Demokratieverständnis

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

neki
Beiträge: 1887
Registriert: 20.05.16

Re: #allesdichtmachen

Beitrag von neki » 10.06.21


Prof. Dr. Thomas Aigner: Ich kann es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, ein Teil dieser Art von Wissenschaft zu sein.


In einem am 27. Dezember 2020 veröffentlichten Brief hat Prof. Dr. Thomas Aigner, Professor für Geowissenschaften an der Universität Tübingen, seinen Austritt aus der Akademie der Wissenschaften zu Mainz erklärt und mit der Untätigkeit dieser Akademie gegenüber dem ad hoc Gutachten der nationalen Leopoldina Akademie der Wissenschaften vom 8. Dezember 2020 zugunsten eines erneuten harten Lockdowns begründet.

Stellvertretend für tausende Ärzte, Forscher und Wissenschaftler, die in diesem „freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat“, in dem Meinungsfreiheit ein „hohes Gut“ sein soll, kein Gehör mehr finden, möchten wir Ihnen diesen Brief nicht vorenthalten:
Hier weiterlesen:
https://www.rundschau.info/prof-dr-thom ... t-zu-sein/




braves Bürgerlein hat geschrieben:
25.04.21
Bild

50 kleine Kurzfilme. Echt gut gemacht. Verdammt gut getextet. Beneidenswert professionell. Und gesprochen von Schauspielern, die des Abends in jedem deutschen Haushalt als Krimi- oder Spielfilmbesetzung zu Gast sind. Jan Josef Liefers, Meret Becker, Martin Brambach, Richy Müller, Heike Makatsch, Ulrich Tukur, Wotan Wilke Möhring, Nadja Uhl, Ulrike Folkerts und so weiter und so fort. Die Creme de la Creme der deutschen Fernsehabende. Die Glaubwürdigkeit in Person. Jedes Unternehmen in Deutschland würde sich um ein Testimonial von diesen Herrschaften reißen. Zumindest bis gestern Abend.
https://bit.ly/3erR6rr


neki
Beiträge: 1887
Registriert: 20.05.16

Re: Demokratieverständnis

Beitrag von neki » 02.06.21





Der diplomatische Zwischenfall ist so spektakulär wie rätselhaft: Boliviens Präsident muss in Wien zwangslanden, europäische Länder sollen seinem Jet den Überflug verwehrt haben - weil Edward Snowden an Bord vermutet wurde.

Die bolivianische Regierung stellt die Lage in einer ersten Stellungnahme so dar: Frankreich und Portugal hätten dem Präsidenten-Jet den Überflug verweigert - kurz bevor die Maschine in französischen Luftraum eindrang.

Österreichs Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger verkündet gegen 10.45 Uhr, man habe bei einer Durchsuchung des Flugzeugs keinen blinden Passagier entdeckt. Angeblich hatte Spanien auf eine Durchsuchung gedrängt.

Kurz vor Abflug erklärt die bolivianische Delegation: Das Flugzeug wurde untersucht. Diese "Aggression" sei von den USA angeordnet worden, so Boliviens Uno-Gesandter Sacha Sergio Llorenty Soliz. Man werde bei den Vereinten Nationen um Aufklärung bitten.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 09255.html



Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Re: Demokratieverständnis

Beitrag von Jennermann » 23.05.21


Geplantes Konzert
Xavier Naidoo bekommt Auftrittsverbot in Rostocker Stadthalle

Für seine Tournee wollte Xavier Naidoo im August eigentlich in Rostock Station machen. Jetzt hat sich die Rostocker Bürgerschaft gegen den Auftritt des umstrittenen Sängers Xavier Naidoo ausgesprochen. Die Mehrheit der Bürgerschaft schloss sich damit dem gemeinsamen Antrag der Linken, Grünen und der SPD an. Darin heißt es unter anderem, dass Naidoo den Reichsbürgern und der QAnon-Bewegung nahestehe und rassistische Ressentiments schüre. Die Bürgerschaft hatte sich bereits im Juni 2020 mit der Absage beschäftigt, der Antrag hatte damals aber keine Mehrheit gefunden.


Xavier Naidoo kommt in Rostock gerade schwerer rein als Panikrocker Udo Lindenberg seinerzeit in Ost-Berlin.
Langt das, um zu verstehen, was hier gerade abgeht?

Ab jetzt muß Xavier Naidoo seine Konzerte wohl in westliche Demokratien verlegen.



Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Der Antifaschismus ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts

Beitrag von Jennermann » 15.05.21



neki hat geschrieben:
02.04.21
Bild
https://ddrwebquest.wordpress.com/2017/02/22/linke-sa/


Verfassungsschutzbericht für Hamburg

Im Verfassungsschutzbericht 2019 waren 330 Menschen in Hamburg als Rechtsextremisten eingestuft worden, davon 130 als gewaltorientiert. Dem Linksextremismus rechnete der Verfassungsschutz 1290 Personen zu, davon 940 gewaltbereite. Die Zahl der Islamisten wurde mit 1631 angegeben, unter ihnen 384 Dschihadisten, also Menschen, die zum Heiligen Krieg mit Gewalt bereit sind. Die Zahl der Extremisten mit Auslandsbezug - dazu zählt etwa die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK - lag bei 790. Das Personenpotenzial der ebenfalls beobachteten Scientology Organisation wurde auf 300 geschätzt.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... t-vor.html



Jennermann hat geschrieben:
10.03.21
Bild
mephistomann@mephistomann




neki
Beiträge: 1887
Registriert: 20.05.16

CDU-Hassrede im Bundestag

Beitrag von neki » 06.05.21



CDU-FRAKTIONSCHEF: "NOTSTANDSREGELUNGEN"
Brinkhaus: Wer Gesetz undemokratisch nennt, betreibe Hetze


CDU-Fraktionsvorsitzender Ralph Brinkhaus: Hätte er das Gesetz alleine beschließen können, wäre es „härter und schärfer geworden“.

Zu den Corona-Folgen für den Mittelstand sagte der CDU-Politiker: „Wenn ich nachts wach werde, denke ich nicht an die Einzelhändler oder Gastronomen“ – stattdessen würde er an die Toten und Kranken denken.

Doch dann rutscht ihm ein Satz von politischer Tragweite heraus: „Wenn wir heute keine Mehrheit kriegen, dann wird es kein Gesetz geben, dann gibt es keine Notstandsregelungen“. Damit gibt der CDU-Fraktionsvorsitzende zu, dass er das, was hier voraussichtlich beschlossen wird, selbst als Notstandsregelungen versteht – obwohl solche in der Verfassung nur für den Verteidigungsfall, bei Gefährdung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung und bei Naturkatastrophen oder besonders schweren Unglücksfällen vorgesehen sind. Wer behaupte, das Gesetz sei undemokratisch, betreibe Hetze, sagte Brinkhaus.




Antworten