Bananenrepublik

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

Jennermann
Beiträge: 1304
Registriert: 12.06.16

Re: Bananenrepublik

Beitrag von Jennermann » 10.01.20

Die 30 toten Affen von Krefeld: Was vertuscht werden soll
www.achgut.com/artikel/die_30_toten_aff ... erden_soll
Sämtliche Aussagen von Feuerwehr und Zoodirektor Dreßen zum Fehlen von Feuermeldesystemen und Sprinkleranlagen wurden wider besseren Wissens durch die Bezeichnung als Tieranlage in eine falsche feuerschutzrelevante Gebäudeklasse versetzt. Gleichfalls Aussagen, welche zu gesetzlich geforderten Brandmeldern des durch Feuer zerstörten Affenhauses Bezug nehmen, entsprechen nicht den tatsächlichen Vorschriften. Diese bundesweit allerorts bekannte Haltung ist gängige Praxis und wird, wenn auch nicht hier, darüber hinausgehend mit einem nicht existenten Bezug zum Bestandsschutz verknüpft.

Es ist festzustellen, dass es sich bei dem ehemaligen Affenhaus um ein öffentliches Gebäude handelte, für welche brandschutzrechtlich wesentlich höhere Auflagen als die vorhandenen Schutzmaßnahmen bestanden. Über diese für alle öffentlichen Gebäude geltenden Auflagen hinausgehend, zählte das Affen- und Tropenhaus mit seiner Besucherkapazität von wesentlich mehr als 200 Personen bereits 1975 zu einer baurechtlich definierten Versammlungsstätte (Seite 3), für die die höchsten Schutzvorschriften galten/gelten. Der oftmals juristisch unbekannte Terminus begehbarer Tieranlagen ist ein Neologismus der Zoologen. Es wird somit ferner festgestellt, dass hunderte von zoologischen Gebäuden in Deutschland ohne die zu deren Betrieb gesetzlich zwingend vorgeschriebenen Schutzvorrichtungen betrieben werden.

Sie haben recht! Dass ein kleines Licht solch einen Schaden verursacht, gibt es nicht im Bereich der naturwissenschaftlichen Geschehnisse. Sowas gibt es nur im Bereich der Politik. Hier kann es durchaus vorkommen, dass ein kleines Licht (z.B. eine unbedeutende, inhaltlich konturlose FDJ-Propaganda-Funktionärin) eine ordentlich funktionierende, mächtige Wirtschaftsnation mit gutem Sozialsystem niederbrennen lässt. (Schande über die vielen, sich aktiv beteiligenden Brandbeschleuniger dabei!)

Die drei Damen tun mir leid, man wird sich an ihnen schadlos halten wollen, ich gehe nämlich davon aus, daß sie ohne MiHiGru sind- ganz schlecht in Zeiten, in denen politischerseits verordnete, buntistisch-sozialistische Rechtsprechung eigentlich nur noch die autochthone “Köterrasse” abstraft, oder haben Sie je von Razzien der Steuerfahndung in den Bazarstraßen Neuköllns gehört? Als in der Sache nicht ganz Unbeleckter gebe ich Ihnen völlig recht- da wird geschoben. Und keinesfalls ist ein Beweis erbracht, Teelichte hinterlassen nämlich ein Aluminiumgefäß, das bei ordinären Wohnungsbränden regelhaft als Corpus delicti gefunden wird. Aber in Zeiten von Gender, Dekonstruktivismus und allgemeiner Denkverblödung ist plausibel, daß man über Flammpunkte und energetische Betrachtungen nicht mehr Bescheid weiß, genausowenig behördlicherseits über bauphysikalische Kenntnisse verfügt, wie der BER ein ums andere Jahr beweist. Und daß an Silvester mittlerweile gezielt Raketen auf Gebäude und Menschen geschossen werden, dürfte sogar dem ZDF-Zooschauer geläufig sein. Übrigens entfacht so ein buntes Bengalenfeuerchen in der Raketenspitze wegen des Magnesiumanteils Temperaturen von 2000°, wie leidgeprüfte Autobesitzer in Berlin und den anderen roten Slums wissen. Wie dem auch sei- wir sollten dieses Geschehen in Krefeld als weiteres Zeichen des unaufhaltsamen Niedergangs auffassen.

neki
Beiträge: 1601
Registriert: 20.05.16

Re: Bananenrepublik

Beitrag von neki » 08.01.20





Iran: Deutschlands Großstrategen allein zu Haus
https://www.achgut.com/artikel/iran_deu ... ein_zuhaus

Präsident Trumps überraschende Aktion gegen eine der übelsten Figuren des Mittleren Ostens, den größenwahnsinnigen iranischen Terror-Strategen Soleimani, hat die deutsche Außenpolitik in eine bedrückende Lage gebracht. Das marode Teheraner Regime, das im vergangenen Herbst mit Mühe – nicht zuletzt dank der vorzeitlichen Grausamkeit Soleimanis – eine Rebellion verzweifelter Untertanen niedergeschlagen hatte, droht und übt Druck aus auf seine westlichen Sympathisanten. Unter sozialdemokratischen Außenministern hat sich Deutschland als einer der Hauptunterstützer des maroden Teheraner Regimes profiliert und fühlt sich nun, wenigstens verbal, zu Treuebekundungen aufgerufen.

In diesem Sinne veröffentlichte gestern die Internet-Ausgabe des Spiegel unter dem Titel „Der Bruch mit dem Westen“ einen Grundsatz-Artikel von Christiane Hoffmann, einer dort als Nahost-Expertin geltenden Redakteurin:
„Mit seinen Drohungen der vergangenen zwei Tage ist US-Präsident Donald Trump dabei, sich aus der westlichen Wertegemeinschaft zu verabschieden“, beginnt ihr Artikel. Die Verfasserin suggeriert, diese Wertegemeinschaft werde heute weltweit durch Angela Merkel repräsentiert, während die Vereinigten Staaten eine auf Abwegen befindliche marginale Größe darstellten, auf die man notfalls verzichten könne. „Von einem Amerika, das sich so klar gegen westliche Prinzipien stellt, muss sich Europa, deutlicher distanzieren“, fordert Frau Hoffmann. Die Europäer hätten „die völkerrechtswidrige Ermordung von Qasem Soleimani als unverhältnismäßige Eskalation des Konflikts (…) kritisieren“ müssen. „Das Vorgehen der USA wurde nicht einmal erwähnt. So macht Europa sich unglaubwürdig.“



braves Bürgerlein
Beiträge: 1544
Registriert: 15.11.16

Re: Bananenrepublik

Beitrag von braves Bürgerlein » 29.12.19

Bild

Bauchklatscher der ZDF-Inquisiton
www.reitschuster.de/post/bauchklatscher ... inquisiton
Maaßen kontert sachlich, die CDU habe früher eine ganz andere Ausländerpolitik gehabt: „Es sind 2,97 Millionen Asylsuchende nach Deutschland gekommen, obwohl um uns herum lauter sichere Drittstaaten sind, und Artikel 16 a Absatz 2 Satz 1 Grundgesetz Asylrecht besagt, Asylrecht genießt nicht, wer aus einem sicheren Drittstaat kommt." Darauf Lanz: "Warum so zugespitzt? Sie sagen 1,8 Millionen Araber. Wissen Sie, wie das klingt?" Lanz setzt Ekel auf sein Gesicht und in seine Stimme: "Das klingt wie AfD-Sprech!" Der größtmögliche Vorwurf im Deutschland des Jahres 2019. Und ausgerechnet als Reaktion darauf, dass Maaßen sich auf das Grundgesetz, eines der Grundrechte beruft. Zugespitzt könnte man fragen. Die Reaktion in den sozialen Medien folgte prompt: „Hans-Georg Maaßen zitiert das Grundgesetz, und Lanz darauf: , ,Das klingt wie AfD-Sprech!‘ Es bleibt jedem überlassen, eigene Schlußfolgerungen zu ziehen“ schreibt E. Frieling-Bailey auf Twitter.

Hans-Georg Maaßen zitiert das Grundgesetz und Markus Lanz darauf: „Das klingt wie AfD-Sprech!“

braves Bürgerlein
Beiträge: 1544
Registriert: 15.11.16

Re: Bananenrepublik

Beitrag von braves Bürgerlein » 25.12.19

Für diese Pfeife muss ein Steuerzahler womöglich 70.000 Jahre lang arbeiten:
Wie »be-Scheuer-t« sind wir eigentlich?

www.deutschland-kurier.org/fuer-diese-p ... igentlich/

Ein durchschnittlicher Steuerzahler wird vom Fiskus mit ca. 8.000 Euro pro Jahr zur Ader gelassen. Er müsste nach Adam Riese 70.000 Jahre arbeiten, um die 560 Millionen Euro zu erwirtschaften, die Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) im Maut-Skandal versenkt hat. Wie »be-Scheuer-t« sind wir eigentlich?


braves Bürgerlein
Beiträge: 1544
Registriert: 15.11.16

Bananenrepublik

Beitrag von braves Bürgerlein » 23.12.19

Bild

Neu geschaffene Stelle:
Lebensgefährtin von Sachsens Ministerpräsident Kretschmer wird Referatsleiterin im Sozialministerium

www.deutschland-kurier.org/ganz-neu-ges ... nisterium/

Annett Hofmann, Lebensgefährtin von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), wird künftig für 6.000 Euro brutto monatlich als Referatsleiterin im Sozialministerium tätig sein. Die Stelle gab es vorher nicht und wurde offensichtlich für Hofmann neu geschaffen.

Antworten