Wehrmacht und Bundeswehr

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

Ursula von der Leyen - Entfernung von der Truppe

Beitrag von Moderator » 28.08.17

FAZ
Ursula von der Leyen
Entfernung von der Truppe

Auf den ersten Blick hat Ursula von der Leyen viel für die Bundeswehr erreicht. Doch in mancher Kaserne wurde ihr Bild umgedreht – ein wohl bislang einmaliger Vorgang. Warum die Verteidigungsministerin ihre Truppe nie verstanden hat. Ein Gastbeitrag.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/d ... 67723.html

Wir haben uns schon fast daran gewöhnt, dass Politiker Ämter übernehmen, von denen sie keinen blassen Schimmer haben. Wie eine Truppe funktioniert, was sie braucht und welchen Respekt man ihr gegenüber zeigen muss, hat Frau von der Leyen bis heute nicht verstanden. Es wäre wünschenswert, wenn ein Verteidigungsminister zukünftig wissen sollte, wie es in einer Kaserne zugeht.

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

RECHTSEXTREMISMUS-VERDACHT Schweinskopfwerfen und Hitlergruß - Ermittlung gegen Elitesoldaten

Beitrag von Moderator » 17.08.17

Die Welt
RECHTSEXTREMISMUS-VERDACHT
Schweinskopfwerfen und Hitlergruß - Ermittlung gegen Elitesoldaten

Bei der Abschiedsfeier eines Kompaniechefs der Kommando Spezialkräfte sollen KSK-Soldaten Rechtsrock gehört und dazu den Hitlergruß gezeigt haben. Auch seltsame Spiele gab es. Jetzt wird ermittelt.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... daten.html

Als Zeugin für alles fungiert eine Dame, die der sexuelle Höhepunkt des Abends sein wollte. Frau von der Leyen übernehmen sie! Sofort! Feiern nur noch mit gendergerechtem Liedgut, ab jetzt, Limonade als Getränk, das Wort Wehrmacht ist ganz böse und kommt auf den Index, Höhepunkt der Feier ist ein Wackelpudding-Wettessen. Als Lied, "Fuchs du hast die Ganz gestohlen". Nein geht auch nicht, haben in der Vergangenheit die Grünen schon bemängelt. Zuviel Gewalt.\Kann Spuren von Ironie enthalten. :lol: :lol: :lol:

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

Das schiefe Leitbild der Bundeswehr

Beitrag von Moderator » 03.08.17

RP-Online
Das schiefe Leitbild der Bundeswehr
Martin Sebaldt erklärt die Armee für "nicht abwehrbereit". Von Peter Seidel

http://www.rp-online.de/kultur/das-schi ... -1.6986509

Man darf sich fragen, warum die Generalität, die diese Zustände allerbestens kennen müsste, nicht unter Protest die Mütze an den Nagel hängt. Fehlt es da etwa an Zivilcourage?

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

TODESFALL BEI MARSCH Kollabierter Soldat war erst zwei Wochen bei Bundeswehr

Beitrag von Moderator » 30.07.17

Die Welt
TODESFALL BEI MARSCH
Kollabierter Soldat war erst zwei Wochen bei Bundeswehr

Beim Fußmarsch, den ein Bundeswehr-Soldat nicht überlebte, waren zum Zeitpunkt seines Zusammenbruchs drei Kilometer absolviert.
Drei andere Soldaten brachen an dem Tag ebenfalls zusammen.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... swehr.html

Ein Offiziersanwärter bricht nach einem Marsch von 3km, ohne Gepäck, zusammen. Der Marsch hat bei moderatem Fußgängertempo ca. 30min gedauert. Was haben diese jungen Menschen für eine Vorstellung über ihre eigene Leistungsfähigkeit, wenn sie freiwillig, den Beruf des Offiziers ergreifen wollen?

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

BUNDESWEHR Von der Leyen geht die Truppe von der Fahne

Beitrag von Moderator » 29.06.17

Die Welt
BUNDESWEHR
Von der Leyen geht die Truppe von der Fahne

Aufstand in der Truppe gegen die Ministerin. Sie hat der gesamten Bundeswehr ein Haltungsproblem vorgeworfen und pauschale Urteile gefällt.
Jetzt gibt es eine Strafanzeige gegen sie.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... Fahne.html

Man sollte bei der Beurteilung von Frau von der Leyen nicht gar so streng vorgehen. Sie ist schließlich erst im vierten Lehrjahr. \kann Spuren von Ironie enthalten.

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

Offener (nicht sehr ernst gemeinter) Brief an Verteidigungsministerin Frau von der Leyen

Beitrag von Moderator » 24.06.17

Offener (nicht sehr ernst gemeinter) Brief an Verteidigungsministerin Frau von der Leyen
zu dem von ihr verkündeten Zeitbedarf zur Verlegung der Aufklärungs-Tornados von der Incirlik Air Base nach Jordanien

Sehr geehrte Frau Ministerin,

nun haben Sie die Katze aus dem Sack gelassen: Drei Monate dauert die Verlegung der Aufklärungs-Tornados von Incirlik nach Jordanien!

Donnerwetter: Viel habe ich schon über den 2. Weltkrieg gelesen – auch über den ersten – aber dass der Kampf mal drei Monate unterbrochen worden wäre, weil ein Luftwaffengeschwader vom Flugplatz A nach Flugplatz B verlegt werden muss, das ist mir noch nicht begegnet. Das ist wohl auch die Ursache dafür, dass ich die ganze Aktion doch sehr blauäugig sehe. Denn ich frage mich, was eine Luftwaffe braucht, um fliegen zu können?

1. Sie braucht eine Startbahn. Die ist in Jordanien bereits vorhanden.

2. Sie braucht Flugzeugabstellflächen und Rollwege zu dieser Startbahn. Auch die sind vorhanden.

3. Sie braucht Kerosin und Tankwagen. Verfügbarkeit in Jordanien: Ja.

4. Sie braucht Flugzeuge und Piloten. Die sind sehr schnell da. Sie fliegen von Incirlik aus in den Einsatz, kehren aber nicht wieder dorthin zurück, sondern sie landen in Jordanien. Zeitbedarf: Ungefähr Null.

5. Sie braucht Unterkünfte, in denen die Piloten schlafen können: Auch die sind vorhanden.

6. Sie braucht Spezial-Ersatzteile und Spezial-Werkzeuge (auch zum Auswerten der Fotos): Die werden von Deutschland aus in einige Transportmaschinen gepackt und nach Jordanien geflogen. Sollten alle Transportmaschinen der Luftwaffe nicht einsatzbereit am Boden stehen – das ist durchaus vorstellbar: Ein Anruf der Kanzlerin bei Putin und 5 Stunden später stehen hier 4 Antonows exakt an der Stelle, die die Kanzlerin vorgibt. Dort werden die benötigten Utensilien hineingepackt und los geht’s. Das erfolgt parallel zu dem politischen Geschwätz, was nun schon Wochen dauert, um die Anfragen und Einwände von Grünen und Linken zu beantworten. Zusätzlicher Zeitbedarf daher: Null.

7. Sie braucht technisches Personal, um die Flugzeuge zu warten und sofern notwendig – zu reparieren. Das kommt – das ist gut so – beim Tornado recht selten vor: Der Tornado ist ja ein ausgereiftes Flugzeug, bei dem längst alle Schwachstellen beseitigt sind. Dieses Personal befindet sich in Incirlik und muss nach Jordanien geflogen werden. Zeitbedarf? Sind drei Stunden zu großzügig kalkuliert?

8. Sie braucht einen - möglichst hochrangigen - Offizier, der das Ganze durchdenkt und einen Plan macht, wer, wann, was zu tun hat. Zeitbedarf: Siehe unter Ziffer 6.

Also, sehr geehrte Frau von der Leyen: Wo ist das Problem? Es scheint, dass Sie bei dem Ihnen von der Luftwaffe gemeldeten Zeitbedarf - mal wieder - tief bohren müssen. Wollen diese Schlingel von der Luftwaffe nur mal wieder nach Hause zu Mutti, weil sie erkannt haben, wozu sie über dem Kampfgebiet überhaupt notwendig sind?

Und wenn Sie dann schon „am Bohren“ sind: Wieso heißt die Teilstreitkraft „Luftwaffe“ eigentlich „Luftwaffe“? War das nicht der Begriff, der schon im 2. Weltkrieg verwendet worden ist? Das kann doch wohl nicht sein. Man könnte daraus ja den - falschen - Schluss ziehen, dass es da eine Tradition gibt, die von der Luftwaffe (neu) zur Luftwaffe (alt) führt, welche zur Verlegung eines Geschwaders praktisch gar keine Zeit benötigte. Wie ganz oben gezeigt: Das wäre auf gar keinen Fall richtig!

Mit freundlichen Grüßen

Karin Zimmermann


Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

Bundeswehr erstattet Strafanzeige wegen Putsch-Aufrufs

Beitrag von Moderator » 09.06.17

Die Welt
Bundeswehr erstattet Strafanzeige wegen Putsch-Aufrufs
Die Bundeswehr erstattet laut Medien bei der Staatsanwaltschaft Bonn Strafanzeige gegen einen Oberstleutnant.
Konkret wirft die Bundeswehr dem Offizier die Anstiftung zu einer Straftat vor.
Er habe er zum Putsch gegen die in der Truppe aktuell umstrittene Befehlshaberin Ursula von der Leyen aufgerufen.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... frufs.html

Die Truppe und die Führung müssen gegenseitig Vertrauen und Respekt haben. Glaubt diese Ministerin, dass es noch Soldaten gibt, die dies ihr gegenüber aufbringen können? Ein Rücktritt ist nicht nur fällig, der ist überfällig.

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

Bundeswehr: Das Schweigen der Männer

Beitrag von Moderator » 08.06.17

Junge Freiheit
Bundeswehr: Das Schweigen der Männer
Wer sich derzeit mit Soldaten unterhält, ehemaligen oder aktiven, bekommt spätestens nach dem dritten Satz immer das gleiche zu hören: „So schlecht war die Stimmung noch nie!“ „Die fährt den ganzen Laden an die Wand!“ „Von der Leyen muß weg!“

https://jungefreiheit.de/debatte/kommen ... r-maenner/

Man darf bezweifeln, dass diese Frau die Stimmung in der Truppe interessiert, da sie nicht ansatzweise weiß, wie eine Truppe funktioniert.

Moderator
Beiträge: 3634
Registriert: 21.04.16

Sündenpfuhl Bundeswehr? Nüchtern stellt der Staatsanwalt von der Leyen bloß

Beitrag von Moderator » 06.06.17

Die Welt
Sündenpfuhl Bundeswehr?
Nüchtern stellt der Staatsanwalt von der Leyen bloß

n der Kaserne Pfullendorf waren sexuell-sadistische Praktiken an der Tagesordnung – glaubt man der Darstellung von Verteidigungsministerin von der Leyen. Leider vergisst die Chefin der Truppe die Unschuldsvermutung.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... bloss.html

Die eigene Truppe diffamieren und verleumden. Pfui Teufel! Diese Frau will noch die Bundeswehr führen? Treten sie zurück! Schnellstmöglich!

Antworten