Team Merkel

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

braves Bürgerlein
Beiträge: 1293
Registriert: 15.11.16

Re: Team Merkel

Beitrag von braves Bürgerlein » 08.07.20


Die Präsidentin der EU-Kommission hat in einem Wahlkampfspot den kroatischen Regierungschef Andrej Plenkovic unterstützt. Eine Lappalie ist das nicht: Die EU-Verträge verpflichten die Deutsche zur parteipolitischen Neutralität. Hat Ursula von der Leyen die Bodenhaftung verloren?

Ob Ursula von der Leyen die richtige Frau für den wichtigsten Posten der EU ist, darüber gehen seit ihrer Wahl vor einem Jahr die Meinungen auseinander. Nie verziehen haben ihr manche Europaabgeordneten den Weg in ihr Amt, der nicht über das System der Spitzenkandidaten, sondern klassisch durch die Hinterzimmer der Staats- und Regierungschefs führte.

https://www.nzz.ch/meinung/eu-kommissio ... ld.1564955

Jennermann
Beiträge: 1078
Registriert: 12.06.16

Re: Team Merkel

Beitrag von Jennermann » 03.07.20


braves Bürgerlein hat geschrieben:
15.08.19
Der restringierte Code von Merkel, die Sprache bildungsferner Schichten, das sprachliche Niveau einer 10-jährigen, ihre kurzen, grammatisch einfachen, häufig unvollständigen Sätze sowie die begrenzte Anzahl von Adjektiven und Adverbien sind eine Zumutung für jeden Mittelschüler, der ein Telefonbuch aufschlagen kann.

www.achgut.com/artikel/merkel_und_das_n ... tigen_frau




braves Bürgerlein
Beiträge: 1293
Registriert: 15.11.16

Sich zum „Horst“ machen

Beitrag von braves Bürgerlein » 28.06.20

Bild

Sich zum „Horst“ machen.
Wenn Sprichwörter plötzlich Sinn ergeben ...

Huch, Seehofer wollte vorübergehend eine Taz-Autorin wegen Volksverhetzung oder so anzeigen. Grande Skandal! In einem offenen Brief an die Kanzlerin fordern mediale Geistesgrößen, den „massiven Angriff gegen die Meinungs- und Pressefreiheit“ zu beenden. Die Liste der Unterzeichner ist das, was der Artikel nicht sein konnte: Blanke Satire.

Was ist eigentlich aus der folgenden Formulierung geworden, die wohl jedem schon mal um die Ohren geschlagen wurde, der sich kritisch mit Regierungshandeln oder dem Zustand unserer Medien beschäftigt hat: „Natürlich hast du das Recht, deine Meinung zu sagen. Das heißt aber nicht, dass das keine Konsequenzen für dich hat.“ Natürlich muss man die Konsequenzen in Relation zum Fall sehen. Es ist schon ein Unterschied, ob es vielleicht um die Antwort auf die Frage „Schatz, wie steht mir dieses Kleid?“ geht, oder darum, jemanden bei Bank, Arbeitgeber oder Verein anzuschwärzen, weil die doch sicher gerne wissen wollen, „mit was für Leuten“ sich manche so abgeben und ob das wohl gut für den Ruf sei.

Für Konsequenzen jenseits von Streit und Denunziation gibt es jedoch Gerichte, die Vorgehensweise nennt sich Klageweg und ist in Deutschland klar geregelt. Jemandem den Klageweg zu verbieten und sich so die Gelegenheit entgehen zu lassen, den Kläger scheitern zu sehen, ist schon ein starkes Stück. Zumal wenn man glaubt, im Recht oder gar unschuldig zu sein.


https://www.achgut.com/artikel/gesinnun ... sefreiheit



Jennermann
Beiträge: 1078
Registriert: 12.06.16

Re: Team Merkel

Beitrag von Jennermann » 23.06.20


"Merkel verurteil Gewalt in Stuttgart" - na dann ist ja alles gut. Wäre ja nicht so abwegig zu glauben, sie hätte es befürwortet.
AchimSpiegel@ AchimSpiegel


AUSSCHREITUNGEN IN STUTTGART
16-Jährigem wird versuchter Totschlag vorgeworfen
Die Glasscherben der zerstörten Schaufenster sind weggekehrt, doch die Aufarbeitung der Chaos-Nacht in Stuttgart fängt erst an. Nach den Ereignissen dürfe es „nicht bei Entrüstung bleiben“, sagt Seehofer. Er erwarte eine „harte Strafe“ für die Täter.

In der Nacht zum Sonntag hat es in Stuttgart schwere Ausschreitungen gegeben. Dutzende gewalttätige Kleingruppen hatten die Innenstadt verwüstet.

„Wir werden mit allem, was uns der Rechtsstaat zur Verfügung stellt, diese Randalierer verfolgen und sie zur Rechenschaft ziehen“, sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Sonntagabend in den „Tagesthemen“ der ARD. Er sah in den Ereignissen eine Herausforderung für den Rechtsstaat. Er forderte ein Gesamtkonzept für die Stadt Stuttgart und ein Maßnahmenbündel. „Das muss die Stadt Stuttgart lösen“, betonte der Minister.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Krawalle am Wochenende in Stuttgart scharf verurteilt. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag in Berlin, die Szenen seien „abscheulich“ gewesen und mit nichts zu rechtfertigen. Sie seien gegen die Stadt und ihre Bürger gerichtet gewesen. Seibert dankte zugleich der Polizei. Die Bundesregierung wisse sehr wohl, was die Polizisten tagtäglich leisteten. Den Verletzten wünschte Seibert baldige Genesung.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... orfen.html


"Die Kreativität bei der Wortfindung zum Umschiffen von Fakten ist offenbar unbegrenzt.. erlebnisorientierte Jugendliche, junge Männer, Männergruppen, Großfamilien, Party-/Eventszene, Aktivisten...
Wir leben im Land der Dichter und Denker.."



Jennermann
Beiträge: 1078
Registriert: 12.06.16

Re: Team Merkel

Beitrag von Jennermann » 06.06.20




neki
Beiträge: 1214
Registriert: 20.05.16

Re: Team Merkel

Beitrag von neki » 21.05.20



GEWOLLTE LINKE GEWALT?
In Stuttgart eskaliert linke Gewalt gegen Demonstranten


Am vergangenen Samstag eskalierte die Gewalt linker Gruppen gegen Demonstranten, die gegen die Corona-Politik der Bundesregierung friedlich antraten. Jetzt ist es fraglich, ob es noch eine Demonstration gibt - oder die Linke ihr Ziel erreicht hat.
In Stuttgart zeigt sich die zunehmende Gewaltbereitschaft der radikalen Linken. In der Nacht zum Samstag wurden zwei Lastwagen, die Veranstaltungstechnik für die Querdenker-Demonstration auf dem Cannstatter Wasen geladen hatten, sowie ein Lautsprecherwagen in Brand gesetzt.
Unabhängig davon, ob man die Demonstrationen auf dem Wasen unterstützt oder für unsinnig hält, ist der Versuch, eine Demonstration mit Gewalt zu behindern, ein ungeheuerlicher Vorgang.

Doch damit nicht genug, auf dem Weg zur Demonstration wurde eine Gruppe von drei Männern „von einer größeren Anzahl von Tätern angegriffen“. In der Nähe des Kampfes fand die Polizei später zwei Schlagringe und „weitere Gegenstände, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten“. Auch von einer Gaspistole, die in der Nähe des Tatorts gefunden wurde, berichten verschiedene Medien mit Berufung auf die Polizei.

Zwei der Opfer mussten zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden, einer schwebt noch immer in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen gezielten Angriff handelt.


www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials ... nstranten/



neki
Beiträge: 1214
Registriert: 20.05.16

Re: Team Merkel

Beitrag von neki » 18.05.20


Spätestens im Dezember 2019 hätte die Bundesregierung wissen müssen, welche Bedrohungslage für Deutschland entstehen könnte.

Doch sowohl die Regierung, als auch die Presse spielten die Gefahr herunter. Anfangs galt Covid-19 sogar als „rechtes” Virus, weil die Rechten es angeblich benutzten, um der Forderung, die Grenzen zu schließen, Nachdruck zu verleihen. Im März ist die Regierung in dieser Frage allerdings sehr „rechts“ geworden.Im Januar und im Februar wiegelten Robert-Koch-Institut und die Bundesregierung noch ab. Obwohl weltweit Verdachtsfälle existierten, fand sich der Tagesordnungspunkt Corona als letzter auf der Sitzung des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag. Der Gesundheitsminister erklärt am 12. Februar im Bundestag, dass die Gefahr einer Pandemie „eine zurzeit irreale Vorstellung“ sei.

Am 18. März wandte sich die Bundeskanzlerin an die Bürger. Jetzt hatte anscheinend auch sie erkannt, dass die Lage ernst war.

Dennoch durften Flugreisende aus dem Iran, der einen Hotspot der Pandemie darstellt, noch bis zum 1. April ungetestet einreisen. Die Grenzen, auch innerhalb Deutschlands wurden geschlossen. Das galt und gilt nicht für Migranten, die an der Grenze einen Asylwunsch äußern.

www.tichyseinblick.de/meinungen/die-wah ... -pandemie/

Jennermann
Beiträge: 1078
Registriert: 12.06.16

Re: Team Merkel

Beitrag von Jennermann » 29.04.20



Angebliche Merkelmania
Holzschnittartiges „Welt“-Bild
https://jungefreiheit.de/kultur/medien/ ... welt-bild/
Zu den Erzählmustern deutscher USA-Korrespondenten gehört, daß Präsident Donald Trump alles falsch macht. Das galt schon vor Corona, jetzt aber erst recht. Inzwischen versteigt sich manch ein Journalist zu der Behauptung, die Amerikaner wünschten sich Angela Merkel anstelle von Donald Trump im Weißen Haus. Mit der Wirklichkeit hat all das nicht viel zu tun.

Eine unrühmliche Rolle spielt dabei die Welt. Sie berichtete am Mittwoch, in den USA herrsche eine „Merkelmania“. Das Rezept für diese jeder Grundlage entbehrenden Behauptung: Man schreibe zwei Artikel aus linkslastigen amerikanischen Zeitungen zusammen und schließt daraus aufs ganze Volk. „ʿIn Höchstformʾ sei Angela Merkel, heißt es in den USA“, vermeldet Daniel Friedrich Sturm. Um dann zu ergänzen: „Medien zeigen gar auf, was der US-Präsident von der deutschen Kanzlerin lernen kann.“

Das Wörtchen „gar“ suggeriert, es handele sich um zwei verschiedene Bewegungen: Die USA und die dortigen Medien. Die Wahrheit ist: Der Autor beruft sich zunächst auf die erklärte Trump-Feindin New York Times, die gar davon phantasiert, Merkel könne Vizepräsidentin unter Biden werden. Aber: Das Ganze steht lediglich in einer wirren Kolumne von Bret Stephens.

neki
Beiträge: 1214
Registriert: 20.05.16

Re: Team Merkel

Beitrag von neki » 26.04.20



Folgen von Corona: Steinmeier kündigt Wohlstandsverlust an
https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... erlust-an/
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Deutschen auf wirtschaftliche Einschnitte als Folge der Corona-Pandemie eingestimmt. „Wir werden einiges von dem gemeinsam erarbeiteten Wohlstand preisgeben“, sagte Steinmeier in einer Videobotschaft. Zugleich zeigte er sich überzeugt, daß Deutschland eine starke Volkswirtschaft sei und bleiben werde, die sich mit „Fleiß und Klugheit auch aus dem wirtschaftlichen Tal“ herausarbeiten werde.
Durch die Einschränkung des Wirtschafslebens sehen die Hälfte der Mittelständler in Deutschland ihre Existenz bedroht. Zudem haben laut Bundesarbeitsagentur bereits 750.000 Betriebe Kurzarbeit angemeldet.





Antworten