Altersarmut Hunderttausende Rentner können sich keine Mahlzeiten leisten

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Re: Altersarmut Hunderttausende Rentner können sich keine Mahlzeiten leisten

Beitrag von Jennermann » 14.01.19



Stimmt ja auch nicht mehr so ganz: mittlerweile ist das Rentenniveau in Deutschland bei etwa 48 Prozent angekommen, Tendenz weiter fallend. Schließlich müssen ja auch Millionen von Versorgungssuchenden zusätzlich verköstigt werden. Dafür dürfen die deutschen Rentner ihre karge Rente nun auch noch versteuern.




Jennermann
Beiträge: 1482
Registriert: 12.06.16

Re: Altersarmut Hunderttausende Rentner können sich keine Mahlzeiten leisten

Beitrag von Jennermann » 21.12.17

Wenn eine Mutter ihr Brot an Wild-Fremde verteilte, während ihre eigenen Kinder hungern, würde man sie zu recht verurteilen.
Aber bei "Mutti" Merkel ist das alles richtig.
Unbegreiflich.
Das kommt dabei heraus, wenn man einem Volk sein Zusammengehörigkeitsgefühl als ein schändliches, zu verurteilendes Gefühl (mit Hilfe von jahrzehntelanger Gehirnwäsche) austreibt.

Björn Höcke hat völlig recht, wenn er sagt:
Wenn wir unser Land zu einem undefinierbaren Multi-Kulti-Staat werden lassen, dann haben wir irgendwann keine Heimat mehr. Der Afghane hat dann noch sein Afghanistan, der Grieche sein Griechenland, der Perser seinen Iran, aber wir haben nichts mehr. Deutschland hat sich abgeschafft.

Aus einem Kommentarbeitrag zum Thema Immer mehr Rentner versorgen sich bei Tafeln

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

Altersarmut Hunderttausende Rentner können sich keine Mahlzeiten leisten

Beitrag von Moderator » 21.12.17

Die Welt
Altersarmut
Hunderttausende Rentner können sich keine Mahlzeiten leisten

Bei den Tafeln in Deutschland ist mittlerweile jeder vierte Kunde ein bedürftiger Ruheständler.
Wegen hoher Abschläge leben viele Rentner an der Armutsgrenze. Der Sozialverband sieht die „Altersarmut auf dem Vormarsch“.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... isten.html

In unserem angeblich so reichen Land müssen sich 350.000 Rentner von den Tafeln ernähren, hunderttausende leben obdachlos auf der Straße, hunderttausenden Haushalten wird der Strom abgestellt, weil sie nicht zahlen können. Ist es nicht die SPD, die immer etwas von Gerechtigkeit tutet? Wo sind hier die Taten? Wo die Gutmenschen die helfen wollen?
Kennen sie die Gruppe, der nie der Strom abgedreht wird, die täglich warme Mahlzeiten haben und für die immer eine warme Unterkunft bereitgestellt wird?

Antworten