Glaubt etwa jemand die €-Krise sei vorbei?

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator, Moderator1

Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

Crash-Gefahr Krisen-Barometer steigt über den Wert von 1929

Beitrag von Moderator » 09.01.18

Die Welt
Crash-Gefahr
Krisen-Barometer steigt über den Wert von 1929

Das sogenannte Shiller-KGV gilt als bester Maßstab, um die Attraktivität von Aktien zu messen.
Nun erreicht es Werte, wie sie nur unmittelbar vor Crashs gesehen wurden. Allerdings gibt es diesmal eine Besonderheit.

https://www.welt.de/finanzen/article172 ... -1929.html

Durch die Null-Zins-Politik werden die Aktienkurse getrieben. Nur bilden die heutigen Aktienkurse den Wert der Unternehmen nicht mehr seriös ab. Nur die Aussicht auf Kursgewinne lässt die Anleger in Aktien investieren. Irgend wen werden bei diesem Spiel die Hunde beißen.


Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

Die Weihnachtslüge 2017: Der deutsche Schuldenstand geht zurück

Beitrag von Moderator » 25.12.17

Epoch Times
Die Weihnachtslüge 2017: Der deutsche Schuldenstand geht zurück
Hat jemand den Überblick über deutsche Schulden? Oder wird wie bei den Arbeitslosenzahlen gemogelt, um einen guten Eindruck zu hinterlassen?
Und: Bei wem kann ein Staat mit positiver Außenhandelsbilanz eigentlich Schulden haben? Eine Analyse von Peter Haisenko.

http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 03831.html

Der kommissarische Finanzminister Altmaier und seine Gang müssen zum Jahresende noch ein paar Meldungen streuen, damit der Bürger merkt wie großartig Frau Merkel mit ihrer Regierung war. Nein Her Altmaier, diese Regierung war die schlechteste seit Gründung der Bundesrepublik.

Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

Star-Ökonom Sinn warnt vor Schuldenstaaten: „Deutschland bereits heute erpressbar“

Beitrag von Moderator » 12.12.17

Focus
Euro-Südländer massiv verschuldet
Star-Ökonom Sinn warnt vor Schuldenstaaten: „Deutschland bereits heute erpressbar“

Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise drucken Krisenstaaten massenweise Kreditgeld. Die EZB schaut zu. Deutschland ist erpressbar geworden. Gibt es keinen Ausweg, wie die überbordenden Target-Salden zurückgeführt werden können? Star-Ökonom Hans-Werner Sinn ist skeptisch.

http://www.focus.de/finanzen/news/euro- ... 58694.html

Das Ausland schuldet Deutschland augenblicklich 860 Milliarden €. Schulden die nie bezahlt werden. Das heißt, Deutschland verschenkt einen Teil seiner Exporte auf Kosten der Steuerzahler.

braves Bürgerlein
Beiträge: 1548
Registriert: 15.11.16

Re: Glaubt etwa jemand die €-Krise sei vorbei?

Beitrag von braves Bürgerlein » 05.12.17

Bild

Edis: Europas neuer Schulden-Ballon
Die Schulden der EU-Krisenstaaten am Mittelmeer wachsen und wachsen. Sie wachsen, weil die Haftung dafür und die Begleichung auf andere abgewälzt werden können – vor allem auf die deutschen Sparer und Steuerzahler. Und mit den Schulden wachsen auch die kreativen Ideen, wie aus- und erpressbare Bürger im Norden in eine immer engere Haftungsunion mit ausgabefreudigen Regierungen im Süden gedrängt werden können ...

Vera Lengsfeld: http://www.achgut.com/artikel/edis_euro ... den_Ballon

Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

EURO-POLITIK „Riesige Umverteilung von Sparern zu Schuldnern“

Beitrag von Moderator » 16.11.17

Die Welt
EURO-POLITIK
„Riesige Umverteilung von Sparern zu Schuldnern“

Paris und Brüssel drängen Deutschland zu finanzpolitischen Zugeständnissen in Europa. Der CDU-Wirtschaftsflügel schlägt Alarm – und findet deutliche Worte für die Geldpolitik der EZB.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... dnern.html

Alle Staaten, auch Deutschland, sind hoch verschuldet. Nur die Null-Zins-Politik verhindert, dass in der EU Staaten reihenweise pleite gehen. In Deutschland wäre bei einer Zinshöhe von 6,X der Staat bankrott. Irgenwie wird das marode System am laufen gehalten. So verschenkt Deutschland einen Teil seiner Waren an das Ausland. Target 2, im Augenblick Forderungen von 860 Milliarden €. Wer mag glauben, dass hier auch nur Teilbeträge bezahlt werden?

Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

Vermögen schützen Die nächste Krise kommt - die Frage ist nur, wie viel Sie verlieren werden

Beitrag von Moderator » 12.11.17

Focus
Vermögen schützen
Die nächste Krise kommt - die Frage ist nur, wie viel Sie verlieren werden

Die Frage, die uns am häufigsten von Zuhörern, Lesern und Kunden gestellt wird, lautet: Wie schütze ich mein Vermögen?
Diese Frage ist absolut verständlich und in unsicheren Zeiten wie diesen wichtiger denn je.

http://www.focus.de/finanzen/experten/w ... 54163.html

Egal was der kleine Mann versuchen wird, im Falle eines Mega-Crashs gibt es keine Strategie, bei der es keinen Schaden geben wird. Wie groß dann die Schäden sein werden, kann im Augenblick niemand sagen! Niemand!

Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

Wir haben die höchste Verschuldung und das am stärksten manipulierte Geld aller Zeiten – Was nun?

Beitrag von Moderator » 26.10.17

Epoch Times
Wir haben die höchste Verschuldung und das am stärksten manipulierte Geld aller Zeiten – Was nun?
Das globale Finanzsystem von heute gleicht einem Auto mit luftgekühltem Motor, dessen Fahrer zwecks Kühlung immer schneller fahren muss - mit dem vorhersehbaren Ergebnis, dass der Motor irgendwann explodieren wird.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/w ... 50561.html

Jeder merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Die Zinsen liegen bei Null oder darunter. Würden die Zinsen angehoben, würden die Staaten reihenweise Pleite gehen. Deutschland verschenkt einen Teil seiner Waren ans Ausland. Die Target2-Forderungen liegen bei 860 Miliarden Euro. Wer mag glauben, dass es jemals eine Bezahlung gibt? Von wegen schwarze Null, ohne die Zinspolitik des EZB würde es die nicht geben.

Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

EURO-KRISE Ökonomen warnen vor Billionenrisiko für Deutschland

Beitrag von Moderator » 23.10.17

Die Welt
EURO-KRISE
Ökonomen warnen vor Billionenrisiko für Deutschland

Am Donnerstag kommen Europas Zentralbanker zu einem historischen Treffen zusammen. Im Kleingedruckten verbirgt sich ein Thema, das es in sich hat: Was wird aus den Bundesbank-Krediten an die Euro-Krisenländer?

https://www.welt.de/finanzen/geldanlage ... hland.html

Fakt ist, Deutschland hat Waren und Dienstleistungen von 879 Milliarden Euro an das Ausland verkauft und es wird diese Summe nie erhalten. Nein. Das System wird jetzt nicht gestoppt. Es wird auf eine Billion Euro anwachsen, die wir auch nie bekommen werden.

Moderator
Beiträge: 3536
Registriert: 21.04.16

Bankenaufsicht schaut weg Die 1.000.000.000.000-Euro-Gefahr für Europa

Beitrag von Moderator » 11.10.17

Focus
Bankenaufsicht schaut weg
Die 1.000.000.000.000-Euro-Gefahr für Europa: Warum deckt ein Italiener die Gier-Banker?

Europäische Banken haben die unvorstellbare Summe von mindestens 1000 Milliarden Euro an schlechten Krediten angesammelt.
Eigentlich dürften sie damit keinen Stresstest bestehen - doch die Bankenaufsicht sieht es weniger kritisch.

http://www.focus.de/finanzen/experten/k ... 99281.html

Tausend Milliarden Euro fehlen den europäischen Banken. Wie war gleich noch die Geschichte vom Kartenhaus und was passiert wenn man eine Karte herauszieht?

Antworten