Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

neki
Beiträge: 1226
Registriert: 20.05.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 21.07.19

Bild

Susanne Schröter, Leiterin des Forschungszentrums Globaler Islam an der Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Jennermann
Beiträge: 1091
Registriert: 12.06.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von Jennermann » 11.07.19



„Alle drei Stunden wird in Berlin ein Messer gezückt“, hat die „Bild“-Zeitung ausgerechnet. Tatsächlich registrierte die Hauptstadt-Polizei im vergangenen Jahr sage und schreibe 2.838 Messer-Straftaten – weit mehr als andere Großstädte.

Wie viele dieser Straftaten insgesamt von Ausländern verübt wurden, lässt sich genau nicht sagen. Denn den Behörden ist es bundesweit untersagt, die jeweilige Ethnie eines Täters statistisch zu erfassen. Politiker haben offensichtlich Angst, die Bevölkerung könnte die Zuwanderungspolitik der Bundesregierung noch kritischer sehen als bisher.

www.tichyseinblick.de/meinungen/berlin- ... inem-jahr/

1. Das sind 2.838 Einzelfälle
2. Deutsche sind statistisch genau so kriminell wie Asylbewerber
3. Das ist wieder nur Wasser auf die Mühlen der AFD
4. Die Täter waren traumatisiert
5. Die meisten Opfer von Messerstechereien gibt es unter Asylvewerbern
6. Auch auf dem Oktoberfest gibt es Messerstechereien.
7. Migranten werden häufiger angezeigt, als diejenigen, die schon länger hier leben

Und jetzt schnell zum „Rock gegen Rechts“

neki
Beiträge: 1226
Registriert: 20.05.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 07.07.19



Bei Lanz: Oberstaatsanwalt Ralph Knispel über die Kapitulation der Berliner Justiz
Markus Lanz' Schlussfrage: Ob das nicht alles die „totale Kapitulation des Rechtsstaats“ sei? „Es gibt einen Ort für diese Leute und der heißt „Gefängnis“, warum bringen wir die Leute da nicht hin?“ Großer Applaus im Publikum.
www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien ... er-justiz/

neki
Beiträge: 1226
Registriert: 20.05.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 03.07.19

Bild

Berlin-Reinickendorf. Nach einem Anrempler auf dem Gehweg hat ein 24-jähriger „Mann“ ein Messer gezogen. Damit stach er seinem 30-jährigen Opfer am Auge ins Gesicht. Der 30-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Täter randalierte bei seiner Festnahme und beleidigte die Beamten.
www.bz-berlin.de/berlin/reinickendorf/w ... ns-gesicht


Jennermann
Beiträge: 1091
Registriert: 12.06.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von Jennermann » 20.06.19

Während Regierung und Medien über sinkende Kriminalitätszahlen frohlocken, meldet die Welt, dass laut Bundeskriminalamt anno 2018 "im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen" 230 Deutsche einer Straftat zum Opfer gefallen sind, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war; ein Anstieg von 105 Prozent im Vergleich zu 2017. "Im Bereich der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden 3261 Deutsche Opfer einer Straftat mit mindestens einem tatverdächtigen Zuwanderer und somit 21 Prozent mehr als noch im Vorjahr."
Insgesamt wurden 46.336 Deutsche Opfer von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern (umgekehrt 8455 Asylbewerber und Flüchtlinge einer Straftat durch einen deutschen Tatverdächtigen).

Schnitt.

Nach der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) – Lübcke hatte zuvor mit seiner Äußerung, wer mit der Masseneinwanderung nach ’schland nicht einverstanden sei, müsse halt auswandern, in der "rechten Szene" einen Wutsturm ausgelöst, der Tatverdächtige gilt als dieser Szene zugehörig; mehr ist noch nicht bekannt – warnt der "Rechtsextremismusforscher" Gideon Botsch vor einer erhöhten Terrorgefahr. "Die nächsten 12 bis 18 Monate werden besonders gefährlich", sagte der Leiter der Forschungsstelle für Antisemitismus und Rechtsextremismus des Moses-Mendelssohn-Zentrums an der Universität Potsdam.
Ja, das werden sie. Die 50.000er Marke bei unmittelbaren deutschen Willkommenkulturgeschädigten wird in diesem Zeitraum mit Sicherheit geknackt.

www.michael-klonovsky.de/acta-diurna


braves Bürgerlein
Beiträge: 1300
Registriert: 15.11.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von braves Bürgerlein » 28.05.19

In Offenburg schlug und trat ein bewegter Neubürger anlasslos und angeblich unter "Allahu akbar"-Rufen auf einen schwerkranken Rentner ein, "auch dann noch, als der bereits am Boden lag. Er zertrümmerte seinem wehrlosen Opfer den Schädel. Der krebskranke Senior verlor dabei sein Augenlicht auf der linken Seite. Er liegt nach wie vor auf der Intensivstation, ist nicht ansprechbar". Nach einigem Hin und Her entschieden sich die sogen. Sicherheitsbehörden, den einschlägig polizeibekannten Schutzsuchenden dem Risiko eines Gefängnistraumas und erneuter Flucht auszusetzen.

Man hat sich an solche Meldungen, deren jede einzelne längst ausreichen müsste, damit die dafür verantwortliche Übergeschnappte endlich ihre Demission einreicht, derart gewöhnt – wie an dieser Stelle am 16. Mai ausgeführt: Schutzsuchende haben hierzulande bereits mehr Menschen umgebracht als Honeckers Grenzschützer –, dass sie allenfalls noch unter "Vermischtes" laufen; Sondersendungen gäbe es nur, wenn ein deutscher Neonazi einem unverhofft Hereingeschneiten den Schädel einschlüge.


www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

Jennermann
Beiträge: 1091
Registriert: 12.06.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von Jennermann » 08.05.19



Vor drei Jahren: zusammen mit zwei Freunden ist der 17-jährige Schüler Niklas P. aus dem rheinland-pfälzischen Bad Breisig nach einem Konzertbesuch von Rhein in Flammen auf dem Nachhauseweg. Da werden sie in Bonn-Bad Godesberg von drei jungen Männern angegriffen. Niklas erhält einen Schlag an die Schläfe, der ihn augenblicklich zu Boden gehen lässt. Nun folgen Fußtritte teilweise mit voller Wucht, auch an den Kopf. Sechs Tage später erliegt Niklas seinen Verletzungen. Doch derjenige, der ihm den tödlichen Schlag verpasste, läuft noch immer frei herum und begeht, so ist zu vermuten, weitere Straftaten. Die Ermittlungen wurden jetzt eingestellt, weil viele Zeugen schweigen und sich keinem der Verdächtigen die Tat eindeutig nachweisen lässt.

Lesen Sie hier den ganzen, unfassbaren Vorgang ...

neki
Beiträge: 1226
Registriert: 20.05.16

Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 01.05.19





Wieder zwei Beispiele zum Thema
Wie unser Zusammenleben täglich neu ausgehandelt wird

www.achgut.com/artikel/wie_unser_zusamm ... ndelt_wird

Aydan Özoguz (SPD): „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein.“ Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heiße, „dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen. Alle müssen sich darauf einlassen und die Veränderungen annehmen“ ...

... mitunter schmerzhaft?
Oder doch gar lebensbedrohlich, in vielen Fällen am Ende tödlich!

Antworten