"Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator


Jennermann
Beiträge: 792
Registriert: 12.06.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von Jennermann » 25.09.19


Denn es ging nicht um Grönemeyers Positionierung gegen „Hass und Ausgrenzung“, wie es immer so schön heißt, wenn es darum geht, deutlich zu machen, dass jeder, der sich nicht auf die gleiche Seite stellt, automatisch für Hass und Ausgrenzung ist oder das, was die neue linke „Mitte“ dafür hält. Es ging auch nicht um seine Aussage „keinen Millimeter nach rechts“ rücken wollen, oder die Befürchtung, dass sich ein wachsender Teil der Gesellschaft, offen für rechtsaußen zeigt, die ich im Übrigen teile. Nein, es ging explizit um die Aussage, „diktieren zu wollen, wie `ne Gesellschaft auszusehen hat.“ Darum, dass ihm seine Fans völlig ekstatisch und vollkommen unkritisch zujubelten, während sich seine Stimme überschlug. Darum, dass der Bundesaußenminister ihm daraufhin für seine Worte dankt. Dass von den Stimmen, die in diesem Land öffentliches Gewicht besitzen, keine mehr zu erkennen scheint, dass Links- und Rechtsextremismus zwei Seiten derselben Medaille sind. Dass es bei Grönemeyer und Co. nicht um die Mitte gegen Rechts geht, sondern wieder einmal um die Durchsetzung einer einzig „wahren“ Weltsicht und folglich die Bekämpfung all jener, die diese nicht teilen. Und dass das sowohl im Nationalsozialismus als auch in der DDR zu Zwang, Unfreiheit, Menschenverachtung und Gewalt geführt hat.

www.achgut.com/artikel/die_linke_currywurst

Grölemeyer ruft uns einerseits mit seinem Auftritt die Diktatur des Proletariats in´s Gedächtnis zurück und andererseits gibt er uns mit seinem Auftritt einen Ausblick auf die kommende Diktatur des Proletariats.
Ein alternder Künstler, dem das Publikum wegbricht versucht sich bei den Greta-Anhängern ein neues zu rekrutieren. Ein Millionär der in London in Saus und Braus lebt, gibt für Deutschland die Parolen vor? Und hier springen sofort Tausende über das Stöckchen. Man glaubt es einfach nicht ...

braves Bürgerlein
Beiträge: 1065
Registriert: 15.11.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von braves Bürgerlein » 29.09.19



Korrekt muss die Regierungsparole Merkeldeutschlands heißen: "Wir schaffen das ab." Nämlich: das deutsche Staatsgebiet, die deutsche Industrie, das deutsche Parlament (als einen Ort, wo über die Geschicke dieses Landes bestimmt wird), den deutschen Souverän (des Grundgesetzes), den deutschen Rechtsstaat, die Meinungsfreiheit, die Freiheit des Wirtschaftens, die Freiheit des Konsums, die Freiheit des Reisens, das Bargeld, und ganz zuletzt auch dieses deutsche Dingens, äh Volk (welches in anderer Zusammensetzung schon irgendwie fortbesteht)...
www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

Jennermann
Beiträge: 792
Registriert: 12.06.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von Jennermann » 06.10.19

Bild

SPD (Scharia Partei Deutschlands): Sorry Leute, für die geplante Rentenerhöhung ist nun leider kein Geld mehr da?
Auch in den Sozialkassen nicht mehr: wer jetzt arbeitslos wird, hat leider Pech gehabt. Wir brauchen jeden Cent für unsere Neubürger ....

SPD-Minister Heil will kräftige Rentenerhöhung für Millionen Deutsche abbremsen




neki
Beiträge: 866
Registriert: 20.05.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von neki » 21.10.19

Bild



... und wer diese Werte nicht vertritt (oder wem das nicht passt), der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen."

In memoriam Walter Lübcke

www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

braves Bürgerlein
Beiträge: 1065
Registriert: 15.11.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von braves Bürgerlein » 25.10.19

neki hat geschrieben:
20.10.19

Ich finde, man sollte die Masseneinwanderung einmal unter dem Aspekt der Dankbarkeit betrachten, also mit Blick auf all jene, die in dem Land, das sie aufgenommen hat, obwohl es mit ihnen nichts anfangen kann, töten, prügeln, randalieren, rauben, vergewaltigen, stehlen, Sozialhilfe abgreifen, missionieren, Forderungen stellen etc. pp.
www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/

Bild


Die gesamte Asyldebatte hätte eigentlich am 7. Juni 2016 exakt in dem Augenblick final beendet werden müssen, als sogenannte 'Kriegsflüchtlinge' ihre Unterkunft angezündet, dabei 26 Leute verletzt und 10.000.000 Euro Schaden angerichtet haben, weil es fucking NICHT GENUG NUTELLA gab.
KaReh (-3500€)@karehv2

SIE ZÜNDETEN ASYLHEIM WEGEN ZU WENIG NUTELLA AN
www.bild.de/regional/duesseldorf/brands ... .bild.html

braves Bürgerlein
Beiträge: 1065
Registriert: 15.11.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von braves Bürgerlein » 30.10.19

braves Bürgerlein hat geschrieben:
23.05.19


Steinmeier macht einfach nur deutlich, für wen in diesem Land jetzt Politik gemacht wird!
Das brave Bürgerlein und alle Steuerzahler, voran die „alten weißen Männer“ dürfen diesen ganzen Wahnsinn einfach nur bezahlen. Und wenn‘s nicht reichen sollte, kommt einfach noch ne‘ (CO2)Steuer oben drauf ...

Jawohl, die „CO2-Steuer“ kommt. Wurde dieser Tage gerade beschlossen. Hurra, hurra, hurra!


Jennermann
Beiträge: 792
Registriert: 12.06.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von Jennermann » 09.11.19

Resettlement
„Neustart im Team“: Regierung holt weitere Flüchtlinge nach Deutschland


Mit einem neuen Pilotprogramm will die Bundesregierung weitere Flüchtlinge nach Deutschland holen. Das Projekt „Neustart im Team“ hat sich nach den Worten der Staatsministerin für Integration, Annette Widmann-Mauz (CDU), zum Ziel gesetzt, „Menschen, die dringend Schutz bedürfen, eine legale Möglichkeit“ zu geben, nach Deutschland zu kommen.

Im Oktober waren unter anderem 154 Somalis als Teil des Programms nach Deutschland gekommen. Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf die Anfrage hervorgeht, die der JUNGEN FREIHEIT vorliegt, hat Deutschland für 2018 und 2019 die Neuansiedlung von bis zu 10.200 solcher Flüchtlinge zugesagt, darunter auch 6.000 aus Flüchtlingslagern in der Türkei.


https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... utschland/


kdheid
Beiträge: 188
Registriert: 24.05.16

Re: "Die Umvolkung und Zerstörung Deutschlands"

Beitrag von kdheid » 11.11.19

neki hat geschrieben:
22.05.19
Bild
Bitte korrekt zitieren!

Es wäre gut, wenn auch wirklich verifizierte Zitate als "Wahrheit" verbreitet werden, um keine Angriffsflächen zu bieten. Natürlich hat Timmermans gemeint, was hier (falsch) wiedergegeben wurde, aber es ist dennoch wichtig und richtig, bei der vollständigen Wahrheit zu bleiben.

Der Inhalt lautete:

Das übersetzte Originalzitat lautet:

"In einigen Teilen Europas wird Vielfalt bereits als Bedrohung angesehen. Vielfalt birgt Herausforderungen, aber Vielfalt ist das Schicksal der Menschheit. Es wird keine Nation geben, nicht einmal in den abgelegensten Teilen des Planeten, die Vielfalt in ihrer Zukunft nicht erleben wird. Das ist die Richtung, in die sich die Menschheit entwickelt. Und Politiker, die versuchen wollen, ihren Wählern eine Gesellschaft zu verkaufen, die ausschließlich aus Menschen eines Kulturkreises besteht, versuchen eine Zukunft aufzuzeigen, die auf einer Vergangenheit basiert, die so nie existiert hat. Deshalb wird es diese Zukunft nie geben. Europa wird vielfältig sein, so wie alle anderen Teile der Erde vielfältig sein werden. Die einzige Frage ist, wie wir mit dieser Vielfalt umgehen werden. Und meine Antwort darauf lautet: Indem wir sicherstellen, dass unsere Werte bestimmen, wie wir mit Vielfalt umgehen, und nicht unsere Werte aufgeben, um Vielfalt abzulehnen. Dies würde uns als Gesellschaft zu Fall bringen. Bekommen wir dies nicht hin, davon bin ich fest überzeugt, wird Europa nicht mehr das Europa sein, welches wir aufgebaut haben. Europa wird nicht mehr lange der Ort des Friedens und der Freiheit sein."

Das Originalzitat in englischer Sprache lautet:

"Diversity is now in some parts of Europe seen as a threat. Diversity comes with challenges, but diversity is humanity's destiny. There is not going to be, even in the remotest places of this planet, a nation that will not see diversity in its future. That's where humanity is heading and those politicians trying to sell to their electorates a society that is exclusively composed of people from one culture are trying to portray a future based on the past that never existed. Therefore that future will never be. Europe will be diverse like all other parts of the world will be diverse. The only question is, how do we deal with that diversity. And my answer to that is: by ensuring that our values determine how we deal with diversity and not giving up our values to refuse diversity. That will bring us down as a society. If we don't get this right, I truly believe, Europe will not remain

Antworten