ASYLSUCHENDE Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Antworten
Moderator
Beiträge: 3050
Registriert: 21.04.16

ASYLSUCHENDE Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher

Beitrag von Moderator » 07.03.19

Die Welt
ASYLSUCHENDE
Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher

Von 2014 bis 2019 soll das BAMF rund 5000 Hinweise auf Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden weitergeleitet haben. Doch nur in einem Bruchteil der Fälle wurden Ermittlungen aufgenommen. Das Bundesinnenministerium gesteht Versäumnisse ein.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... sitesearch

Bei unserer breitgetretenden Moral wird sich inzwischen über alles aufgeregt. Selbst ein harmloser Scherz, in einer Karnevalsrede, schürt die Empörung in bestimmten Kreisen. Wenn aber 5.000 Verbrecher, hier in Deutschland die Füße hochlegen und der Steuerzahler blecht dafür, dann wird darüber schnell hinweg gesehen und eine Strafverfolgung findet nicht statt.

neki
Beiträge: 553
Registriert: 20.05.16

Re: ASYLSUCHENDE Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher

Beitrag von neki » 10.03.19



Während des starken Flüchtlingszuzugs sind in Deutschland tausende Hinweise auf mögliche Kriegsverbrecher unter den Asylsuchenden unbearbeitet liegengeblieben. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Danach gab das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) von 2014 bis Anfang 2019 rund 5.000 Hinweise auf „Straftaten nach dem Völkerrecht“ an das Bundeskriminalamt und den Generalbundesanwalt weiter. Von anderen Stellen seien 2.000 Hinweise gekommen. Doch nur in 129 Fällen seien Ermittlungen aufgenommen worden. „Die große Zahl der Hinweise hat es nicht zugelassen, allen zum Beispiel durch polizeiliche Vernehmungen unmittelbar nachzugehen“, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums zu „Bild“.
https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... erbrecher/

WILLKOMMENSPUTSCH (Zwischenbilanz )

1. Kein einziges Menschenleben wurde gerettet
2. Es wurden dutzende von Menschenleben zerstört
3. Ein Asyl für fitte junge Männer / Alte, Kranke, Verwundete, Bedürftige aussen vor
4. Statistisch sind Asylbewerber wesentlich krimineller als Deutsche und andere Ausländer
5. Es kamen auch Terroristen und Verbrecher ins Land
6. Egal wie der Asylantrag beschieden wird – kaum einer verlässt das Land wieder
7. 1,6 Millionen Migranten sind in Hartz4 – davon 700.000 mit rechtskräftig abgelehntem Asylbescheid
8. 600 Gefährder werden hier auf Staatskosten subventioniert
9. Statistisch sind die Zuwanderer extrem schlecht gebildet / ausgebildet
10. Europa und Deutschland gespalten
11. Gesamtkosten des Willkommensputsches: ca. 900 Milliarden Euro

Das Schlimmste: Ein Großteil der Bevölkerung glaubt immer noch, dass es sich um eine humanitäre Glanzleistung handelt und unterstützt weiterhin die Verursacher dieses Desasters.

Jennermann
Beiträge: 560
Registriert: 12.06.16

Re: ASYLSUCHENDE Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher

Beitrag von Jennermann » 13.03.19

„Geheimakte Asyl“ und das Schutzkommando Merkel
https://vera-lengsfeld.de/2019/03/12/ge ... do-merkel/
Zu dieser Meldung passt das kürzlich erschienene Buch „Geheimakte Asyl“ von Stefan Meining, das von den untrüglichen Vorboten des Flüchtlingsansturms auf Deutschland bis hin zu den gegenwärtigen Gefahren für das Land berichtet.
Im Oktober 2015 kursiert ein anonymes Papier: „Der hohe Zuzug von Menschen aus anderen Weltteilen wird zur Instabilität unseres Landes führen (…), produziert Extremisten, die bürgerliche Mitte radikalisiert sich, weil sie diese Zuwanderung mehrheitlich nicht will und ihr dies von der politischen Elite aufgezwungen wurde.“

Der Autor beschreibt eindringlich, dass deutsche Sicherheitsbehörden keinen Überblick haben, wer in die Bundesrepublik einreist. Die Sicherheitsarchitektur funktioniert nicht mehr und die Abhängigkeit von ausländischen Behörden nimmt zu. Die Bundesregierung fährt stattdessen die Taktik des Schönredens, da man dem mündigen Bürger nicht zutraut, sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Der Flüchtling als Terrorist – ein Tabu

Auch nach den Massenmorden durch die Terroranschläge von Paris ändert sich zunächst nichts. Armin Laschet (CDU) empört sich: „Es sei unverantwortlich, die Morde von Paris mit dem Asylschutz und der Zuwanderung in Verbindung zu bringen.“ In den Sicherheitsbehörden macht sich Angst vor dem großen Knall breit. Aber auch intern wird das Thema klein gehalten. Das Schweigekartell funktioniert.

Angela Merkels „alternativlose Politik“ machte aus Deutschland ein Eldorado für Islamisten, Terrorristen und Kriminelle. Es beantwortet, weshalb der überwiegende Teil der „Schutzsuchenden“ ins neue „geheiligte Land“ will, das angeblich voller „Rechter“ und „Rassisten“ ist.

Jennermann
Beiträge: 560
Registriert: 12.06.16

Re: ASYLSUCHENDE Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher

Beitrag von Jennermann » 16.04.19


Was muss noch passieren, damit die Europäer endlich begreifen, was sich unter ihren Augen abspielt? Die symbolträchtigste Kirche Frankreichs steht, mitten in Paris, in hellen Flammen. Das Feuer war so stark, dass der Einsturz der Kirche befürchtet werden musste.
Noch ehe der Brand gelöscht war und eine Untersuchung über die Brandursache gestartet werden konnte, steht eins für die Pariser Polizei schon fest: Es war kein Terroranschlag, sondern ein Unfall. Zur Zeit des Brandausbruchs seien keine Bauarbeiter auf dem Gerüst gewesen. Als ob das irgend etwas aussagte! Fest steht nur, was eine Branduntersuchung keinesfalls herausfinden soll.
Dabei ist der Brand von Notre Dame kein singuläres Ereignis. Immer wieder gab es Nachrichten über Schändungen und Zerstörungen von Kirchen in Italien, Spanien und bei uns.

https://vera-lengsfeld.de/2019/04/16/no ... s-europas/


Drei Kirchen pro Tag in Frankreich attackiert
2018 wurden 875 Kirchen in Frankreich durch Vandalen attackiert, 3 pro Tag. 129 Kirchen wurden ausgeraubt. Im Jahr 2017 waren es 1.045 Fälle von Vandalismus und 109 Diebstähle.
https://www.deutschland-kurier.org/kirc ... ttackiert/

Vor vier Wochen brannte bereits die Kirche Saint-Sulpice, nach der Kathedrale Notre Dame de Paris die zweitgrößte Kirche der französischen Hauptstadt.
https://deutsch.rt.com/newsticker/85887 ... er-kirche/

Antworten