Medien: Lüge oder Wahrheit?

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1


braves Bürgerlein
Beiträge: 1451
Registriert: 15.11.16

Geständnisse eine Grabenbauers

Beitrag von braves Bürgerlein » 20.10.20

Bild

SWR-Intendant Kai Gniffke bereut: Geständnisse eine Grabenbauers
Gniffke: „Wenn wir anfangen zu unterscheiden, wer bei uns auftreten darf und wer nicht, kommen wir argumentativ ganz schnell in den Wald.“ Wie bitte?

Jetzt ganz langsam und zum Genießen für alle bitte, keine Hektik aufkommen lassen, fangen wir piano an, damit nachher keiner erstickt vor Lachen. Also: Der Intendant des SWR, Kai Gniffke wünscht sich ein breiteres Meinungsspektrum in den Angeboten der ARD.

Der da hoch oben auf der öffentlich-rechtlichen Karriereleiter also in Büßerlaune? Jedenfalls hatte der bald sechzigjährige Gniffke schon 2018 auf einem Forum – ausgerechnet moderiert vom linkspopulistischen Monitor-Moderator Georg Restle und in Anwesenheit von Dunya Hayali – hatte Gniffke den Öffentlich-Rechtlichen bescheinigt, dass diese einen „gewissen missionarischen Eifer“ während des „AfD-Großwerdens“ an den Tag gelegt hätten. Zwischen den Zeilen sagte er gegenüber Restle und Co, sei es dieser Eifer, der bei der ARD aus allen Poren getropft ist. Und Gniffke befand weiter, dass seine Sendeanstalt die AfD absichtsvoll als „rechtspopulistisch“ stigmatisiert hätte.

Eine Büßerlaune, selbstredend basierend auf der langjährigen Arbeit als erster Chefredakteur der Tagesschau und der Tagesthemen. Denn wenn nicht er, wer wäre sonst als ein Baumeister für diesen etwa ab 2015 entstandenen tiefen Graben in der Gesellschaft mitverantwortlich? In dem Moment, wo es die Leiter in der ÖR-Pyramide kaum höher ging, das schmucke Eigenheim mit Ausblick stand, die Familien und man selbst also mutmaßlich für Generationen ausgesorgt hatte, nun das schlechte Gewissen öffentlich gemacht, um sich reinzuwaschen? So einfach?


https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... benbauers/


neki
Beiträge: 1405
Registriert: 20.05.16

Re: Medien: Lüge oder Wahrheit?

Beitrag von neki » 15.10.20

Corona-„Ketzerei“ jetzt auch bei WDR und RBB
Journalistisches Pandemie-Tauwetter bei den Öffentlich-Rechtlichen?

https://www.reitschuster.de/post/corona ... r-und-rbb/

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, schrieben viele Leser nach einem Bericht über die „ARD-Extra“-Sendung vor wenigen Tagen hier. Was da zu hören und zu sehen war, galt zuvor noch als Corona-„Ketzerei“ und hätte jedermann in Gefahr gebracht, als Verschwörungstheoretiker diffamiert zu werden.

Vier Tage nach dem Dammbruch in der ARD legt der WDR nach. In der Sendung „Ihre Meinung“ kamen völlig unzensiert heftige Kritiker der Maßnahmen zu Wort. Und wurden dafür auch noch vom Publikum mit großem Applaus bedacht in der Sendung, die als Zuschauerdialog konzipiert ist. Als der Internist und Kardiologe Hans-Rudolf Milstrey aus Viersen forderte, „alle existenzbedrohenden und gesellschaftsspaltenden Maßnahmen so schnell wie möglich zu beenden“, brandete spontan und mitten im Satz Beifall auf (siehe hier).

„Ärzte beachten zum Wohle des Patienten ihre eigenen Prinzipien, die ethisch begründet sind oder aber evidenzbasiert in der Therapie sein müssen. Aber ich habe in den letzten Monaten zunehmend erlebt, dass die offizielle Regierungspolitik unverhältnismäßig wird oder schon relativ schnell war, und dass gewisse Regeln nicht beachtet werden, die wir als Ärzte zu beachten haben“, so der Viersener Mediziner: „Nämlich, Du sollst erstens nicht dem Patienten schaden, das heißt, die Therapie darf nicht schädlicher sein als die Erkrankung, und Du darfst den Patienten nicht erschrecken, in Panik oder in Angst versetzen, da fallen mir 300.000 Tote zu Anfang auf. Das Wichtigste dabei ist, dass der Test, der PCR-Test, der die alleinige Grundlage für politisches Handeln ist, weder eine Infektion noch eine Infektiosität nachweist. Und dass ein Prozent positiv sind, und wenn wir nur Gesunde testen, wir mit dem falschen Grundrauschen des Tests nie mehr aus der Pandemie herauskommen“. Der Arzt bekam für diese Aussage kräftigen Applaus.



braves Bürgerlein
Beiträge: 1451
Registriert: 15.11.16

Re: Medien: Lüge oder Wahrheit?

Beitrag von braves Bürgerlein » 07.10.20



Herr Trump spielt Poker
https://www.dushanwegner.com/herr-trump-spielt-poker/
Bei Merkels Zittern schauten Journalisten geradezu panisch weg. Bei Trumps Erkrankung suchen sie nach dem kleinsten Detail, das ihm irgendwie schaden könnte. Es ist mehr als Heuchelei. Es ist eine einseitige (und erbärmliche) Blindheit

Als Frau Merkel vor einiger Zeit immer (wieder scheint vor allem beim Hören der Nationalhymne) heftig zitterte, mahnte man im deutschen Staatsfunk, auch die zitternde Zerstörerin habe ein »Recht auf Privatsphäre« (dw.com, 12.07.2019; diesen und weitere Hinweise: @argonerd, 6.10.2020). Als am Wochenende aber die COVID-19-Infektion des US-Präsidenten bekannt wurde (siehe Essay vom 2.10.2020), war jedes propagandistische Getue von »Privatsphäre« der Politiker sogleich verflogen.

»Doch wie krank ist Donald Trump wirklich?«, fragte man etwa bei dw.com, 4.10.2020. Sogenannte »Journalisten« suchen nach dem kleinsten Fitzelchen an Information, die dem US-Präsidenten (derer Meinung nach) schaden könnte. Kaum ein Artikel kann darauf verzichten, den (übrigens abstinenten) Trump wiederholt als »übergewichtig« zu etikettieren – kaum vorstellbar, dass in Deutschland das Gewicht der Kanzlerin erwähnt würde, geschweige denn derart nachdrücklich betont.

(Randnotiz: Als ein Foto von Merkel publik wurde, auf welchem sie arg zerzaust Wein trinkt, während Seehofer zum Wasser gegriffen hatte, schrieb etwa stern.de, 5.7.2018: »Prost, lässige Kanzlerin!«, und der folgende Artikel war eine servile Lobeshymne, hochnotpeinlich und natürlich typisch für die Propagandarepublik Deutschland. Es ist übrigens nicht das einzige »lässige« Bild der Zerstörerin. – Regelmäßiger Alkoholgenuss soll sich durchaus auf Hirn- und Körperleistung auswirken – kein Wort dazu in der deutschen Untertanenpresse. Man stelle sich vor, es gäbe von Trump derart viele Fotos mit Weingläsern… Ende der Randnotiz)

braves Bürgerlein
Beiträge: 1451
Registriert: 15.11.16

Re: Medien: Lüge oder Wahrheit?

Beitrag von braves Bürgerlein » 03.10.20



Trump, COVID-19 und dauernde Schocksimulation
https://www.dushanwegner.com/trump-covid-und-medien/
Trump ist mit COVID-19 infiziert. Man ahnt, was Linke mit »Haltung« bald hetzen werden, und man ekelt sich vorab. Sehnen Sie sich auch so sehr nach Medien, die einfach nur informieren?

Der 3. Oktober, was ist das für ein Tag? Richtig, dass ist der traditionelle »Tag der offenen Moschee« (siehe berlin.de). Politiker werden am selben Datum zum Kampf gegen Andersdenkende aufrufen, zur Spaltung also, und es orwellsch den »Tag der Deutschen Einheit« nennen. Es wird noch debattiert, was exakt die Superpolitikerin Chebli meint, wenn sie zum 3. Oktober erklärt: »dieses Land gehört uns und wir geben es nicht her.« (@SawsanChebli, 29.9.2020/ archiviert)

Während ich so grübele, wie es dazu kam, dass die Nachrichten der Mainstream-Medien mehr einer Tag und Nacht brennenden Müllhalde gleichen als einer intelligent sortierten Bibliothek

Am Vortag hörte ich, dass eine enge Mitarbeiterin des US-Präsidenten positiv auf COVID-19 getestet worden war – und nun das.

Man kann es eine déformation professionnelle nennen, ich weiß: Mein erster Gedanke war, wie es sich auf die anstehende US-Wahl auswirken wird. Meine Kurz-Analyse: Wenn Trump rechtzeitig voll einsatzfähig wird (er ist nach aktuellem Informationsstand infiziert, aber nicht erkrankt), wird die Infektion ihm nutzen. Jede Reaktion, sei es der bereits einsetzende Hass von Links, oder eben die Genesungswünsche von anständigen Leuten, beides wird Menschen bewegen, sich auf seine Seite zu stellen – wenn er rechtzeitig wieder fit ist.

Durch die Infektion wird Trump »einer von uns« (wenn auch mit der besten Gesundheitsversorgung auf dem Planeten, ohne privat dafür bezahlen zu müssen), und wenn er sie durchsteht, wird er sich als »Kämpfer« verkaufen können, eventuell auch im Geist eines »seht ihr, es ist doch nicht so schlimm«

Innerhalb von Sekunden, nachdem es über seinen Twitteraccount bekanntgegeben wurde, dass Trump samt Gattin Melania auf COVID-19 positiv getestet worden waren, wünschten Bürger weltweit dem US-Präsidenten eine rasche Genesung – doch wie zu erwarten brach natürlich auch übler Hass von Links los.




neki
Beiträge: 1405
Registriert: 20.05.16

Re: Medien: Lüge oder Wahrheit?

Beitrag von neki » 26.09.20



MAINSTREAM-MEDIEN VERDREHEN UNVERBLÜMT DIE ERGEBNISSE
Propaganda der Woche: Vermeintliche Wahl-„Ohrfeige“ für Salvini


Am Wochenende fanden in Italien mehrere Regionalwahlen statt. Dabei schaffte es das Mitte-Rechts-Lager eine weitere Region umzudrehen. Sogar in linken Hochburgen wurde es relativ knapp – und die Mainstream-Medien schaffen es, daraus eine krachende Niederlage Salvinis zu konstruieren.

Die Jubelstimmung ist groß, der vermeintlich konservative Kurier titelt etwa: „Mitte-Links stoppt Salvinis Vormarsch“. Ebenso deutlich der Standard: „Ohrfeige für Salvini“. Der Grund dafür ist, dass der patriotische Politiker, seine Lega und andere Parteien der Mitte-Rechts-Allianz es eben nicht schafften, alle sechs Regionen zu gewinnen – sondern „nur“ drei davon. Dabei ereignete sich alles andere als ein Stimmungswechsel zu Ungunsten des heimattreuen Senkrechtstarters und beliebten Ex-Innenministers.

Dort wo man zuvor bereits stark war, wurde man freilich noch stärker. Im Veneto machte Amtsinhaber Luca Zaia (Lega) aus 50 Prozent sagenhafte 76 Prozent der Wählergunst. In Ligurien machte der diesmal für ein Bürgerbündnis antretende Mitte-Rechts-Kandidat aus einer relativen eine absolute Mehrheit (plus 23 Prozent). Einzig in Kampanien hatte man diesmal wirklich kein Leiberl – dies ging aber auf die Kappe von Berlusconis „Forza Italia“.

Insgesamt zeichnet sich also tatsächlich auf regionaler und nationaler Ebene eine klare Tendenz ab. Der italienische Rechtsruck, die Wiedergeburt der Patrioten, geht unaufhaltsam voran. Und eine Karte der regionalen Koalitionen zeigt es: Waren noch im Jahr 2014 noch drei von 18 nicht-autonomen Regionen blau, sind es mittlerweile 13 Stück. Ein aus Südtirol stammender Journalist der „Jungen Freiheit“ wies auf diesen Widerspruch zur Berichterstattung hin. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.


https://www.wochenblick.at/propaganda-d ... r-salvini/


Jennermann
Beiträge: 1205
Registriert: 12.06.16

Re: Medien: Lüge oder Wahrheit?

Beitrag von Jennermann » 24.09.20



... klappt das mit den Mehrfach-Identitäten nicht mehr???


neki
Beiträge: 1405
Registriert: 20.05.16

Re: Medien: Lüge oder Wahrheit?

Beitrag von neki » 15.09.20


Jennermann
Beiträge: 1205
Registriert: 12.06.16

Re: Wie auf Lesbos falsche Bilder erzeugt werden

Beitrag von Jennermann » 14.09.20



Wie auf Lesbos falsche Bilder erzeugt werden
Gestern und vorgestern kam es zu schwerwiegenden Zwischenfällen zwischen den eingesammelten Migranten aus dem Moria-Camp, von denen einige das Moria-Camp in Brand setzten und gewollt komplett vernichteten, und griechischen Spezialeinheiten (MAT).

Das Camp wurde über die Tage und Nächte von immer wieder zurückkehrenden Migranten erneut in Brand gesetzt. Den ersten Tag danach hatte ich per Video dokumentiert (anzusehen hier). Nun ist das Camp dementsprechend abgebrannt, und zwar komplett.

Laut Berichten der Presse sind bereits um die 30 Afghanen, junge Männer die allein ohne Familie nach Griechenland gereist sind, wie fast alle hier, deren „Aktivitäten mit Straftaten verbunden sind“, als mitverantwortliche Brandstifter identifiziert worden.

Sie bekommen Essen, Trinken, superschnell wird von der Regierung agiert und reagiert, es kommen täglich viele neue Zelte und es wurden schon viele vom Militär aufgestellt. Also alles Paletti. So ist das halt, wenn man sein Lager abbrennt bzw. davon weiß, aber anstatt das zu melden oder die Leute daran zu hindern, stumm bleibt und somit mitwirkt. Denn alle haben es gewusst, gepackt, waren vorbereitet und sind vor dem Brand gegangen.

Ich bin vor allem empört, weil da, wo nun wieder Feuer gelegt wurde im Kara- Tepe-Lager, nur als besonders schutzbedürftig eingestufte Familien leben, mit Kindern. Warum machen die hinzugekommenen Migranten also gerade dort schon wieder Feuer, um Leben zu zerstören, diese auszulöschen? Mir sagt so ein Verhalten nur eins: Ich will solche Leute nicht in meinem Land haben, weder bei uns noch in Griechenland. Aber genau deshalb machen die Brandstifter das alles, den Stress, die Gewalt und Aggression: Das ist reine Erpressung.

Weil wirklich fast alle von den Asylbewerbern zu uns nach Deutschland kommen wollen, weg von der Insel, hin zum Festland und weiter bis nach „Al Moneyia“. Denn das erzählten sie mir, als sie noch im Moria Camp lebten, und als ich auch noch dort tätig war. Und wie viele Verwandte von ihnen schon bei uns in Deutschland leben. Bei einigen sind es erschreckend viele, 15 bis 20 Leute, die Tante, der Onkel, die Schwestern, die Brüder, deren Kinder. Stimmen eigentlich die Zahlen an Neuhinzugezogenen, die uns die Regierung vorgibt? Ich bezweifele es stark.

https://www.reitschuster.de/post/wie-au ... gt-werden/





neki
Beiträge: 1405
Registriert: 20.05.16

Re: Medien: Lüge oder Wahrheit?

Beitrag von neki » 11.09.20

Bild
ᴘᴇᴛʀ ʙʏsᴛʀᴏɴ@PetrBystronAfD

Antworten