer noch (und mehr als je zuvor) im Rahmen von Entwicklungshilfe (EZ) agiert wird, ist unfassbar. So flossen allein in 2017 710,3 Millionen Euro allein nach China! Damit unterstützt der deutsche Steuerzahler ein Land, das genug Geld hat, um sich die notwendigen Berater und Projekte selbst zu leisten.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... ungshilfe/

Am Deutschen (Geld)Wesen wird selbst China genesen! Geld für die Welt, Sparvorschläge für die von Altersarmut bedrohten Biodeutschen. Um mit Erich Honecker zu sprechen: Den deutschen Irrsinn in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf.

neki
Beiträge: 742
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 12.05.19

Eine Islamisierung findet nicht statt:


neki
Beiträge: 742
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 14.05.19


neki
Beiträge: 742
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 14.05.19



Dafür dürfen die Islamisten in Deutschland das machen, was sie in arabischen Staaten nicht machen dürfen.

Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen warnt vor einer wachsenden Einflussnahme islamistischer Bewegungen.
Er habe in seiner früheren Funktion immer wieder den Eindruck gewonnen, dass die Erkenntnisse der Verfassungsschutzämter nicht mit „der notwendigen Sensibilität“ aufgenommen worden seien, sagte Maaßen – selbst CDU-Mitglied – bei einer Veranstaltung des konservativen „Berliner Kreises“ innerhalb der Union am Samstag. Dies seien wohl auch „Ergebnisse von islamistischer Propaganda und Desinformation“.

www.epochtimes.de/politik/deutschland/m ... 83152.html

neki
Beiträge: 742
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 17.05.19

Jennermann hat geschrieben:
12.05.19

Dass heute gegenüber China, das nach den USA zur Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen ist, immer noch (und mehr als je zuvor) im Rahmen von Entwicklungshilfe (EZ) agiert wird, ist unfassbar. So flossen allein in 2017 710,3 Millionen Euro allein nach China! Damit unterstützt der deutsche Steuerzahler ein Land, das genug Geld hat, um sich die notwendigen Berater und Projekte selbst zu leisten.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... ungshilfe/

… und während in Buntland ein neuer Hauptstadtflughafen auch nach über zehn Jahren Bauzeit nicht fertig gestellt ist, werden im Entwicklungshilfeland China selbst die Eisenbahnbrücken im Minutentakt verlegt …



Der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) wurde 2006 begonnen und soll frühestens Ende 2020 abgeschlossen sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bau_des_F ... randenburg

710,3 Millionen Euro Entwicklungshilfe nach China - unfassbar …
Diesen Irrsinn kann man mit unter "Kohleausstieg der Regierung" verbuchen.
Hauptsache die deutschen Steuergelder kommen nicht den "schon länger hier lebenden" zugute.

Antworten