Merkeldämmerung

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

neki
Beiträge: 866
Registriert: 20.05.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von neki » 10.10.19

neki hat geschrieben:
30.07.19


Am Abend hat die Bundeskanzlerin ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinde Halle bekundet und auf Anregung der Staatssekretärin S. Chebli eine Mahnwache an der Neuen Synagoge in Berlin-Mitte abgehalten. Es ist jene Synagoge, in die vor fünf Tagen Mohamad M. (23) einzudringen versuchte, mit einem Messer bewaffnet, "Allahu Akbar!" und "Fuck Israel!" rufend, bis ihn Wachleute mit Pfefferspray außer Gefecht setzten und der Polizei übergaben, ohne dass jemand im Anschluss Haltung zeigte. Samstag wurde Mohamad M. aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Auch nach dem Anschlag auf den Breitscheidplatz ließ sich die Kanzlerin auf keiner Mahnwache blicken (die Frau ist auch nur ein Mensch mit einem benutzbaren schlechten Gewissen), obwohl unter den Opfern eine Israelin war. Mahnwachen gelten in diesen Kreisen offenbar nicht den Ofern, sondern den richtigen Tätern. Geschäft ist Geschäft.

Zwei Prognosen: Wenn es islamische Radikale waren, werden sie wieder alle schalmeien: Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Wenn es Rechtsextreme waren, wird die Allparteienkoalition versuchen, gerade mit Blick auf die Wahlen in Thüringen eine Art Ermächtigungsgesetz gegen "rechts" daraus zu stricken.

www.michael-klonovsky.de/acta-diurna


neki
Beiträge: 866
Registriert: 20.05.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von neki » 16.10.19

Bild

Anschlagsopfer Marvin nach Halle: „Diese ekelhafte, widerwärtig geheuchelte Anteilnahme kauft Euch niemand ab!“
www.journalistenwatch.com/2019/10/10/an ... vin-halle/
Im Juli berichteten alle Medien und die Amadeu Antonio Stiftung, dass ein Jude am Bahnhof Potsdam bespuckt und beschimpft wurde. Als bekannt wurde, dass das Opfer Marvin AfD Mitglied ist, verschwand die Meldung schlagartig. Nun macht Marvin auf Facebook seiner Wut über den heuchlerischen Umgang mit Judenhass Luft:

Wenn uns Is**amisten tagtäglich drangsalieren, massakrieren und tiefes Unheil über uns Juden bringen, schaut ihr weg!
Als würde nichts passieren.

Und jetzt? Jeder Politiker kommt aus seinem Loch gekrochen, jeder linksgrünversiffte „Journalist“ macht eine Story daraus, dass ein Psychopath 2 Menschen auf dem Gewissen hat! Kaum ein Wort zum LKW Attentat!

Auch unsere Kanzlerin bequemt sich! Wo war sie beim Breitscheitplatz!?! Sparen Sie es sich, Frau Merkel!

Diese ekelhafte, widerwärtig geheuchelte Anteilnahme kauft Euch niemand ab!

Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Opfer von Gewalttaten werden. Jedes mal interessiert das niemanden von euch sog. „Journalisten“!

Und jetzt, ganz plötzlich werden wir zur politischen Instrumentalisierung der Einheitsmedien ausgenutzt.

braves Bürgerlein
Beiträge: 1065
Registriert: 15.11.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von braves Bürgerlein » 19.10.19



Genial. Brinkhaus interviewt Merkel, Habeck befragt Baerbock, Stegner interviewt Schwan, Teuteberg fragt Lindner, Riexinger interviewt Kipping und Gauland befragt Weidel. Claus Kleber geht in Pension zusammen mit Will, Slomka, Illner, Plasberg, Maischberger und so weiter. Die passenden Namen für die Presse bitte selbst einsetzen.
Das Dutzend Berufspolitiker, das in Wahrheit allein bestimmt, vorbei an Grundgesetz und jedem Recht, präsentiert sich selbst in Hör- und Sehfunk, auf Papier und elektronisch – das ist dann Pressefreiheit im Zeitalter nach GEZ. Wahlen braucht es auch keine mehr nach GEZ.
Wo das Dutzend Berufspolitiker darüber bestimmt, wer gewählt werden kann, können nicht nur die Kosten der Medienapparate gespart werden, sondern auch der ganze Wahl- und Wahlkampf-Zirkus. Das jetzt agierende Dutzend kann sich doch einfach selbst ergänzen.

www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse ... unksteuer/

Diese Idee hat was!!! Bin begeistert!
Der fiffisierte Mann, der Gimpel, Hahnrei.
Man ist nur noch fassungslos, es fehlen mir einfach die Worte. Was für ein Schmierentheater.
Der nächste Schritt ist dann Angela Merkel interviewt Angela Merkel.
Klasse! Politbüro in Dummland 2019!

neki
Beiträge: 866
Registriert: 20.05.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von neki » 31.10.19

braves Bürgerlein hat geschrieben:
04.07.19
Bild

Neue Migrationswelle:
Mehrere Millionen Migranten warten auf Umsiedlung nach Deutschland

https://www.anonymousnews.ru/2019/07/03 ... utschland/

Die Politik der Kanzlerin und ihrer Unterstützer trägt Früchte. Die Nachricht vom Schlaraffenland Deutschland spricht sich immer weiter herum. Nun wollen bereits 52 Prozent aller jungen Menschen im arabischen Raum auswandern. Hinzu kommen mehrere Millionen Menschen, die aktuell in syrischen Lagern auf ihre Umsiedlung nach Europa, vorzugsweise nach Deutschland warten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis unser Land vollständig kollabiert.

Angela Merkel hat es geschafft: Mittlerweile dürfte es fast keinen Menschen auf der Welt mehr geben, der nicht über die paradiesischen Zustände in der Bundesrepublik Bescheid weiß. Dass es jedoch nicht die Einheimischen sind, welche sich derer erfreuen können, sondern fast ausnahmslos unerlaubt eingereiste Migranten, das dürfte die interessanteste Komponente dieses Informationspakets sein.




"Angela Merkel hat ganz viel für die illegale Migration getan. Sie ist die Mama der Afrikaner. Deshalb machen sich so viele Afrikaner nach Deutschland auf."

neki
Beiträge: 866
Registriert: 20.05.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von neki » 01.11.19

Bild

Wer Millionen Menschen aus anderen Kulturen mit anderen teils nicht kompatiblen Werten in kürzester Zeit völlig unkontrolliert einwandern läßt, muß sich nicht darüber wundern, daß Rattenfänger von Rechts wieder Erfolge verzeichnen. Wer in diesem Zusammenhang darüber hinwegsieht, daß diese Einwanderung zu einem Großteil aus Ländern erfolgt, in denen glühender Judenhaß zum guten Ton innerhalb der Bevölkerung gehört, ist im besten Fall ein naiver Idiot, im schlimmsten ein bigotter Heuchler, der mit seiner Befürwortung der Politik der offenen Grenzen viel mehr zum wachsenden Antisemitismus innerhalb Deutschlands beigetragen hat, als es die AfD je könnte.

Bild

Die es bei keiner verstörenden Attacke eines „psychisch gestörten“ Asylbewerbers, bei keinem islamistischen Terrorangriff und bei keinem kaltblütigen Mord durch einen Migranten geschafft hat, zeitnah auch nur ein Wort darüber zu verlieren, geschweige denn sich irgendwo blicken zu lassen. Die ein Jahr brauchte, um mit den Angehörigen und Opfern des Terroranschlags vom Berliner Breitscheidplatz zu sprechen, aber keine Sekunde verlor, als es um den Anschlag auf eine Moschee in Dresden oder den Terror von Halle ging. Die nicht realisiert, daß sich immer mehr Bürger von der Kanzlerin wie Menschen zweiter Klasse behandelt fühlen.

Bild

Wieso werden bei manchen Tätern in atemberaubender Schnelle und ohne jedwede Untersuchung durch einen Amtsarzt öffentlich psychische Krankheiten diagnostiziert? Wieso wird jemand, der mit einem Kampfmesser auf eine Synagoge zugeht und dabei antisemitische Parolen von sich gibt, wieder auf freien Fuß gesetzt? Und selbst wenn all diese Männer, vom Bahnschubser von Frankfurt bis zum Amokfahrer von Limburg, psychisch krank sein sollten: Wie geht eine Gesellschaft mit Hunderttausenden Asylbewerbern um, von denen offensichtlich eine große Zahl nicht nur kulturell überfordert und desillusioniert, sondern durch die Erfahrungen im Heimatland auch bisweilen schwer traumarisiert ist?

Text: https://jungefreiheit.de/debatte/kommen ... igotterie/
Abb.: Peter Geierwally@PGeierwally


neki
Beiträge: 866
Registriert: 20.05.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von neki » 05.11.19

Bild



In weiser Voraussicht (und Erwartung des Wahlergebnisses aus Thüringen) hatte sich Dr. Angela Merkel die Termine so legen lassen, dass sie möglichst weit weg sein konnte, wenn das Theater losgeht. Und so meldete sie sich nur kurz, gelassen, geradezu tiefenentspannt, aus Indien: „Wir leben in Demokratien, da muss ich auch mit Kritik umgehen.“ (Wie sie das wieder mit dem Plural „Demokratien“ gemeint hat, in denen sie lebt, muss andernorts geklärt werden.) Jedenfalls prallten alle Angriffe an ihr ab, seit sie nun mit Indien eine „Zusammenarbeit bei Ayurveda, Yoga und Meditation“ vereinbart und von Premier Narendra Damodardas Modi ein ganz persönliches Mantra („Ommm“) erhalten hat.
Natürlich versuchte Merkel noch, den einen oder anderen Deal einzufädeln. So „gebe es Möglichkeiten bei der Modernisierung der indischen Infrastruktur, insbesondere etwa bei dem Ausbau der Hochgeschwindigkeitszugverbindungen” zu helfen. Vielleicht aber weiß der Inder längst, dass die deutsche Transrapid-Technik mittlerweile von den Chinesen betrieben wird, und wie es um die deutsche Infrastruktur bestellt ist – jedenfalls interessierte er sich vor allem für deutsche Entwicklungshilfe beim Fußball.
www.tichyseinblick.de/kolumnen/blackbox ... aetigkeit/

Deutschland hat fertig! Da gilt es nur noch die letzten Schecks abzugreifen, denn Hochtechnologie geht anders. In Germoney wird nur noch abgewickelt und demontiert.


Jennermann
Beiträge: 792
Registriert: 12.06.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von Jennermann » 07.11.19

Bild

Eine Milliarde für Indien:
Merkel verteilt deutsches Steuergeld in der ganzen Welt


630 Millionen Euro Entwicklungshilfe für die Weltmacht China, 55 Milliarden für die Alimentierung von fachkräftigen Bevölkerungsaustauschern pro Jahr, 10,2 Milliarden Euro aus dem Bundeshaushalt für Entwicklungshilfe in Afrika und Südostasien, 600 Millionen Euro im Jahr für im Ausland lebende Kinder hiesiger Immigranten, jährlich mehr als 100 Millionen Euro Kindergeld für gar nicht existierende Kinder, 53,6 Millionen Euro für die gescheiterte Pkw-Maut. Und nun eine Milliarde Euro für Indien. Diese Regierung schmeißt mit Geld nur so um sich. Nur nicht bei den eigenen Bürgern.

Es ist Merkels vierter Besuch in Indien als Kanzlerin, und womöglich ihr letzter. Die Hymnen der beiden Länder hörte sie sich im Sitzen an – wie sie es nach mehreren Zitterattacken, immer dann, wenn die deutsche erklang, zuletzt mehrfach tat.

In Dehli ließ sie sich jedenfalls feiern. Ihr allerorten entgegenlächelndes Konterfei auf den Straßen Neu Dehlis mit der Aufschrift „Willkommen“ wird ihr geschmeichelt haben. Schließlich kommt sie nicht mit leeren Händen: Eine Milliarde Euro stellte sie in Aussicht. Angesichts der Militärausgaben Indiens von mehr als 66 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 (Quelle: statistika.com) eine Farce. So nimmt der Premierminister das deutsche Geld mit Kusshand…

www.compact-online.de/eine-milliarde-fu ... nzen-welt/

Antworten