Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

braves Bürgerlein
Beiträge: 1281
Registriert: 15.11.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von braves Bürgerlein » 01.07.20

Bild

Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, reite es weiter!
https://www.reitschuster.de/post/stuttg ... -wegsehens
Über den Umgang mit Straftaten aus dem rechtsextremen Milieu muss sich in unserem Land niemand Sorgen machen. Der Kampf gegen rechts wird jeden Tag verstärkt.

Demgegenüber stehen Straftaten von „jungen Männern“ einer völlig anderen Klientel. Geflüchtete, Migranten und Linksradikale begehen ebenso zahlreiche Gewalttaten. Wie geht man mit diesen um? Anbei eine Beschreibung der Methoden:

Regel Nr. 1: „Gib dem Pferd einen neuen Namen und es reitet sich wieder.“
In der Nacht von Stuttgart haben nicht etwa hasserfüllte Linksextremisten mit einer mitgeführten Überziehmaske und gewaltbereite Migranten Polizisten verletzt, Geschäfte zerstört und geplündert, es handelte sich vielmehr um lediglich 500 frustrierte Partygänger. Liest sich wie eine Gartenparty in einer lauen Sommernacht, da kann es schon mal passieren, dass man ein Glas zu viel trinkt und randaliert.

Regel Nr. 2: „Damit das Pferd vielleicht doch nicht tot ist, besorgt man eine stärkere Peitsche“
Dies geschieht in der Pressekonferenz durch besonders hohe Tiere, hier der Polizeipräsident und Vizepräsident , die noch einmal eindringlich darlegten, dass die Ausschreitungen keinesfalls politisch motiviert waren. Polizisten anzugreifen und zu verletzen muss demzufolge als eine neue Art des Massensports verstanden werden. Kann eben mal vorkommen. Wer den Staat und seine Vertreter angreift, ist unpolitisch. Aha.

Regel Nr. 3: „Man kauft Leute von außerhalb ein, damit sie das tote weiter Pferd reiten.“
Der berühmte SPD-Vorlagengeber und Kriminologe Prof. Christian Pfeiffer wird eiligst herbeigeordert. Er liefert prompt das erwünschte Ergebnis: Bei den bürgerkriegsähnlichen Zuständen kann es sich nur um die angestaute Lebensenergie eines Eventpublikums handeln. Schuld daran wären die Einschränkungen durch das Corona-Virus. Natürlich, der Virus ist schuld, genial und trotzdem nicht sehr kreativ.

Regel Nr. 4: „Man ändert die Kriterien, die festlegen, wann ein Pferd tot ist.“
Nach den Stuttgarter Ausschreitungen darf es keine polizeilichen Erfassungen in der „politisch motivierten Kriminalität Links“ geben. Der Polizeipräsident höchst persönlich hat sich bereits wenige Stunden nach den „Festspielen zu Mitternacht“ auf die Motivation der erlebnisorientierten „jungen Männer“ festgelegt. Ich bin über diese hellseherischen Fähigkeiten erstaunt. Waren die Ermittlungen zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlossen?

braves Bürgerlein
Beiträge: 1281
Registriert: 15.11.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von braves Bürgerlein » 28.06.20


„Stuttgart“ und zuvor zum Beispiel 2017 der Terror beim G-20-Gipfel in Hamburg zeigen: Die Saat der linken Hassprediger geht auf. Die Gewalt gegen Polizisten nimmt zu. Sie werden ganz alltäglich beleidigt, bespuckt, angegriffen und angepöbelt. Respekt ist längst ein Fremdwort geworden. Hass hat Konjunktur. Als Freund der „Christlichen Polizeivereinigung“ (CPV) habe ich erschütternde Einblicke in den Alltag der Polizei. Familien brechen auseinander, Zunahme der Krankschreibungen bis hin zur Berufsunfähigkeit, Alkohol und Drogen zur Bewältigung des psychischen Stress‘. Und zu Hause warten bei einem gefährlichen Einsatz wie zum Beispiel in der Stuttgarter „Party- und Eventszene“ bangend die Familien und Partner, ob man überhaupt unverletzt und lebend wieder heimkommt. Niemand macht sich ein Bild, was sich hinter Uniformen, unter Schirmmützen oder in Polizeiwachen wirklich abspielt. Und Politiker halten rührende Sonntagsreden und statten Wahl-wirksame Besuche ab zum Lobe der „Beamtinnen und Beamten, die für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgen.“

Um es auf den Punkt zu bringen: Polizisten müssen sich nach G-20, Stuttgart oder nach finalen Rettungsschüssen oftmals vor Gericht verantworten — wohl gemerkt: in Deutschland. In Frankreich werden sie im Elysee Palast empfangen und mit Tapferkeitsmedaillen geehrt. Egal, welche Partei gerade regiert. Das ist der feine Unterscheid, der alles sagt.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... niedlicht/



Jennermann
Beiträge: 1068
Registriert: 12.06.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von Jennermann » 23.06.20


Im Zusammenhang mit den schweren Ausschreitungen in Stuttgart hat Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer auf nach seiner Ansicht „einige Besonderheiten“ bei den Randalierern hingewiesen. Auf einem Pressefoto vom Schlossplatz aus der fraglichen Nacht ist eine große Menschengruppe zu sehen. Das Foto ist augenscheinlich vor den Ausschreitungen entstanden, Polizisten sind nicht zu erkennen. Von den Personen auf dem Foto seien nach Palmers Einschätzung 90 Prozent „junge Männer. Von diesen wiederum haben nahezu alle ein Aussehen, das man im Polizeibericht als „dunkelhäutig“ oder „südländisch“ beschreiben würde“, schreibt Palmer auf seiner Facebook-Seite. „Weiße Männer“ könne er kaum entdecken, auch Frauen könne er „allenfalls als Minderheit unter 10 Prozent vermuten“.

Der in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen streitbarer Äußerungen aufgefallene Grünen-Politiker schreibt weiter: „Rassismus? Oder vielleicht doch ein Grund, genauer hinzuschauen und sich zu fragen, wieso sich nach der Drogenkontrolle eines Jungen mit Migrationshintergrund plötzlich derart viele Menschen gegen die Polizei zusammenschließen?“

https://www.berliner-zeitung.de/news/bo ... e-li.88903



braves Bürgerlein
Beiträge: 1281
Registriert: 15.11.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von braves Bürgerlein » 12.06.20

"Die Demos sind reine Heuchelei"
https://www.reitschuster.de/post/die-de ... -heuchelei

Die ganze Anteilnahme an George Floyd, die sowohl in Amerika als auch in Deutschland praktiziert wird, macht mich sehr nachdenklich: Da wird einem Mensch, der weit weg von uns durch Gewalt zu Tode gekommen ist, auch bei uns sehr viel Solidarität zuteil.

Das erinnert mich ganz stark an den Feuerwehrmann aus Augsburg, der unter ähnlichen Umständen, denn auch da war es brutaler Totschlag, ums Leben gekommen ist und dazu noch nach einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

Aber wenn man jetzt glaubt, dass die Menschen da auch auf die Straße gegangen sind, um ihre Stimme dagegen zu erheben, dann täuscht man sich ganz gewaltig.

Auch in den Medien war kaum bis gar nichts darüber zu hören damals. Ich persönlich bin sehr traurig und meine, ja bin sogar fast davon überzeugt, dass dies auch eine Art von Rassismus ist.

Anhand dieser Feststellung empfinde ich die Demos für den in Amerika getöteten Mann in Deutschland als reine Heuchelei.



Wo waren die Demos, wo waren die Lichterketten und Sondersendungen für den kleinen achtjährigen Jungen, der letztes Jahr von einem Flüchtling am Frankfurter Hauptbahnhof vor den Zug gestoßen wurde???




braves Bürgerlein hat geschrieben:
14.12.19
Bild: AUGSBURGER FEUERWEHR TRAUERT NACH TÖDLICHER PRÜGELATTACKE
„Haben einen wunderbaren Kameraden verloren“

www.bild.de/regional/muenchen/muenchen- ... .bild.html


Für den Lauser, der zu Augsburg versehentlich einen Feuerwehrmann (außer Dienst) erschlagen hat, werden gewiss mildernde Umstände gelten. Erstens nämlich war er keiner jener latent rassistischen Augsburger, die ihre Wurzeln bis ins (italienische!) Augusta Vindelicorum zurückverfolgen wollen, sondern kam in der sogenannten Fuggerstadt als Einwandererkind zur Welt, litt also, zweitens, höchstwahrscheinlich unter tat- bzw. tatverdachtsmildernden sozialen Schwierigkeiten und, da er neben der deutschen auch die türkische und die libanesische Staatsbürgerschaft besitzt, unter einem notorischen Identitätskonflikt. Drittens gilt der Augsburger Königsplatz, wo sich der Zwischenfall zutrug, seit dem 16. Jahrhundert als Kriminalitätsschwerpunkt, wird allerdings erst – zum Nachteil eines aktuellen Beteiligten am "tödlichen Streit" (BR) – seit Dezember 2018 videoüberwacht. Zum vierten hat ein Freund den 17-jährigen mutmaßlichen Hauptverdächtigen als "hilfsbereit, nett und herzlich" beschrieben. "Ich kenne den Halid sonst gar nicht so", beteuerte er; sein Freund sei eher "konfliktscheu" und der "Vorfall in Augsburg" (Focus) in seinen Augen ein Unfall gewesen. Der Hauptverdächtige der tödlichen Attacke sei in den vergangenen Jahren schon mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten, unter anderem auch mit Körperverletzung(en?), räumte zwar ein Sprecher der Kriminalpolizei ein, doch dafür, dass der Bub konfliktscheu ist, spricht allein die Tatsache, dass er kein Messer dabei hatte bzw., wenn doch, es immerhin nicht zückte.

www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

Jennermann
Beiträge: 1068
Registriert: 12.06.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von Jennermann » 05.06.20

Bild


Im vergangenen Herbst „rettete“ Carola Rackete – damals „Kapitänin“ der Seawatch III – drei Menschenschmuggler. Die drei Menschenschmuggler, allesamt Folterknechte in libyschen Lagern, wurden nun von einem sizilianischen Strafgericht wegen der Bildung einer krimineller Vereinigung, Menschenhandels, sexueller Gewalt, Mord und Folter zu Haftstrafen von je 20 Jahren verurteilt.

Nach Europa geschleppt wurden die drei Folterknechte von der deutsche Kapitänin der Sea Watch III, Carola Rackete, die – begleitet von einem Reporterteam des öffentlich-rechtlichen Formats „Panorama“, welche für diese Inszenierung mit dem Medienpreis ausgezeichnet wurden – im Hafen von Lampedusa ein Patrouillenboot der Guardia di Finanza gerammt hatte. Rackete wurde daraufhin medienwirksam verhaftet.

https://www.journalistenwatch.com/2020/ ... ord-jahre/

Jennermann
Beiträge: 1068
Registriert: 12.06.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von Jennermann » 27.05.20

Bild
neki hat geschrieben:
19.05.20
Nach einem Messer-Angriff mit zwei Schwerverletzten Anfang 2020 im thüringischen Gera hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen drei junge Männer erhoben. Der mutmaßliche Haupttäter aus Syrien ist erst 15 Jahre alt. Nach Recherchen von FOCUS Online beging der kriegstraumatisierte Jugendliche bereits mehr als 130 Straftaten, saß fast ein Jahr in U-Haft und wurde 2019 zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt. Doch absitzen musste er sie nicht.

www.focus.de/politik/gerichte-in-deutsc ... 04199.html

neki
Beiträge: 1210
Registriert: 20.05.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 19.05.20


Nach einem Messer-Angriff mit zwei Schwerverletzten Anfang 2020 im thüringischen Gera hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen drei junge Männer erhoben. Der mutmaßliche Haupttäter aus Syrien ist erst 15 Jahre alt. Nach Recherchen von FOCUS Online beging der kriegstraumatisierte Jugendliche bereits mehr als 130 Straftaten, saß fast ein Jahr in U-Haft und wurde 2019 zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt. Doch absitzen musste er sie nicht.

Registriert sind unter anderem: vorsätzliche Körperverletzung (5 Fälle), versuchte schwere räuberische Erpressung, gefährliche Körperverletzung, Bedrohung und Diebstahl (jeweils 2 Fälle), Sachbeschädigung, Leistungserschleichung, Drogenerwerb (23 Fälle), Drogenbesitz und Drogenhandel (jeweils 6 Fälle) sowie Hausfriedensbruch in 89 Fällen.
Wegen der Taten saß Mohammad D. fast ein Jahr in Untersuchungshaft. Am 14. März 2019 verurteilte ihn das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Gera zu zwei Jahren und acht Monaten Haft. Allerdings hob das Landgericht Gera das Urteil im Oktober 2019 wieder auf

www.focus.de/politik/gerichte-in-deutsc ... 04199.html

neki
Beiträge: 1210
Registriert: 20.05.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 18.05.20


Männer ohne Mundschutz fliegen aus Bus – und prügeln auf Fahrer ein

Sie hielten sich nicht an die Maskenpflicht und rasteten aus, als sie ermahnt wurden: Zwei junge Männer haben in Baden-Württemberg auf einen Busfahrer eingeschlagen. Rettungskräfte mussten die Verletzungen versorgen.


"Männer ohne Mundschutz fliegen aus Bus – und prügeln auf Fahrer ein" Tja, Katrin bekommt das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht. "Grünen Göring Eckardt: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf"

https://www.welt.de/vermischtes/article ... l#Comments

neki
Beiträge: 1210
Registriert: 20.05.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 19.04.20



BLUTIGE ATTACKE IN STUTTGART: POLIZEI SPRICHT VON „BEZIEHUNGSTAT“
Was brachte den Schwertmörder zum Ausrasten?

www.bild.de/regional/stuttgart/frankfur ... .bild.html


Bild

Ob es wieder mal eine Bewährungsstrafe oder gar ein Freispruch wird???
Migrantenrabatt sollte drin‘ sein ...


Selbst der Mord an seinem deutschen Nachbarn, mit mehreren Messerstichen in Brust und Rücken, wird lediglich mit einem großen Migrantenrabatt geahndet: „vielleicht hat das Opfer ja den Täter rassistisch beleidigt“, so das Gericht.
https://www.aachener-zeitung.de/nrw-reg ... d-39666197

neki
Beiträge: 1210
Registriert: 20.05.16

Re: Starker Anstieg der Gewalttaten durch Migranten

Beitrag von neki » 31.03.20



Passende Meldung dazu:

BERLIN-MARZAHN
Nach Mord an Mutter und Tochter – Killer gefasst!

Am 29. Februar wurden Homa Z. (38) und ihre Tochter Tajala (9) erstochen in ihrer Wohnung in Marzahn aufgefunden. Nach fast einem Monat wurde nun der mutmaßliche Killer festgenommen.
Nach BILD-Informationen handelt es sich um den 32-jährigen Ali H. aus der Nachbarschaft, der ebenfalls Afghane ist.

www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktu ... .bild.html

Antworten