Gewalt gegen die AfD

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 21.04.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von Moderator » 05.06.16

Zwei Mal eskalierten Auseinandersetzungen an Infoständen der AfD.

http://www.morgenpost.de/berlin/polizei ... lagen.html

hjh
Beiträge: 6
Registriert: 25.05.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von hjh » 25.05.16

FAZ ist halt nicht die Braunschweiger-Zeitung, bei der wäre dieser Artikel nicht erschienen. Ich habe mich hier extra angemeldet um mich etwas besser über die AfD zu informieren, eigentlich wollte ich es schon in Schöppenstedt machen, kam aber gerade dort an als die Nachricht der Absage ins Fenster geklebt wurde. Auch hatte ich die Demonstranten (einige waren mir bekannt) gefragt ob das die vielgepriesene Demokratie sei. Wie zu erwarten gab es dazu nur Ausflüchte, Argumente konnte man so etwas nicht nennen.
Mein Interesse kommt aus der Situation heraus, das wir seit über einem Jahr mit den gleichen Anfeindungen und falschen Berichterstattungen der BZ zu tun haben.
Kurz zu meiner Person: Rentner, ewiger SPD Wähler, seit dem Weggang von Oskar Lafontain Wähler der LINKS Partei was seit Anfang 2015 bin ich zu anderen Ansichten gekommen was unser Land betrifft. Ich bin seit Beginn bei der BRAGIDA anwesend und merke dadurch wie der Hase wirklich läuft mit unserer Meinungsfreiheit und den Behörden und ich weiß das die Politik sich ändern muss, denn Einsicht scheinen unsere Oberen ja nicht zu kennen.
Soviel erstmal zu meinen Einstand ;)

preussen
Beiträge: 10
Registriert: 19.05.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von preussen » 19.05.16

Bemerkenswert, dass ein solcher Artikel in der FAZ erscheint. Wirklich bemerkenswert.

Die Gewalt gegen AfD-Mitglieder durch Linksextreme hat erschreckende Ausmaße angenommen. Doch eine öffentliche Debatte darüber findet nicht statt.

http://www.faz.net/aktuell/politik/gewa ... /elections

Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 21.04.16

Gewalt gegen die AfD

Beitrag von Moderator » 18.05.16

Es gibt keine Partei in Deutschland gegen die so viele Gewalttaten verübt werden, wie gegen die AfD. In den Zeitungen ist dazu wenig zu finden und von den Politikern der Systemparteien hört man dazu nur dröhnendes Schweigen. Auch von SPD-Justizminister Maas, der sonst sofort einen Kommentar parat hat – er schweigt dazu und reibt sich wahrscheinlich im stillen Kämmerlein die Hände.

Wenn man einen politischen Gegner nicht argumentativ bekämpfen kann, dann muss es eben auch auf anderem Weg versucht werden.
Die Rolle der Verwaltungen sollte auch mal geprüft werden. Meldet die AfD eine Demonstration an, wird direkt daneben, zur gleiche Zeit, am gleichen Ort, eine Gegendemonstration genehmigt.

Den Teilnehmern, welche an der AfD-Demo teilnehmen wollen, schlägt der brüllende Hass des vermummten, schwarzen Blocks, der Linksfaschisten, entgegen. Da überlegt sich schon mancher Bürger, ob er aus Angst für Leib und Leben, lieber zu Hause bleibt.
Ausbaden müssen diese Exzesse unsere Polizisten, denen hier ganz ausdrücklich gedankt wird. Sie machen einen tollen Job! Noch nie ging bisher von der AfD Gewalt gegen Polizisten oder Teilnehmer von Gegendemos aus und das wird auch so bleiben.

Zu diesem Thema hat die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ einen interessanten Artikel veröffentlicht.
Bitte geben sie in die Suchmaschine folgende Worte ein:
faz gewalt-gegen-afd-mitglieder

Antworten