Asylbetrug

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Antworten
neki
Beiträge: 831
Registriert: 20.05.16

Asylbetrug

Beitrag von neki » 19.09.19

Bild
www.focus.de/politik/gerichte-in-deutsc ... 46393.html

Stichprobe ergibt, dass 40% der Asylbewerber beim Alter lügen. Ein minderjähriger Flüchtling kostet den Steuerzahler je nach Region zwischen 4.000 bis 7.000 Euro. Asylbetrug im großen Stile. Behörden und Ehrenamtler schauen seit Jahren wohlwissend zu. Keine Empörung.
Deutschland hat fertig.

Bild

Bild

Deutschland hat definitiv fertig. Wir sind so was von im ...

Bild

braves Bürgerlein
Beiträge: 1037
Registriert: 15.11.16

Re: Asylbetrug

Beitrag von braves Bürgerlein » 19.09.19

Bild

In einem Gespräch mit dem „Sunday Express“ hat der frühere BND-Chef Dr. August Hanning Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel politisches Versagen vorgeworfen. In Deutschland und Europa habe sie in der Flüchtlingskrise ein enormes Sicherheitsrisiko geschaffen. Gleichzeitig sei Chinas totalitärer Diktator Xi der einzige ausländische Staatsmann, mit dem bei ihr die Chemie stimme.
In den Jahren von 2015 bis 2018 wurden in Deutschland insgesamt mehr als 1,5 Millionen Asylanträge gestellt, in vielen Fällen von Personen, die nicht einmal ihre Identität nachweisen konnten. Hanning spricht von „Kriminellen, Terrorverdächtigen und Personen mit mehreren Identitäten“, die in diesem Zusammenhang ins Land gekommen seien. Allein die bislang bekannten Personen, die bei der Vorbereitung des Terroranschlags am Berliner Breitscheidplatz mitgewirkt hatten, hätten 12 unterschiedliche Identitäten genutzt.
www.epochtimes.de/politik/deutschland/e ... 05626.html

Bild


neki
Beiträge: 831
Registriert: 20.05.16

Re: Asylbetrug

Beitrag von neki » 20.09.19

Bild



Flucht nach Griechenland
791 Migranten an nur einem Tag
www.tagesschau.de/ausland/griechenland- ... n-101.html
Der Flüchtlingszustrom aus der Türkei nach Griechenland schwillt an. 791 Migranten sind am Dienstag in Booten auf die griechischen Inseln Lesbos, Chios, Kos und Samos geflüchtet. Nach Angaben des griechischen staatlichen Fernsehsenders ERT waren das so viele wie noch nie an einem einzigen Tag, seit das Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei in Kraft ist. Damit hat sich die Lage auf einigen der griechischen Insel ein weiteres Mal zugespitzt.

Antworten