Merkeldämmerung

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Jennermann
Beiträge: 950
Registriert: 12.06.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von Jennermann » 31.07.18

Bild
Nie war der Griff in die Staatskasse unverschämter als unter der „Unvergleichlichen“. Merkels „diplomatisches Geschick“ besteht allein darin, dem Gegenüber finanzielle Zugeständnisse zu machen.
So ist kein Fall bekannt, wo allein Merkels „gute Argumente“ obsiegt hätten.

"Danksagung" an Angela Merkel
https://vera-lengsfeld.de/2018/07/23/3306/

Jennermann
Beiträge: 950
Registriert: 12.06.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von Jennermann » 30.07.18

Bild
Merkels Politik zersetzt nicht nur den Rechtsstaat in unserem Land, sondern treibt Europa auseinander.
Heute gelingt es der großen Kanzlerin nicht einmal, die Partner auf die Einhaltung des Dublin-Abkommens zu verpflichten. Mit Hilfe der deutschen Medien wird auch diese Realität von den Deutschen fern zu halten versucht, indem man einfach behauptet, Merkel hätte Erfolge auf dem EU-Gipfel erzielt, der nichts hervorbrachte als bloße Absichtserklärungen, die freiwillig eingehalten werden könnten, oder auch nicht.
Merkel wird sich bis zum allerletzten Moment an ihr Amt klammern, egal welche Folgen das für Deutschland oder Europa hat. Wir wissen aus der jüngsten Geschichte, dass sich bankrotte Systeme und unfähige Politiker noch lange halten können. Manchmal verheerend lange.

"Danksagung" an Angela Merkel
https://vera-lengsfeld.de/2018/07/23/3306/


braves Bürgerlein
Beiträge: 1197
Registriert: 15.11.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von braves Bürgerlein » 27.07.18

Bild

Merkel: die teure Kanzlerin
https://www.tichyseinblick.de/tichys-ei ... kanzlerin/
Mit einer Reihe schmutziger Deals versucht Merkel sich aus der Affäre zu ziehen – es ist der teuerste Kanzler, den Deutschland je hatte. (mit Kanzlerin wird man der Dramatik der Lage nicht mehr gerecht.) Der Begriff Kuhhandel trifft es nicht mehr – hier geht es um die Zerstörung der Grundlagen des Landes zur Rettung des eigenen Amts. Dabei geht es bislang nur um die Durchsetzung geltenden Rechts: Dass abgewiesen werden soll, wer bereits in einem anderen Land einen Asylantrag gestellt hat. Ist das eine so gewaltige Ungeheuerlichkeit?

Frankreich „unterstützt“ Merkels „europäische Lösung“ – verspricht eine Stärkung der EU-Außengrenzen, will Libyen stabilisieren und klar, Fluchtursachen bekämpfen. (Und kassiert dafür Milliarden von Deutschland!) Alles schön, alles zu spät, und die Frage bleibt unbeantwortet: Warum können abgeschobene Gewalttäter unbeanstandet wieder einreisen, jederzeit? Warum bleibt Asyltourismus zu den besten Sozialleistungszielen erlaubt? Dafür also schiebt Deutschland einen mehrstelligen Milliardenbetrag ein sogenanntes Euro-Budget, um Frankreichs Reformen zu finanzieren.

Wofür dieses Budget stehen soll, wer über seine Verwendung bestimmt, wie es kontrolliert wird, wohin die Milliarden fließen? Unklar. Irgendwas mit „Europa“. Irgendwelche Gremien entscheiden. Irgendjemand kassiert.

Jennermann
Beiträge: 950
Registriert: 12.06.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von Jennermann » 26.07.18

Bild
Es gibt kein einziges Projekt während Merkels Kanzlerschaft, das nicht völlig missglückt wäre und uns eher früher als später um die Ohren fliegt.
Die „Energiewende“ hat uns nicht nur die höchsten Stromkosten in Europa beschert und aus einer verlässlichen, kontinuierlichen Stromversorgung „Zappelstrom“ gemacht, der unseren Hochtechnologiestandort mit jedem Tag mehr gefährdet. Sie ist dabei, die gewachsene Kulturlandschaft nachhaltig durch immer mehr überflüssige Windkraftanlagen, für die seit Jahren keine Netzkapazität mehr zur Verfügung steht, zu zerstören.

Nie war der Griff in die Staatskasse unverschämter als unter der „Unvergleichlichen“. Merkels „diplomatisches Geschick“ bestand allein darin, dem Gegenüber finanzielle Zugeständnisse zu machen. So ist kein Fall bekannt, wo allein Merkels gute Argumente obsiegt hätten.

Unvorstellbar, was Deutschland entgangen wäre, wenn es nicht tausende IS-Terroristen, ungezählte Kriminelle, keinen Anis Amri, Abdul D., Ali B. Sami A. oder keinen 34-jährigen Iraner mit deutschem Pass gegeben hätte! Mia und Susanna würden noch leben, man müsste sich nicht die unsäglichen Medien-Diskussionen antun lassen, die über eine Gefahr für den Rechtsstaat schwadronieren, weil ein vermutlicher Mehrfach-Mörder trotz eines noch nicht rechtskräftigen Urteils nach jahrzehntelanger Alimentierung endlich abgeschoben wurde und man könnte in Lübeck gefahrlos einen Linienbus benutzen!

Hat sie nicht wenigstens den Euro gerettet? Das bleibt abzuwarten. Fest steht aber, dass die Einheitswährung nicht gut ist für die Länder mit schwächeren Wirtschaften. Italien, der nächste Rettungskandidat, kann nicht behandelt werden wie Griechenland. Am Ende bleiben die Deutschen auf den Verpflichtungen sitzen, die Merkel, ohne das Parlament zu fragen, eingegangen ist. Unser Erspartes ist bereits für die Europäische Einlagensicherung verpfändet. Die meisten werden das erst am Zahltag merken.

"Danksagung" an Angela Merkel
https://vera-lengsfeld.de/2018/07/23/3306/

neki
Beiträge: 1073
Registriert: 20.05.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von neki » 26.07.18

Bild

braves Bürgerlein
Beiträge: 1197
Registriert: 15.11.16

Merkels Sommertheater

Beitrag von braves Bürgerlein » 22.07.18

Bild

Merkels Sommertheater
https://vera-lengsfeld.de/2018/07/21/me ... #more-3301
Die Linkspresse versammelt in der Bundespressekonferenz. Sommertheater ist angesagt. Denn der Kanzlerin wird gerade von einem Staat nach dem anderen, zuletzt von Bulgarien, die rote Karte gezeigt. Niemand will auf seinem Territorium die „Ankerzentren“ für die illegalen Migranten errichten. Mit den Rückführungsabkommen sieht es auch mehr als düster aus. Merkels „europäische Lösung“ der Flüchtlingsfrage ist, wie zu erwarten war, krachend gescheitert.

Fragen dazu? Keine. Der Wissensdurst unserer Qualitätsjournalisten bewegte sich auf der Ebene: „Wen würden Sie mit in den Urlaub nehmen? Trump, Orbán oder Seehofer?“.

Man bewunderte ihr „Stehvermögen“, d.h. ihre ungebrochene Absicht, an ihrem Amt zu kleben, egal wie desaströs die Ergebnisse ihrer „Politik“ sind. Sie wird gefeiert für ihre Weigerung die Verantwortung für ihr Versagen zu übernehmen.

braves Bürgerlein
Beiträge: 1197
Registriert: 15.11.16

Merz will kein Hoffnungsträger sein

Beitrag von braves Bürgerlein » 21.07.18

Bild

Merz will kein Hoffnungsträger sein
https://www.achgut.com/artikel/merz_wil ... aeger_sein
Bei der verzweifelten Suche nach einem möglichen Merkel-Nachfolger wurde immer mal wieder der Name von Friedrich Merz genannt. Welch ein Irrtum!

Mit seiner Ablehnung des Preises der Ludwig-Erhard-Stiftung hat Merz endgültig klar gemacht, dass man ihn vergessen kann. Wenn er schon Angst hatte, diesen Preis aus den Händen von Roland Tichy entgegenzunehmen, hätte er es wenigstens für sich behalten sollen. Dabei vertritt Tichy mehr oder weniger die Positionen, für die Merz selbst stand, zuletzt als Merkel-Kritiker. Mehr Selbstverleugnung aus Feigheit vor dem linken Mainstream geht kaum.

Merz? Also der Typ, der sich weigerte, seine zusätzlichen Einnahmen zu veröffentlichen und dafür lieber seine politische Karriere beerdigte? Dieser Typ ist völlig ungeeignet, uns aus der von Merkel angerichteten Sch... zu ziehen.
Da braucht es schon andere Kaliber. Gestern war der denkwürdige 20. Juli. Merkel ist in den Urlaub abgetaucht und eine Augenklappe ist auch nicht in Sicht ...

braves Bürgerlein
Beiträge: 1197
Registriert: 15.11.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von braves Bürgerlein » 20.07.18

Bild

Als Merkel die Ungarnflüchtlinge nach Deutschland holte, hatte sie noch keinen Fehler begangen; sie hätte diese edle Tat auf ihren Scheitel häufen, sich als Tugendheldin präsentieren und zugleich klarstellen können, dass es sich um eine Ausnahme handelt. Sie wäre als die gute Kanzlerin in die Annalen eingegangen, als eine Art zeitgemäße Wiedergängerin von Hans-Dietrich Genscher, der die DDR-Botschaftsflüchtlinge heim ins Reich geholt hatte. Doch indem sie Selfies zuließ und durch ihre Politik Deutschland der Welt als Einwanderungsziel darbot, hat sie ihren Amtseid gebrochen und eine Schuld auf sich geladen, die täglich wächst, nicht nur in deutschen Notaufnahmekliniken und Leichenhäusern, sondern auch auf dem Mittelmeer. An der bemerkenswerten Sturheit, mit welcher Merkel seitdem gegen jede Beschränkung der Migration kämpft, lässt sich ablesen, dass sie einer Agenda folgt. Womöglich ist diese Agenda aber erst dadurch entstanden, dass der Kanzlerin ihre Schuld deutlich wurde; womöglich handelt es sich um kindischen Trotz, Unzufriedenheit mit denjenigen, die sich so benehmen, dass dies "nicht mehr ihr Land" ist, eine Art Nerobefehl: Wenn ich schon von der politischen Bühne abtreten muss, will ich die Tür hinter mir herausreißen, dass die Welt erzittert!
https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

braves Bürgerlein
Beiträge: 1197
Registriert: 15.11.16

Re: Merkeldämmerung

Beitrag von braves Bürgerlein » 12.07.18

Bild

„Lüge“, „Irrsinn“, „Hass“:
Stefan Aust richtet in der „Welt“ Kanzlerin Merkel hin

https://www.journalistenwatch.com/2018/ ... sinn-hass/
Akkurat recherchiert erzählt Stefan Aust noch einmal das komplette Versagen der Kanzlerin seit dem, wie er sich ironisch ausdrückt „Welcome-Festival des Flüchtlingsherbstes 2015“ nach. Genauso sarkastisch ist seine Charakterisierung Merkels als der „allseits weltweit beliebten einzig denkbaren ewigen deutschen Kanzlerin“. In Wirklichkeit meint er offenbar genau das Gegenteil.

„Probleme, die in den vergangenen drei Jahren die öffentliche Diskussion beherrschten, sind wie weggeblasen: keine Rede mehr von der totalen Überforderung der Behörden, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, der Verwaltungsgerichte, der Sozialämter und der Polizei. Verdrängt die terroristischen Anschläge und Bedrohungen von als Flüchtlinge eingereisten IS-Terroristen, vergessen der in Italien als minderjähriger Asylbewerber angekommene spätere Attentäter vom Weihnachtsmarkt in Berlin, der es immerhin schaffte, sich unter 14 verschiedenen Identitäten als Asylsuchender registrieren zu lassen. Verdrängt der rechtsradikale Bundeswehrsoldat, der sich als syrischer Flüchtling eintragen lassen konnte, ohne auch nur ein Wort Arabisch zu sprechen. Beiseitegeschoben der BAMF-Skandal in Bremen, der deutlich machte, wie Anwälte mit den richtigen Beziehungen ihre Mandaten vor der Abschiebung bewahren können. Unwichtig geworden der Mord an der 14-jährigen Susanna und die Flucht und Zurückholaktion des 21-jährigen mutmaßlichen Täters aus dem Irak. Verdrängt die traurige Tatsache, dass das deutsche Asylgesetz zu massenhaftem Missbrauch einlädt, geführt hat und immer noch führt.“

Antworten