Unruhen und Krawalle

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

braves Bürgerlein
Beiträge: 1281
Registriert: 15.11.16

Re: Unruhen und Krawalle

Beitrag von braves Bürgerlein » 30.06.20



VOR UND HINTER DIE POLIZEI STELLEN
„Stuttgart“ als „Event der Partymeile“ verniedlich
Die Stuttgart zu einem „Event der Partymeile“ pervertierten, haben unsere Polizei der Lächerlichkeit preisgegeben, ihren lebensgefährlichen Einsatz unter der Rubrik „Realityshow“ eingeordnet und ihre vom Grundgesetz geschützte menschliche Würde auf den Müll geworfen. Sie sollten samt und sonders zurücktreten.

Die Polizei war einmal „dein Freund und Helfer“, der Polizist hieß allgemein Schutzmann oder Ordnungshüter. Inzwischen ist Bulle die harmloseste Bezeichnung, es muss schon Bullenschwein sein, wenn nicht gar Nazi. Nun krönt die taz das mit Müll: Die Polizei gehöre auf die Müllhalde. Das erinnert an finsterste RAF-Zeiten, als Terroristen die Polizei pauschal als „System-Schweine“ bezeichneten, die zu töten nicht verwerflich sei.

Was ist los in diesem Land? Gibt es eigentlich noch einen Bundespräsidenten, eine Kanzlerin, Bischöfe, Parteivorsitzende, die sich schützend vor die 300.000 Leute stellen, die auch sie tagtäglich unter Lebensgefahr schützen? Nein, schlimmer: die Totengräberin der einst stolzen Arbeiterpartei SPD, eine gewisse Frau Esken, rückt die Beamten pauschal in die Riege von Rechtsextremisten und Rassisten. Ähnliches schaffte nur die größte Staatsfrau aller Zeiten, Ursula von der Leyen, die der gesamten (!) Bundeswehr mal eben pauschal „ein Haltungsproblem“ bescheinigte. Nur weil es in der Tat einige „schwarze Schafe“ gab. Ohne jede Konsequenz. Verteidigungsminister wie Schmidt oder Struck rotieren im Grabe.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... niedlicht/


+++ Merkel, du Fresse, mach Shisha auf! +++

Jennermann
Beiträge: 1068
Registriert: 12.06.16

Re: Unruhen und Krawalle

Beitrag von Jennermann » 30.06.20




Bild
IQ_Stimulator



Jennermann
Beiträge: 1068
Registriert: 12.06.16

Re: Unruhen und Krawalle

Beitrag von Jennermann » 25.06.20



Politiker fordern "harte Strafen"? Das ist dummes Geschwätz. Richter verhängen Strafen auf der Basis des Gesetzes. Was Politiker "fordern" spielt bei Strafzumessung keine Rolle. Alles andere wäre ein Eingriff in die Gewaltenteilung. Nicht verarschen lassen.
Am Ende gibt's dann die volle Härte für 8 der 500 Randalierer: 6 statt 3 Monate auf Bewährung!






braves Bürgerlein
Beiträge: 1281
Registriert: 15.11.16

Re: Unruhen und Krawalle

Beitrag von braves Bürgerlein » 24.06.20


Jetzt hat auch Stuttgart seine kleine Kristallnacht erlebt. Und alle, der sensible OB Fritz Kuhn vorneweg, sind ganz baff, wie es dazu kommen konnte. Wo kamen all die Aliens plötzlich her? Jetzt ist das Besondere der Stadt dahin. Stuttgart ist nur noch das Köln des Südens.

Obwohl nicht „das Besondere“ angegriffen wurde, sondern die Angriffe das Besondere waren, vergleichbar der Kölner Silvesternacht von 2015 auf 2016, die ebenfalls von der örtlichen „Party- und Eventszene“ veranstaltet wurde.

Seltsam, dass dem grau-grünen OB der Maultaschen- und Spätzle-Metropole diese Analogie nicht einfiel. Er hätte z.B. auch sagen können: „Wir werden es nicht zulasssen, dass Kölner Verhältnisse in Stuttgart einreißen“. Stattdessen versicherte er, es dürfe „keine rechtsfreien Räume“ in Stuttgart geben, als ob das Gegenteil nicht eben bewiesen worden wäre.

https://www.achgut.com/artikel/der_uebe ... _herr_kuhn

Moderator
Beiträge: 3314
Registriert: 21.04.16

Re: Unruhen und Krawalle

Beitrag von Moderator » 23.06.20

Bild

Moderator
Beiträge: 3314
Registriert: 21.04.16

Sprachnachricht eines mutmaßlichen Stuttgarter Polizisten: „Nur Kana…!“

Beitrag von Moderator » 22.06.20



Wir können nicht verifizieren ob es sich tatsächlich um die Aussage eines Polizisten handelt, der in Stuttgart im Einsatz war. Bitte machen sie sich selbst ein Bild.


Antworten