Bundestag

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

braves Bürgerlein
Beiträge: 1545
Registriert: 15.11.16

Re: Bundestag

Beitrag von braves Bürgerlein » 18.06.19

Bild

Die Volksvertreter verachten ihr Volk
Bundestagsdebatte am 7. Juni: Es ging um die Große Anfrage der AfD-Fraktion zur Reaktion der Bundesregierung auf die Ereignisse in Chemnitz im August letzten Jahres. Ein halbes Jahr hat die Bundesregierung gebraucht, um eine Antwort geben zu können.
In einer funktionierenden Demokratie hätte diese Antwort ein politisches Beben auslösen müssen, das die Regierung mit sich gerissen hätte. Die Behauptung von Kanzlerin Merkel und ihrem Regierungssprecher Steffen Seibert, es hätte in Chemnitz Hetzjagden auf Migranten gegeben, beruhte tatsächlich nur auf dem von der linksradikalen Antifa manipulierten Sekundenausschnitt eines illegal beschafften Videos.

Diese falschen Behauptungen der Regierung, insbesondere Merkels, führte zu einem weltweiten journalistischen Tsunami, der den guten Ruf der Stadt Chemnitz hinwegriss und ihre Bürger als braune Menschenjäger stigmatisierte.
Vor Merkel war es Diktatoren vorbehalten, ihre Bevölkerung zu stigmatisieren. Eine demokratisch gewählte Regierungschefin, die ihre Bevölkerung vor der ganzen Welt an den Pranger stellt, wird man außerhalb von Deutschland wohl vergeblich suchen.

Statt zu tun, wofür sie gewählt wurden, der Regierung kritisch auf die Finger zu sehen, fallen alle von der SED-Linken über Grüne, FDP, SPD und Union über die einzige Partei her, die im Bundestag ihre Oppositionsrolle wirklich ernst nimmt.

Tatsächlich gibt es kein einziges kritisches Wort zum skandalösen Auftreten der Regierung, statt dessen fallen alle über die AfD her, als hätte sie die Hetzjagden erfunden.

https://vera-lengsfeld.de/2019/06/07/di ... #more-4442

Jennermann
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.16

Re: Bundestag

Beitrag von Jennermann » 24.03.19

AfD gegen Armut deutscher Kinder – CDU wettert dagegen!
http://www.pi-news.net/2019/03/afd-gege ... t-dagegen/

Deutsche Familien brauchen auch eine laute Stimme, denn der Bundesregierung geht die Masseneinwanderung vor der Förderung deutscher Familien. Die Regierung kümmert sich lieber um ideologische Projekte wie den Klimawandel, den Genderwahn und Frauenquoten.

Seit der unkontrollierten Masseneinwanderung 2015 verlieren deutsche Familien den Kampf um Wohnungen, Kita-Plätze und um ihre Zukunft. Das Kindergeld wurde Anfang 2019 um zwei Euro erhöht, ein sogenannter „unbegleiteter Minderjähriger Flüchtling“ kostet uns über 5000 Euro im Monat. Über 4,4 Millionen Kinder in Deutschland leben in Armut.

Bezeichnend bei der Debatte die Erwiderung des CDU-Abgeordneten Marcus Weinberg auf die sehr emotionale Rede von Martin Reichardt der einzigen verbliebenen Alternative für Deutschland: „Ich wünschte, Sie würden auch mal über Kinder sprechen, die in Syrien Krieg erleben und Verfolgung erleiden mussten.“ Er denkt also nicht an deutsche Kinder, die in Armut leben, sein erster Gedanke gilt syrischen Kindern.

Dafür bekam er viel Applaus von der SPD, den Grünen, den Linken und der FDP. Besser konnten sich die Altparteien nicht entlarven.


Über dem Bundestag steht aber „Dem deutschen Volke“ - das scheinen die sogenannten linksrotgrünschwarzen „Volksvertreter“ offensichtlich ganz vergessen zu haben. Dem deutschen(!) Volke!!!
Nicht dem syrischen, nicht dem afghanischen und auch nicht dem nigerianischen ...!


Bild


neki
Beiträge: 1601
Registriert: 20.05.16

Re: Bundestag

Beitrag von neki » 06.03.19



Bild

Jennermann
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.16

Re: Bundestag

Beitrag von Jennermann » 28.02.19

Bild

Jennermann
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.16

Re: Bundestag

Beitrag von Jennermann » 28.02.19



435 Abgeordnete im Kongress der USA

450 Abgeordnete in der Duma von Russland

709 Abgeordnete im Bundestag von DeutSCHLAND,
dem neuen Absurdistand und
verrücktesten Germoney aller Zeiten!

Jennermann
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.16

Re: Bundestag

Beitrag von Jennermann » 24.02.19

Bild
Die Grünen haben am Freitag im Bundestag einen Antrag vorgestellt, der verlangt, dass Deutschland seine Außenpolitik am Geschlechterverständnis der Grünen orientierten möge und auch noch fordert, dass die Bundesregierung aus der Welt einen Ort machen soll, an dem jeder Mensch glücklich ist: "Ziel einer feministischen Außenpolitik ist die Gleichheit und die Freiheit aller Menschen vor Not und vor Furcht."

Eine Vision, wie die künftige feministische Außenpolitik ausschauen könnte, hat die Bundestagsvizepräsidentin bei ihren Iranbesuchen vermittelt, wo Frau Roth stets mit einem kleidsamen Kopftuch auftrat, das ihr eine dominante Position gegenüber ihren barhäuptigen Gesprächspartnern verlieh, denen sie wahrscheinlich von der strukturellen Unterdrückung der Weiber in Europa erzählte.
https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

Wobei Frau Roth von den Grünen ja das beste Beispiel weiblicher Unterdrückung in Buntland abbildet: völlig ungebildet und frei irgend welcher Hochschul- oder Universitätsabschlüsse hat sie es immerhin zur Vizepräsidentin des deutschen Bundestags gebracht ...

neki
Beiträge: 1601
Registriert: 20.05.16

Re: Bundestag

Beitrag von neki » 15.02.19

Beatrix von Storch:
Die asylpolitische Wende gibt es nur mit der AfD!
Der einzigen, verbliebenen Alternative für Deutschland!


neki
Beiträge: 1601
Registriert: 20.05.16

Re: Bundestag

Beitrag von neki » 14.02.19

Gottfried Curio:
Irrenhaus Deutschland im Jahre 13 nach Merkel!



Jennermann
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.16

Re: Bundestag

Beitrag von Jennermann » 03.12.18



AfD-Chef Alexander Gauland schenkte Regierung und Altparteien zur Generaldebatte im Bundestag Fakten und Wahrheiten ein, dass ihnen Hören und Sehen verging. Es war eine der bisher stärksten Reden Gaulands im Bundestag, nur unterbrochen von Applaus der eigenen Partei. Tumulte und Zwischenrufe wie üblich blieben weitgehend aus, es schien, als wenn Gaulands Worte Eindruck auch beim politischen Gegner hinterließen.
http://www.pi-news.net/2018/11/die-star ... afd-chefs/

Wie lauteten doch gleich die Themen der Generaldebatte im Bundestag? Haushaltspläne, Geld für Verteidigung, Entwicklungshilfe und Soziales? Merkels geistigen Totalausfall könnte man mit einem Schüler vergleichen, der in einer Mathematikprüfung stattdessen einen Deutschaufsatz vorträgt. „Wir wollen in Zukunft vom Bürger her denken und nicht umgekehrt“, begann sie.
„Wir wollen, dass die Welt besser wird“, appellierte sie ans Plenum. „Patriotismus heißt, wenn man an alle Länder dieser Welt denkt und nicht in nationalen Dimensionen verbleibt“. Bemerkte dann aber doch: „(…) und wir sind hier im deutschen Bundestag.“ Spaß im Glas mit Nervengas!

https://www.compact-online.de/generalde ... ler-stuss/

Jennermann
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.16

Re: Bundestag

Beitrag von Jennermann » 16.09.18

Dass sich ausgerechnet die SPD im schrillen Ton vergreift, ist kein Zufall. Nicht nur die ehemalige Grüne Hermenau sieht das Versagen der Regierungsparteien: «Aus Berlin kommen bekloppte Durchhalteparolen» wie vor dem Ende der DDR. Die SPD greift zu besonders schrillen Tönen, weil sie noch mehr als die CDU befürchten muss, als Volkspartei abgedankt zu haben.

So ist die AfD laut neusten Meinungsumfragen in Deutschland in der Wählergunst bereits vor der SPD, in der ehemaligen DDR ist sie sogar die stärkste Partei.

Die Nazikeule zu schwingen und im Bundestag jegliche Hemmungen fallen zu lassen, wie ein Hahn auf dem Mist zu krähen, das wird die einstmals stolze Arbeiterpartei nicht retten. (Basler Zeitung)

https://bazonline.ch/ausland/europa/der ... y/19861271

Antworten