Die Zukunft Deutschlands?

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Jennermann
Beiträge: 570
Registriert: 12.06.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von Jennermann » 06.12.18

Bild

Das Ende der deutschen Wirtschaft? Ein Blick auf Migration und wirtschaftliche Interessen
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/da ... 27412.html

Millionen von Menschen ins Land zu holen, denen alle Voraussetzungen fehlen, um hier je eine sinnvolle Arbeit verrichten zu können, für die ein Arbeitgeber bereit ist, einen Lohn zu bezahlen, mit der Absicht, die Zuwanderer (Wir schaffen das!) vollständig so zu alimentieren, wie das eigene Volk, das schadet dem Export ganz erheblich.

Über den dicken Daumen fallen für 1 Million Zuwanderer, wenn sie erst einmal aus den Erstaufnahmeeinrichtungen heraus sind, immer noch jährlich Kosten in der Größenordnung von 15 bis 20 Milliarden Euro an. Darin sind die hohen Mieten für Bruchbuden ebenso enthalten, wie die beitragsfreien Leistungen des Gesundheitswesens, die Anwalts- und Gerichtskosten für die Prozesslawine um Asyl und Bleiberechte, die steigenden Personalkosten der Polizei und nicht zuletzt die Beschaffung der Betonpoller rings um alle Weihnachtsmärkte und Volksfeste. Nicht enthalten sind die zusätzlichen demoskopischen Folgen aus Familiennachzug und Geburtenzuwachs.

braves Bürgerlein
Beiträge: 866
Registriert: 15.11.16

Integrationsbeauftragte Widmann-Mauz schämt sich für Weihnachten

Beitrag von braves Bürgerlein » 20.12.18

Bild

Integrationsbeauftragte Widmann-Mauz schämt sich für Weihnachten

„Egal woran Sie glauben ... wir wünschen Ihnen eine besinnliche Zeit und einen guten Start ins neue Jahr“, steht darauf. Und das fehlende Komma ist dabei nicht das Problem!
Vielmehr sind Politiker, Experten und Bürger darüber empört, weil es gerade an Weihnachten – dem Fest, an dem wir die Geburt Jesu Christi feiern – nicht „egal“ ist, woran wir glauben. Empörung herrscht aber auch über die falsch verstandene Toleranz, die hinter der Formulierung steckt.
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

Keinen Beruf gelernt, zum Uni-Abschluss hats offenbar auch nach 16 Semestern nicht gereicht, ABER Parteimitglied geworden, kaum dass sie volljährig war. Abitur und Führerschein, mehr brauchts nicht, um in Deutschland „Karriere“ in der Politik zu machen. Der Versuch von Widmann-Mauz, sich bei Muslimen lieb Kind zu machen ist nur peinlich. Die Frau hat nicht begriffen, dass sie mit solchen Äußerungen und Aktionen sich selbst und unserem Land einen Bärendienst erweist. Muslime verachten diese Form der Selbstverleugnung. Und wer ein Land und seine Bürger verachtet, der wird sich garantiert nicht integrieren wollen. Das hieße ja, sich selbst irgendwann verachten zu müssen.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... ihnachten/

neki
Beiträge: 564
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 20.12.18

Bild

neki
Beiträge: 564
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 20.12.18

Bild

Fünfköpfige deutsche Familie erhält weniger Geld zum Lebensunterhalt als vierköpfige Migrantenfamilie
https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 45516.html

Da er selbst in der Vergangenheit ein Auffanglager für Geflüchtete und Migranten leitete, hatte er Einblick in deren Unterlagen. Dort konnte er einsehen, dass einer vierköpfigen „Flüchtlingsfamilie“ 1350 Euro als Lebensunterhalt zustanden, demnach 450 Euro mehr als seiner eigenen fünfköpfigen Familie. Zudem hatte er im Gegensatz zu den Migranten viele Jahre in die Sozialsysteme eingezahlt.

neki
Beiträge: 564
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 26.12.18


neki
Beiträge: 564
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 28.12.18



Schlusslicht. Weit abgeschlagen. UN, OECD, EU, Oxfam. Von allen Seiten wird Deutschland seit zig Jahren attestiert in allen wesentlichen Bereichen am Ende der Fahnenstange zu hängen. Außer bei den Mobilfunkpreisen, da sind wir Spitzenreiter. Und genau seit 13 Jahren wird in Berlin nur gelabert. Geändert hat sich nichts, ganz im Gegenteil. Das Land wird voll an die Wand gefahren...


neki
Beiträge: 564
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von neki » 05.01.19

Bild

Jennermann
Beiträge: 570
Registriert: 12.06.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von Jennermann » 11.01.19

Jennermann hat geschrieben:
30.12.18

braves Bürgerlein
Beiträge: 866
Registriert: 15.11.16

Re: Die Zukunft Deutschlands?

Beitrag von braves Bürgerlein » 11.01.19

Bild

Es gibt aber (...) letztlich einen Verbündeten, der Hoffnung gibt: Die Wirklichkeit. Schon heute lassen sich bestimmte Entwicklungen und Folgen der grenzenlosen Einwanderung nicht mehr vollständig verleugnen.
Die Wirklichkeit und die von ihr produzierten Folgen lassen sich, das mag ein Trost sein, auf Dauer nicht leugnen.
Es bleibt am Ende die Frage, ob die bereits angestoßenen Entwicklungen noch eine Umkehr ermöglichen. Deutschland hat sich, wie die meisten westeuropäischen Staaten, in eine Lage gebracht, in der alle Errungenschaften der letzten Jahrzehnte fundamental in Frage gestellt sind. Wir müssen endlich anfangen darüber nachzudenken, was das für unser Zusammenleben und unsere Gesellschaft bedeutet. Dafür braucht es aber zuallererst eine ungeschminkte Analyse und Darstellung der Gegenwart, die sich an der Wirklichkeit, also an dem, was ist, und nicht an dem, was sein soll orientiert.

https://www.achgut.com/artikel/der_deutsche_herbst_2015

Antworten