Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Moderator
Beiträge: 3098
Registriert: 21.04.16

Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von Moderator » 09.05.18

Epoch Times
Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate
"Der Bevölkerung einreden zu wollen, sie lebe im sichersten Deutschland seit der Vereinigung, ist eine nicht entschuldbare Irreführung," schreibt die ehemalige Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld.

https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 29632.html

Vor den Landtagswahlen in Bayern und Hessen müssen die Statistiken noch etwas "überarbeitet" werden, sonst denkt nachher der Normalverbraucher es wäre etwas in Deutschland nicht in Ordnung.

funnymoon
Beiträge: 84
Registriert: 17.05.17

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von funnymoon » 09.05.18

Vergewaltigungen, Ehrenmorde, Messerattacken. Wir haben keine niedrigere Kriminalitätsrate, wir haben eine niedere Kriminalität!

braves Bürgerlein
Beiträge: 1037
Registriert: 15.11.16

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von braves Bürgerlein » 09.05.18


Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, André Schulz, sagte gegenüber Focus zur Polizeilichen Kriminalstatistik: "Die tatsächlichen Fallzahlen liegen weit über den in 2017 registrierten Straftaten. Die Wissenschaft geht aufgrund von Erkenntnissen aus der Dunkelfeldforschung und Hochrechnungen von jährlich mindestens 20 bis 25 Millionen Straftaten in Deutschland aus." Gefühlt haben sie sich damit praktisch halbiert.

https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

braves Bürgerlein
Beiträge: 1037
Registriert: 15.11.16

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von braves Bürgerlein » 11.05.18

Bild

Seehofer: Deutschland wird immer sicherer, Prof. Pfeiffer: bis 2022 wird die Kriminalität unter Null sein
Was hat man nicht alles gelesen und gehört die letzten Wochen und Monate. Die Kriminalität, vor allem die Anzahl der Gewaltverbrechen, sei sprunghaft in die Höhe gegangen, seit die Bundeskanzlerin in einem einmaligen heroischen Akt zusammen mit der SPD beschlossen habe, die Grenzen Deutschlands für alle Schutzsuchenden und auch für alle anderen, die irgendetwas suchen, sofern es nicht gerade die Autoschlüssel sind, völlig zu öffnen. Doch dem sei gar nicht so.

https://juergenfritz.com/2018/05/10/deu ... r-sicherer

funnymoon
Beiträge: 84
Registriert: 17.05.17

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von funnymoon » 12.05.18

In Deutschland lebt man so sicher wie in Angelas Schoß!

braves Bürgerlein
Beiträge: 1037
Registriert: 15.11.16

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von braves Bürgerlein » 12.07.18

Bild

Polit-Kriminologe Pfeiffer rudert zurück
Neue offizielle Zahlen – Kriminalität steigt dramatisch an!

https://www.journalistenwatch.com/2018/ ... inalitaet/

Der stets relativierende, beschwichtigende, abstreitende und die Zahlen durch Auslassen und Hervorheben verdrehende Polit-Kriminologe rudert in der rbb Abendschau nun plötzlich zurück und kommt im Gegensatz zur vorhergehenden Herunterspielung bis Negierung der massiv steigenden Kriminalität speziell durch Zuwanderer jetzt ebenfalls zum Ergebnis „plötzlich“ dramatisch ansteigender Zahlen von Gewalt durch Zuwanderer – auch in Berlin.
Steigerung von fast 100 Prozent!
In Bezug auf die täglichen Gewalttaten von Zuwanderern (wir reden hier lediglich von zur Anzeige gebrachter brutaler Gewalt) stiegen demnach die sogenannten „Rohheitsdelikte“ laut polizeilicher Kriminalstatistik von 2015 bis 2016 um 83,5 Prozent. 3427 solcher Fälle gab es im besagten Jahr allein in Berlin.
Die Zahl der Körperverletzungen durch Zuwanderer stieg noch drastischer um 94,7 Prozent. 2599 Körperverletzungen erfolgten 2016 allein in Berlin. Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung kletterten um 95,8 Prozent in die Höhe.
Insofern haben sich die Zahlen nahezu verdoppelt! Wie kommt es? Noch im letzten Monat wurde uns von der politischen Führung und ihren Hof-Medien doch stolz und voller Inbrunst das genaue Gegenteil präsentiert und Kritiker massiv verhöhnt!

Jennermann
Beiträge: 779
Registriert: 12.06.16

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von Jennermann » 27.08.18



Die Haltungszyniker löschen Feuer mit Benzin
https://jungefreiheit.de/debatte/kommen ... it-benzin/
„Migranten messern Deutsche“ – nein, die Schlagzeile gab es natürlich wieder nicht bei Spiegel, Stern, Zeit & Co. nach dem Mord an einem ehemaligen Tischlerlehrling auf dem Stadtfest in Chemnitz. War ja wohl nur ein Kollateralschaden der Willkommenskultur, der 35jährige Daniel, da müssen dürre Routinemeldungen und verwaschenes Orakeln über „unterschiedliche Nationalitäten“ der Tatbeteiligten schon reichen.

Aber wenn daraufhin Einheimische empört auf die Straße gehen, weil es wieder einen von ihnen getroffen hat, und dabei auch ein paar derbere Worte fallen und der ein oder andere übers Ziel hinausschießt, dann sind die hochmoralischen Haltungsmedien wieder voll in ihrem Element. „Rechte jagen Menschen“, heißt es im Chor, und auch die SPD-Oberbürgermeisterin findet auf einmal die Sprache wieder und ist moralpflichtschuldig „entsetzt“: Daß sich Leute „verabreden“ und „durch die Stadt rennen“, das sei „schlimm“.

Ein ermordeter und zwei schwerverletzte Deutsche offenbar nicht so sehr. Auch nicht für die Bundesregierung, deren Chefin es noch nie für nötig befunden hat, die Angehörigen auch nur eines der gemesserten oder sonstwie getöteten Willkommenskultur-Opfer zu besuchen, deren Sprecher aber postwendend „Hetzjagden“ in Chemnitz „scharf“ verurteilt.

braves Bürgerlein
Beiträge: 1037
Registriert: 15.11.16

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von braves Bürgerlein » 05.03.19



... köstlich, diese hilflos rudernden SPD-Bonzen. Auf den Einwand von Frau Weidel „die Zahl der Tötungsdelikte durch Asylbewerber hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt“ sagt Pfeiffer „ja, aber 91 Prozent der Opfer waren Ausländer“!

Ja dann ist ja alles BESTENS, Herr Pfeiffer! :|

Und der kleine Heiko, gerade erst für 300.000 € aus Mali heimgeflogen, meint „die Grenzkontrollen wurden doch gerade erst verlängert“! Welche Grenzkontrollen meint er? Die an drei bayrischen Übergängen von 8 bis 16 Uhr durchgeführten „Kontrollen“, die niemanden zurückweisen dürfen???
Aber halt, genau die meint er. Nur dazu, als „Alibifunktion“ für die unwissenden Schlaf-Michel, für die Konsumenten des Regierunsfunk und -fersehens, wurden diese (drei) „Grenzkontrollen“ verlängert ...


braves Bürgerlein
Beiträge: 1037
Registriert: 15.11.16

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von braves Bürgerlein » 08.03.19

Bild

Kriminal-Statistik: Das Pfeiffersche Phrasen-Fieber
https://www.achgut.com/artikel/kriminal ... sen_fieber
Pfeiffersches Phrasen-Fieber: Christian Pfeiffer, Kriminologe und ehemaliger SPD-Politiker, von 2000 bis 2003 Justizminister des Landes Niedersachsen, gilt manchen sogar als „Patient Null“, also Ausgangspunkt der Seuche.
Das Pfeiffersche Phrasen-Fieber ist eine Zwangsstörung, die sich im unkontrollierten, reflexhaften Ausstoßen bestimmter Laute manifestiert. Regelmäßig bricht das PPF dort akut aus, wo über Kriminalität berichtet oder diskutiert wird. Genauer: über Ausländerkriminalität. Die Krankheitszeichen sind leicht erkennbar. Es handelt sich im Wesentlichen um die zwanghafte Ausscheidung dreier Phrasen, meist in kurzer zeitlicher Abfolge.

1. Die Jungmann-Phrase: „Junge Männer neigen eher zu Kriminalität als andere Alterskohorten ihres Geschlechts und eher als vergleichbare weibliche Alterskohorten.“ Kurz: Jungs sind krimineller als Babys, Frauen und alte Männer.

2. Die Sozialstatus-Phrase: „Menschen mit geringem sozialen Status (Bildung, Einkommen) neigen eher zu Kriminalität als Menschen mit hohem sozialem Status.“ Kurz: Hartz-Empfänger sind krimineller als Uni-Professoren.

3. Die Anzeigeverhalten-Phrase: „Menschen mit erkennbarem Migrationshintergrund (Aussehen, Sprache) werden häufiger krimineller Taten bezichtigt als optisch und akustisch Unauffällige.“ Kurz: Bunte werden öfter angezeigt als Weiße.

Alle drei Thesen, mit denen der Herr Pfeiffer die hohe Kriminalitätsrate der Versorgungssuchenden zu begründen versucht, haben eins gemeinsam: sie sind Schwachsinn!

Jennermann
Beiträge: 779
Registriert: 12.06.16

Re: Das Märchen von der sinkenden Kriminalitätsrate

Beitrag von Jennermann » 16.03.19

braves Bürgerlein hat geschrieben:
05.03.19


... köstlich, diese hilflos rudernden SPD-Bonzen. Auf den Einwand von Frau Weidel „die Zahl der Tötungsdelikte durch Asylbewerber hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt“ sagt Pfeiffer „ja, aber 91 Prozent der Opfer waren Ausländer“!

Ja dann ist ja alles BESTENS, Herr Pfeiffer! :|


26-jährige Afghanin in Halle erstochen
Halle (Saale), Sachsen-Anhalt. In Halle wurde eine 26-jährige Afghanin erstochen. Sie ist in einer Wohnung verblutet. Nach Informationen einer Lokalzeitung stach mutmaßlich ein Landsmann mehrmals mit einem Messer auf die Frau ein. Die Fahndung nach dem Täter läuft.
https://www.epochtimes.de/blaulicht/hal ... 19422.html

... und Herr Pfeiffer macht wieder sein Kreuzchen in der Spalte „Opfer waren Ausländer“. Kann also die erschrockenen Hallenser im Staatsfunk wieder beruhigen ...

Antworten