Lage der Nation

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Re: Lage der Nation

Beitrag von Jennermann » 28.09.19

Bild
Links ist die neue Mitte. Alles jenseits davon schon rechts. Die ursprüngliche Mitte wurde aufgelöst. Sie muss sich entscheiden. Linke Deutungshoheit übernehmen oder Nazi sein. Die politischen Koordinaten verschieben sich seit geraumer Zeit mächtig.
Es wird deutlich: Nicht das tatsächlich recht kleine Spektrum von ohnehin gesellschaftlich isolierten Rechtsextremen treibt die Polarisierung der Gesellschaft voran, sondern linke Schreihälse wie Herbert Grönemeyer, deren extreme Ansichten wiederum prominente Unterstützung erhalten und von von einer Mehrheit der deutschen Journalisten und Politiker auch noch als politische Mitte bezeichnet werden.

Es ist jene Art der Auseinandersetzung mit und Aufarbeitung von Grönemeyers Aussagen und den Reaktionen darauf, die dafür sorgt, dass genau jene gesellschaftliche Mitte, für die man einzustehen glaubt, sukzessive verschwindet. Weil sie keine Erwähnung mehr findet. Weil es nur noch die Gleichgesinnten gibt, die für Grönemeyer und gegen „Hass und Ausgrenzung“ in die Bresche springen und jene, die ihrem „rechten Hass“ zusammen mit „AfD-Politikern, die Grönemeyers Aussagen mit Nazi-Propaganda verglichen“, freien Lauf lassen.

Wer schreibt, „AfD-Politiker und andere“ hätten sich gestört, der will eine Verbindung herstellen, die unterschlägt, dass es eben nicht nur Rechte, sondern auch Menschen aus der Mitte der Gesellschaft gibt, die sich aufgrund ihres liberalen Demokratieverständnis am totalitären Tenor Grönemeyers stören. Jene, die keine hysterische Ausschlachtung aus politischem Kalkül betreiben, wie es sicherlich Teile der AfD tun. Die sich von Linksextremismus genauso abgrenzen wie von Rechtsextremismus. Denen es um den Erhalt liberaler Grundwerte geht und für die genau durch diese „Bist du nicht für uns, bist du gegen uns“-Rhetorik der Grönemeyers dieser Welt und ihrer Sympathisanten in Presse und Politik die Luft in dieser Gesellschaft zunehmend enger wird.

www.achgut.com/artikel/die_linke_currywurst




braves Bürgerlein
Beiträge: 1701
Registriert: 15.11.16

Re: Lage der Nation

Beitrag von braves Bürgerlein » 10.09.19

Bild



«Keinen Flughafen bauen können, aber das Klima und die ganze Welt retten»
Es ist von deutschem «Größenwahn» die Rede, der Angst mache. Auch die Schülerstreiks können viele Ausländer nicht verstehen: «Wie kann man eine Leistung bestreiken, die man umsonst bekommt - Bildung.»
www.tichyseinblick.de/kolumnen/boris-re ... lt-retten/


neki
Beiträge: 1887
Registriert: 20.05.16

Re: Lage der Nation

Beitrag von neki » 20.08.19

Bild



Deutschland gleitet in Rezession - Tatenlose Merkel riskiert schwere Wirtschaftskrise
https://www.focus.de/finanzen/boerse/ga ... 33356.html

Bild
… aussitzen.

neki
Beiträge: 1887
Registriert: 20.05.16

Re: Lage der Nation

Beitrag von neki » 27.07.19

„Letztendlich war der Brexit eine grundsätzliche Entscheidung der britischen Bürger, die ihre Gesetze von Menschen machen lassen wollen, die sie wählen können, und die sie aus dem Amt entfernen können....Unterschätzen Sie dieses Land nicht." Die Antrittsrede von Boris Johnson in deutscher Übersetzung, damit der Leser sich selbst ein Bild machen kann.
www.achgut.com/artikel/an_der_zeit_die_ ... u_wechseln

Eine Rede, wie sie leider bei uns in Deutschland bei unserem Politikerstab nicht zu erwarten wäre, denn diese Rede verbreitet Optimismus und vor allem - bei uns inzwischen völlig aus der Mode - Stolz und Liebe auf das eigene bzw. zum eigenem Land und dessen Kraft für die Zukunft. Selbstverständlich werden unsere MSM, allen voran die ÖR diese Rede - wenn überhaupt - nur in kleinen aus dem Zusammenhang gerissenen Auszügen wiedergeben und in der Luft zerreißen. Der neue englische Premierminister wird, so steht zu befürchten, in den Augen dieser Medien der zweite Trump und entsprechend behandelt werden.

Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Re: Lage der Nation

Beitrag von Jennermann » 22.07.19


Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Re: Deutschland wird abgehängt

Beitrag von Jennermann » 28.04.19

Rainer Wendt: Deutschland wird abgehängt
https://www.tichyseinblick.de/feuilleto ... bgehaengt/
Die Linke in Sachsen hat beschlossen, die Bereitschaftspolizei und den Verfassungsschutz abschaffen zu wollen. Andernorts beanspruchen Familienclans ganze Straßenzüge für sich als „Revier“, Links- und Rechtsradikale leben ihre Gewaltphantasien aus, Asylbewerber mit einem überzogenen Anspruchsdenken rasten aus, wenn ihre Wünsche nicht sofort erfüllt werden. Eine marode Infrastruktur, ein kaputtgespartes Bildungssystem, eine fragwürdige Flüchtlingspolitik u.v.m. nennt der Autor als einen Teil gesellschaftlicher Zerfallsprozesse und lässt dabei nichts aus. Ausbaden müssen es über die Polizei hinaus „nahezu alle Menschen, die in irgendeiner Weise für unser Gemeinwesen arbeiten und für andere da sind: Lehrerinnen und Lehrer, Pflegepersonal in Krankenhäusern, Beschäftigte in Jobcentern und Finanzbehörden, Zugbegleitpersonal in den Bahnen oder Kommunalbeschäftigte in Rathäusern und Bürgerzentren. Was wir erleben, ist ein nie gekanntes Ausmaß an Staatsverachtung und Gewaltbereitschaft.“

30% der Deutschen ist es egal ob sie in einem Kalifat oder einer Demokratie leben.
30% der Deutschen ist es zwar nicht egal ob es Gerecht zugeht oder mit der Keule, aber sie haben keine Meinung und keine Vorstellung.
30% sehen eine ungute Veränderung, sind aber nicht in der Lage NEIN zu Merkel, Habeck, Nahles und EU zu sagen.
10% können an diesem Elend nichts ändern. Sie sind verzweifelt und werden Auswandern, wenn die Kinder aus der Schule sind.

Armes Deutschland

neki
Beiträge: 1887
Registriert: 20.05.16

Re: Lage der Nation

Beitrag von neki » 19.04.19

Neue Migrantentrecks aus Griechenland und der Türkei nach Deutschland

Germoney, Germoney, Germoney ...
Alle wollen ins gelobte Schland, dort wo Milch und Honig fließen.
Rundumversorgung und Bedingungsloses Grundeinkommen für jedermann, nur nicht für den braven Steuerzahler!




Bild

Die Invasoren sind im Anmarsch, nur die Bevölkerung Deutschlands merkt es nicht oder will es so. Flüchtlinge aus Syrien, soll glauben wer will – eher werden kräftige junge Männer für den Wiederaufbau benötigt – oder landen hier doch nicht die angekündigten Facharbeiter und Ingenieure, sondern die Taugenichtse und IS-Kämpfer und -sympathisanten?
...
Vielleicht ist so, das noch nicht genug „Flüchtlinge“ in Deutschland sind und noch nicht genug Straftaten begangen wurden? Vielleicht muss erst noch viel passieren, bis auch der letzte biodeutsche, gute Mensch kapiert, was ihm bevorstehen wird: Leere Sozialassen in der Not, bei der Rente und vor allem: bei der eigenen Sicherheit.
...
Die Linksgrünen sind nach wie vor der Meinung, dass jeder Zuwanderer Anspruch auf volle Teilhabe am deutschen Sozialstaat habe. Das nennen diese Saboteure „Solidarität“. Völlig durchgeknallt, aber 85 Prozent der deutschen Wähler_*Innen finden das in ihrer kindlichen Naivität toootaaal super und merken gar nicht, wie sie sich selbst zumindest ihr eigenes Sozialstaatsgrab graben.

www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-alle ... utschland/

Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Re: Lage der Nation

Beitrag von Jennermann » 05.04.19

Bild

Antworten