Die Zukunft der deutschen Auto-Industrie

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

Jennermann
Beiträge: 1240
Registriert: 12.06.16

Re: Porsche macht dicht

Beitrag von Jennermann » 21.10.18

braves Bürgerlein hat geschrieben:
02.06.18
Bild

Porsche hat jetzt die Konsequenzen gezogen und als erster Autohersteller den Verkauf von Neuwagen in Europa komplett eingestellt.

https://www.tichyseinblick.de/wirtschaf ... icht-mehr/

Deutsche Automobilindustrie: Die Ruinen Detroits vor Augen
https://www.tichyseinblick.de/wirtschaf ... vor-augen/

Eine der wichtigsten Industrien Deutschlands ist unter Dauerbeschuß. Die Autoindustrie wird politisch zerstört. Über Normen kann man Industrien aufbauen, vor lästiger Konkurrenz schützen, aber auch zerstören. Neu und bisher wohl noch nie dagewesen ist, dass dies ein Land aus eigenem Antrieb tut.

Kaum ein Tag mehr ohne düstere Meldungen aus der Autoindustrie. So muß Audi mal eben 800 Millionen Euro Bußgeld für »Abweichungen von den regulatorischen Vorgaben« bei bestimmten Dieselmotoren abdrücken. Im Sommer hatte Volkswagen eine Milliarde Euro in Braunschweig bezahlt.

Das bedeutet auch Alarmstufe eins für die betroffenen Städte und Länder. Die Gewerbesteuerzahlungen brechen dramatisch ein, vielen Autostädten drohen Mindereinnahmen in Millionenhöhe.

Jennermann
Beiträge: 1240
Registriert: 12.06.16

Re: Die Zukunft der deutschen Auto-Industrie

Beitrag von Jennermann » 18.10.18

Bild


und frohe Kunde vom Volkswagenkonzern:
Bild

Moderator
Beiträge: 3465
Registriert: 21.04.16

DIESEL-DEBATTE „Feldzug gegen das Auto nimmt existenzbedrohende Ausmaße an“

Beitrag von Moderator » 16.10.18

Die Welt
DIESEL-DEBATTE
„Feldzug gegen das Auto nimmt existenzbedrohende Ausmaße an“

Der selbst verschuldete Dieselbetrug kostet Volkswagen Milliarden. Doch in seiner Brandrede fürchtet VW-Chef Diess nicht nur die Folgen der Abgasaffäre – sondern um die Position der deutschen Autoindustrie.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... anche.html

Seien sie sicher, nach dem Diesel kommt sofort der Benziner, der Verbrennungsmotor dran. Die Grünen und die Roten werden auch da versuchen diese deutsche Schlüsselindustrie mit aller Kraft zu bekämpfen. Genug Chauffeure für Eselskarren sind ja inzwischen in Deutschland.

neki
Beiträge: 1483
Registriert: 20.05.16

Re: Die Zukunft der deutschen Auto-Industrie

Beitrag von neki » 13.10.18

Bild

Passend dazu:
Bundesumweltministerium will Steuererhöhung bei Spritpreisen
Damit der Spritpreis „endlich über 2,- Euro liegt“!
https://www.focus.de/auto/news/benzin-s ... 49011.html



Jennermann
Beiträge: 1240
Registriert: 12.06.16

Re: Die Zukunft der deutschen Auto-Industrie

Beitrag von Jennermann » 10.10.18

Bild

„Dann müssten alle Raucher innerhalb von sechs Wochen sterben!“
Prof. Dr. Dieter Köhler rechnet mit Diesel- und Feinstaubstudien ab

https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/v ... n-ab-25366
Die Schlagzeilen zur öffentlichen Diesel-Diskussion machen schwindelig: „38.000 Tote durch steigende Diesel-Abgase“ oder „Weltweit drei Millionen Todesfälle durch Feinstaub in der Außenluft“ heißt es da. Aber ist der Diesel tatsächlich ein „Killer“? Die Antwort von Prof. Dr. Dieter Köhler ist eindeutig: „Nein!“
Tatsächlich hätten die Feinstaubemissionen der jüngeren Vergangenheit keinen einzigen Todesfall verursacht, legt sich Prof. Köhler fest. Die aktuellen Mengen in der Außenluft seien nahezu ohne Bedeutung für die Gesundheit. „Zigarettenrauch hat millionenfach mehr Feinstaub als die Luft an Hauptverkehrsstraßen. Selbst passives Rauchen ist deutlich gefährlicher.“
Die grundsätzliche Kritik von Prof. Köhler: Es würden häufig zwei Entwicklungen in eine kausale Beziehung gesetzt, die sich zwar im selben Maß veränderten, allerdings ohne dass der Zusammenhang tatsächlich bewiesen würde. So sei bekannt, dass die Zahl der Störche abnehme, wo auch die Zahl der Neugeborenen abnimmt. Bringen deshalb Störche die Kinder?
Ein anderes Beispiel sei die Entwicklung der durchschnittlichen Lebenserwartung in Deutschland: „Sie entwickelt sich exakt wie die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland. Trotzdem würden wir niemals blind dem Schluss folgen, dass wir nur mehr Autos bräuchten, um älter zu werden. Bei den Feinstaub- und Dieselstudien machen wir allerdings genau das.“

Weshalb liegt der Stickoxidgrenzwert auf der Straße bei (offensichtlich willkürlichen) 40 Mikrogramm pro Kubikmeter, an manchen Arbeitsplätzen aber bei 950 Mikrogramm (in der Schweiz sogar noch bei 6000 Mikrogramm), obwohl man dort viel mehr Zeit verbringt???

Moderator
Beiträge: 3465
Registriert: 21.04.16

Interessante Fakten zum Diesel-Fahrverbot!

Beitrag von Moderator » 10.10.18

Bitte teilen!
Interessante Fakten zum Diesel-Fahrverbot!


》Der Grenzwert für Stickoxide (NOx) wurde vom Gesetzgeber jetzt einfach mal auf 40 Mikrogramm (mcg) pro Kubikmeter festgelegt. Dieser Grenzwert darf auf öffentlichen Straßen nur an wenigen Tagen im Jahr überschritten werden, und führt sonst zum Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge.

》...aber jetzt kommt's: der Grenzwert am Arbeitsplatz liegt in Deutschland bei 950 (!) mcg ...und in der Schweiz sogar bei 6.000 (!!!) mcg! (wobei man der Schweiz gemeinhin ja nicht gerade vorwerfen kann, dass sie sich nicht um das Wohl ihrer Bürger kümmern würde)
Weitere interessante Vergleichswerte:

》Küche mit Gasherd: 4.000 mcg
》Zimmer mit offenem Kamin: bis 8.000 mcg
》die 15 größten Schiffe der Welt stoßen mehr NOx aus, als 750 Millionen PKW zusammen und rund 90.000 Schiffe sind auf den Meeren unterwegs!

WANN WACHT DER DEUTSCHE BÜRGER ENDLICH AUF, UND HINTERFRAGT MAL, WAS DIESE "REGIERUNG" samt Medien uns ALLES SO vorgaukelt.

Bitte teilen!!

Moderator
Beiträge: 3465
Registriert: 21.04.16

FAHRVERBOTE Dieses Urteil bedeutet Chaos – und das Ende des Diesel

Beitrag von Moderator » 09.10.18

Die Welt
FAHRVERBOTE
Dieses Urteil bedeutet Chaos – und das Ende des Diesel

Ein Gericht ordnet nun nach Frankfurt/Main auch in Berlin Fahrverbote an. Allerdings gilt dies dort nur auf einigen Strecken. Damit droht ein Flickenteppich an Diesel-Verboten in Deutschland – das wäre der Tod des Diesels.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... l-vor.html

Eine deutsche Spitzentechnologie wird zu Grabe getragen. Unter tätiger Mithilfe der NGO "Deutsche Umwelthilfe", die von unserer Regierung mit Hunderttausenden unterstützt wird. Gesponsert von der Firma Toyota, die natürlich keine Diesel im Angebot hat. Diese GroKo ist auf allen Gebieten eine Katastrophe!!!!


Antworten