Coronavirus

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

braves Bürgerlein
Beiträge: 1418
Registriert: 15.11.16

Re: Coronavirus

Beitrag von braves Bürgerlein » 21.03.20



Wie asiatische Länder die Corona-Krise
unter Kontrolle bringen

In Taiwan, Hongkong, Singapur und auch Südkorea steigen die Zahlen kaum noch. Und das, ohne das soziale Leben komplett einzufrieren.


www.bazonline.ch/ausland/asien-und-ozea ... y/24611621
Hongkong Ist erstaunlich lebendig geblieben. Fast alle Menschen tragen Schutzmasken, die Schulen und Kindergärten haben zwar geschlossen, die meisten Hongkonger gehen aber ­wieder zur Arbeit. Bars und Restaurants haben ganz normal geöffnet.

Das Gleiche gilt für Singapur. Der Stadtstaat ist wachsam, reagiert schnell und unterlässt keinen Versuch, jene konsequent zu isolieren, die mit Infizierten in Kontakt gekommen sind. ­Singapur hat nicht nur früh die Flüge aus den betroffenen Gebieten in China ausgesetzt, sondern auch strenge Quarantäneregeln für ankommende Reisende aus Risikogebieten durchgesetzt.

Obgleich Singapur als globale Drehscheibe extrem gefährdet ist, hat es ­bislang nur 226 registrierte Infizierte, knapp die Hälfte wurde wieder gesund entlassen, noch ist niemand gestorben. «Es gibt hier nur sehr wenige ­Infizierte, von denen man nicht nachvollziehen kann, wo sie sich angesteckt haben», sagt der Virologe Ooi Eng Eong von der National University of Singapur.



braves Bürgerlein
Beiträge: 1418
Registriert: 15.11.16

Re: Coronavirus

Beitrag von braves Bürgerlein » 20.03.20



Was sollten die Bürger (von Merkels Ansprache) erwarten? Eine Blut-Schweiß-und-Tränen-Rede? Ein neues „Wir schaffen das“? Manch ein Textbaustein klang wie ein gespenstischer Abgesang auf die alte Bundesrepublik.

Oder sehe ich das zu überspannt, wenn ich kritisiere, dass die Bundeskanzlerin dieses Landes den Umstand, dass innerhalb weniger Tage im Notstandsmodus umstandslos wichtige Grundrechte außer Kraft gesetzt wurden, nicht mit überzeugenden Fakten begründet, sondern die Bürger mit ein paar pathetischen Textbausteinen abzuspeisen geruhte?

Die Kanzlerin erklärt es nun zur „Richtschnur all unseren Handelns: die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, sie über die Monate zu strecken und so Zeit zu gewinnen. Zeit, damit die Forschung ein Medikament und einen Impfstoff entwickeln kann. Aber vor allem auch Zeit, damit diejenigen, die erkranken, bestmöglich versorgt werden können.“

Heißt das nun, solange kein Medikament entwickelt worden ist, bleibt das Land lahmgelegt?

Dass sich die „Richtschnur unseres Handelns“ im Textbausteinkasten der Kanzlerin findet, erinnert sicher nur manchen früheren DDR-Insassen an die Transparente, auf denen die Beschlüsse des jeweils letzten SED-Parteitags zur „Richtschnur unseres Handelns“ erklärt worden waren. „Für das intensive Studium des Marxismus-Leninismus, der Richtschnur unseres Handelns“, hieß es beispielsweise bei der FDJ, wie sich auch auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung nachlesen lässt.

„Ich appelliere an Sie: Halten Sie sich an die Regeln, die nun für die nächste Zeit gelten. Wir werden als Regierung stets neu prüfen, was sich wieder korrigieren lässt, aber auch: was womöglich noch nötig ist. Dies ist eine dynamische Situation, und wir werden in ihr lernfähig bleiben, um jederzeit umdenken und mit anderen Instrumenten reagieren zu können. Auch das werden wir dann erklären. Deswegen bitte ich Sie: Glauben Sie keinen Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen, die wir immer auch in viele Sprachen übersetzen lassen.“

Schön, dass die deutsche Regierung jetzt in vielen Sprachen spricht. Nett, dass uns die Kanzlerin im Nachhinein alles erklären will, statt vorher zu präzisieren, welche „anderen Instrumente“ denn im Merkelschen Instrumentenkasten noch einsatzbereit sind.


https://www.achgut.com/artikel/abgesang ... esrepublik

neki
Beiträge: 1338
Registriert: 20.05.16

Re: Coronavirus

Beitrag von neki » 19.03.20

Bild
Eine Pandemie schärft die Wahrnehmung und die Erinnerung funktioniert noch einmal präziser. Vieles nimmt man wie in Zeitlupe und staunend wahr, so schnell passieren die Dinge. Man merkt sich, wer schreibt und wer abtaucht, wer Fantasie entwickelt und wer sich in Routinen verheddert. Sicher werden Italiener nicht vergessen, als das Flugzeug mit Personal und Hilfsgütern aus China landete. Und eben nicht aus Frankfurt, Paris oder Brüssel. Heute muss man feststellen, dass Europa die bislang größte Enttäuschung in der Krise ist.

Aber wir müssen zugleich erschrocken feststellen, dass Europa als Symbol, als Institution, als Projekt untergegangen ist, ohne eine Luftblase aufsteigen zu lassen. Wie viele Sonntagsreden wurden zum Lob des großen Projekts gehalten? Wie oft wurde Europa als unser Rezept gegen Nationalismus, Irrationalismus und illiberale Tendenzen beschworen?

Aber als es ernst wurde, waren Italien und dann Spanien allein.

www.spiegel.de/kultur/europa-in-der-cor ... 272a6d28a9



neki
Beiträge: 1338
Registriert: 20.05.16

Re: Coronavirus

Beitrag von neki » 18.03.20



Corona-Krise: Frau Merkel, stoppen Sie sofort und ausnahmslos jegliche Einreise aus dem Iran!

Trotz der sich massiv ausbreitenden Corona-Epidemie und notwendigerweise damit verbundener Einschränkungen des öffentlichen Lebens finden nach wie vor Flugreisen aus besonders betroffenen Staaten wie Italien, China und dem Iran nach Deutschland statt – ohne Quarantäne-Kontrollen. Notwendig wäre, aus Italien und China nur noch mit Quarantäne-Kontrollen einreisen zu lassen und aus dem Iran ausnahmslos jede Einreise zu stoppen.

Frau Merkel, ist Ihnen Ihr Amtseid, Schaden von uns abzuwenden, noch einen Hauch wert? Dann sorgen Sie noch heute dafür, dass spätestens ab morgen – besser noch ab heute – aus keinem von der Corona-Krise besonders schwer getroffenen Land mehr Einreisen ohne Quarantäne stattfinden dürfen – und aus dem Iran überhaupt keine Einreisen mehr.


https://philosophia-perennis.com/2020/0 ... -dem-iran/


Bild

Abwarten und Aussitzen. Jetzt hat ihr die EU die Entscheidung abgenommen. Nach Angaben des französischen Präsidenten Macron will die EU ab Dienstagmittag ihre gesamten Außengrenzen für 30 Tage schließen.

„Also wenn man sich nicht mal mehr anstecken darf, dann ist das nicht mehr mein Land.“

Jennermann
Beiträge: 1172
Registriert: 12.06.16

Re: Coronavirus

Beitrag von Jennermann » 16.03.20

Bild

"Allen Personen aus Risikogebieten, auch Asylsuchenden, wird die Einreise verweigert. Wir werden die Einreisen kontrollieren, steuern und beschränken. Der reine Transit ist möglich." Sagt die schweizerische Justizministerin Karin Keller-Sutter.

"Geschäfte, die nicht für die Grundversorgung notwendig sind, bleiben geschlossen. Zudem sollen ab kommender Woche landesweit alle Restaurants, Bars und Cafes ab 15 Uhr geschlossen werden." Sagt Österreichs Bundesregierung.

"Wir können von der medizinischen Seite keine schnelle Hilfe versprechen. Deshalb müssen wir die Begegnungen in der Stadt auf das absolute Mindestmaß reduzieren." Sagt Berlins Oberbürgermeister Peter Müller (SPD)

„Besondere Zeiten bräuchten besondere Maßnahmen“, sagte die Kanzlerin. Aber sie nannte keine einzige. Sie sagte, dass Deutschland im Einklang mit Europa handelt. Europa verhängt Einreisestopps aus Krisenregionen, Merkel nicht.

Deutschland ist von Naivlingen umgeben. Europa erst recht. Denn "die Vorstellung, dass man etwas durch eine Abriegelung aus einem Land halten kann, ist naiv." Angela Merkel, noch am 11.3.2020 ...

"Schon hält er die Schaufel in der Hand; er wird die Spreu vom Weizen trennen und den Weizen in seine Scheune bringen; die Spreu aber wird er in nie erlöschendem Feuer verbrennen."

Lukas 3,17


neki
Beiträge: 1338
Registriert: 20.05.16

Re: Coronavirus

Beitrag von neki » 13.03.20



Kaum hatten Merkel und Spahn sich selbst gelobt, gelacht und beteuert, alles sei im Griff, überholte und entlarvte sie die Realität. Berlins Amtsärzte zu Covid19: "Abwarten kann Menschenleben kosten". Ärzte berichten von haarsträuben Zuständen- unfassbar!
Boris Reitschuster



... hat ja bei Flintenuschi und nun auch bei Andi Scheuer geklappt:

Gescheiterte Pkw-Maut
Handydaten von Verkehrsminister Scheuer gelöscht

www.spiegel.de/politik/deutschland/pkw- ... 9c00810f51

neki
Beiträge: 1338
Registriert: 20.05.16

Re: Coronavirus

Beitrag von neki » 06.03.20



Was die Kapazitäten von Arztpraxen zur Bewältigung sich rasch verbreitender Erscheinungen wie des Coronavirus anbelangt, sei man für alltägliche Fälle wie eine herkömmliche Influenza ausgestattet, aber nicht für Pandemien, Epidemien oder ähnliches.

„Letztendlich ist auch für meine Mitarbeiterinnen der Schutz nicht zu gewährleisten, weil wir aus dem letzten Loch pfeifen. Wir haben kleine Reserven, aber wenn das, was hier vorhanden ist, verbraucht ist, ist auch hier Ende.“

Wenn Politiker von Gesundheitsminister Jens Spahn abwärts erklärten, es werde für eine ausreichende Versorgung Sorge getragen und man stehe in stetigen Kontakt mit den Praktikern vor Ort, sei dies schlichtweg falsch.

„Es gibt keine Schutzmaterialien am Markt, ich kann nichts mehr nachkaufen. Vor allem gibt es aber vonseiten der Behörden keine Kooperation und keine Rückmeldung darüber, wann mit Material zu rechnen ist. Alle Aussagen beziehen sich darauf, dass im Moment mit keinem Material zu rechnen ist.“


www.epochtimes.de/politik/deutschland/a ... 74291.html

Bild

Antworten