Schlepper im Mittelmeer

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1


Moderator
Beiträge: 3532
Registriert: 21.04.16

Schlepper im Mittelmeer

Beitrag von Moderator » 25.06.18

Die Welt
FLÜCHTLINGSSCHIFF „LIFELINE“
„Es besteht konkrete Gefahr auch für deutsche Staatsbürger“

Hilferuf von der hafenlosen „Lifeline“: Grünen-Parlamentarier Manuel Sarrazin hat das Schiff besucht. Er warnt vor einer lebensgefährlichen Gemengelage für Besatzung und Migranten. Aber auch aus Spanien gab es nun eine Absage für die Crew.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... erger.html

Mit ein paar Liter Sprit, ohne Wasser und Verpflegung ist die dreitägige Überfahrt nach Italien gar nicht möglich. Das wissen auch die Schlepper. Aber sie vertrauen darauf, dass ein NGO-Taxi-Schiff die Versorgungssuchenden übernimmt und nach Italien bringt. Das ganze wird dann mit Seenotrettung erklärt. Nein, nach dem Seerecht müssen die Geretteten nur in den nächsten sicheren Hafen gebracht werden und der liegt mit Sicherheit nicht in Italien.

Antworten