Hetzjagdlüge

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

braves Bürgerlein
Beiträge: 848
Registriert: 15.11.16

Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 07.09.18

Bild

Mordfall in Chemnitz: Seibert muss Vorwurf „Hetzjagden“ fallen lassen
https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 27118.html

Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft: „Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben.“

Und auch Sachsens CDU-Ministerpräsident Kretschmer wiederspricht Merkel in ihrer Hetzjagdlüge. Doch die verharrt im krankhaft verzerrten Cäsarenwahn: jede Äußerung, die ihre Politik kritisiert, ist Mob, Hass, Hetze. Sie wird einem Politbüromitglied immer ähnlicher.


braves Bürgerlein
Beiträge: 848
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 07.09.18



"Wenn Ihr öffentlich gegen Merkels Politik protestiert, stempeln wir Euch zu geächteten Rechtsextremisten, warnt das politische Establishment. Wir inhaftieren Euch bisher nicht, aber Eure berufliche Existenz können wir Euch nehmen und den Schutz vor den Messermördern einschränken."


Angelika Barbe: In Chemnitz wiederholt sich deutsche Geschichte
https://philosophia-perennis.com/2018/0 ... ssion=true

Moderator
Beiträge: 3038
Registriert: 21.04.16

VERFASSUNGSSCHUTZ Merkel über mögliche Falschinformationen zu Chemnitz noch nicht unterrichtet

Beitrag von Moderator » 07.09.18

Die Welt
VERFASSUNGSSCHUTZ
Merkel über mögliche Falschinformationen zu Chemnitz noch nicht unterrichtet

Maaßen hat die Bundesregierung nicht über mögliche Falschinformationen zu Übergriffen in Chemnitz informiert.
Es habe dazu kein Gespräch mit der Bundeskanzlerin gegeben, sagte Regierungssprecher Seibert.
Der Verfassungsschutzchef hatte zuvor gesagt, ihm lägen keine belastbaren Informationen über "Hetzjagden" vor.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... chtet.html

Moderator
Beiträge: 3038
Registriert: 21.04.16

Maaßen und Chemnitz : Herdentrieb

Beitrag von Moderator » 07.09.18

FAZ
Maaßen und Chemnitz :
Herdentrieb

Gab es in Chemnitz eine Hetzjagd? Hass und Gewalt dürfen nicht kleingeredet werden. Aber wer maßlos übertreibt, verschafft Populisten und Extremisten weiter Konjunktur. Ein Kommentar.

http://www.faz.net/aktuell/politik/komm ... .html#void

Die Lügen über die AfD können gar nicht groß genug sein, um bei den kommenden Landtagswahlen in Bayern und Hessen den AfD-Erfolg nicht ganz so groß werden zu lassen. Alles immer nach dem Motto, irgendwas wird schon hängen bleiben. Merkel und ihre Spießgesellen werden sich sicherlich in den nächsten Wochen noch deutlich steigern.

braves Bürgerlein
Beiträge: 848
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 08.09.18

Bild

Die Szenen der vergangenen Tage zeigen eine Politikerin, die fest daran glaubt, dass sie mit ihren Worten die Wirklichkeit umformen kann. Und eine Figur, die einen einmal gemachten Fehler noch hartnäckig vertieft – was ihr viele wohlwollende journalistische Begleiter als „Geradlinigkeit“ und „Standhaftigkeit“ auslegen.

Wobei wir bei den Medien wären. Da sie fast alle die „Hetzjagden“-Formel als Raster übernahmen und noch nach Kräften grell ausmalten, sitzen sie jetzt mit Merkel im gleichen lecken Boot. So, wie sich sehr viele Journalisten auch mit ihrer distanzlosen Bejubelung der Grenzöffnung 2015 an die Kanzlerin gefesselt haben.

Wenn Merkel untergeht, werden sie diese Ketten nicht mehr lösen können.
Das wissen beide.

https://www.publicomag.com/2018/09/merk ... ssion=true

braves Bürgerlein
Beiträge: 848
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 09.09.18

Bild

Merkel und Seibert lassen „Hetzjagd“-Vorwurf fallen
https://www.publicomag.com/2018/09/nach ... ssion=true

Seibert will seine Darstellung, es habe in Chemnitz „Hetzjagden“ gegeben, seiner Antwort zufolge auch nicht als Sachdarstellung verstanden wissen, sondern als nur als „politische Einordnung“.

Konsequenzen wird es keine geben. „Na und, dann haben wir uns eben geirrt“.
Mit triumphierendem, trotzigen Blick bestätigt Merkel ihre Falschaussage, schließlich weiß sie genau, was sie zusammen mit ihrem Propagandaminister Seibert gesehen hat. Ein verwackeltes, getürktes Video von ihren Antifafans „Zeckenbiss“ zur Agitation ins Netz gestellt. Madame dankt und macht das Beste daraus.

Jennermann
Beiträge: 521
Registriert: 12.06.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von Jennermann » 10.09.18

Bild

Die Wahrheit tanzt nicht nach der Pfeife der Politik. So hat der Verfassungsschutzpräsident, Hans-Georg Maaßen, BILD gegenüber gesagt: „Die Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden in Chemnitz werden von mir geteilt.“ Er führte aus, dass dem Verfassungsschutz keine belastbaren Informationen darüber vorliegen, dass sich so etwas ereignet hätte. Zum Video, das die Tagesschau als Beweis ausstrahlte, äußerte der Verfassungsschutzpräsident, „dass seiner Bewertung nach gute Gründe dafür sprächen, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handele, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken.“

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... es-gesagt/

neki
Beiträge: 499
Registriert: 20.05.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von neki » 12.09.18

Bild

braves Bürgerlein
Beiträge: 848
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 13.09.18

Bild

Niemand konnte sich vorstellen, dass eine Regierungschefin auf Grund ungeprüfter Informationen von Linksextremisten ihr eigenes Volk verunglimpfen würde. Aber genau das war der Fall. Merkel sprach von „Videos“, die das bewiesen. Inzwischen musste das Kanzleramt eingestehen, dass es nur das Zeckenbiss-Video gab. Wenn wir noch in einer funktionierenden Demokratie lebten, hätten sich weder die Opposition noch die Medien diesen Skandal entgehen lassen. Wir haben aber Nicht-Regierungsparteien, die für die Kanzlerin in die Bresche springen, statt ihre Tätigkeit zu kontrollieren.

Besonders die Grünen, die sich offensichtlich als Regierungspartei im Wartestand sehen, verteidigen Merkel vehement. Nach der SPD kamen die meisten Rücktrittsforderungen für Maaßen von den Grünen. Interessant dabei ist die Frage, ob sie selbst am richtigen Platz sei, die sich Katrin Göring Eckhard von etlichen Ihrer Followern gefallen lassen musste, als sie den Rückzug von Innenminister Seehofer forderte. Werten ihre Mitarbeiter solche Reaktionen aus, oder bleiben sie unbeachtet?

https://vera-lengsfeld.de/2018/09/13/di ... #more-3506

Jennermann
Beiträge: 521
Registriert: 12.06.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von Jennermann » 15.09.18



Bei dem Besitzer von Mehrfachidentitäten haben ständigen "Nazi-Angriffe" tiefe Sorgenfalten auf seiner Stirn hinterlassen.
Zudem haben ihm die Strapazen der Flucht und die Furcht vor der AfD wohl etwas zugesetzt!

Antworten