Gewalt gegen die AfD

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator


neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von neki » 08.01.19



Der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der AfD Bremen, Frank Magnitz (66), ist am Montagabend in der Bremer Innenstadt von mehreren Personen angegriffen und schwer verletzt worden.
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html


Diejenigen die lautstark ein immer noch toleranteres, weltoffeneres Deutschland einfordern, sind auch diejenigen, die kein Zögern kennen, wenn es darum geht, Menschen anderer Meinung zu diffamieren sowie erbarmungslos zu bekämpfen und niederzuknüppeln.
Der Grünen-Politiker Cem Özdemir twitterte seine verlogenen, hasserfüllten „Genesungswünsche“ an Frank Magnitz zusammen mit dem Hashtag #nazisraus.
Dunkeldeutschland im Jahre 2019.


Bild

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von neki » 08.01.19

Linke zündeln, Vermummte prügeln
Ein Abgeordneter der Opposition, Frank Magnitz, wird blutig und bewusstlos geprügelt – und der Grüne Özdemir kann es sich nicht verkneifen, dem 66-jährigen Vater ein »Nazisraus« hinterherzuspucken. Merken Linke noch, wie verroht sie geworden sind?
Dushan Wegner

Bild

„Bremer Senat deckt Linksextreme“: https://www.achgut.com/artikel/weimar_2 ... rsitzenden

Mit der Äußerung „Hass gegen Hass“ rechtfertigt Özdemir insgeheim noch den terroristischen motivierten Mordversuch. Es ist anzunehmen, dass die Täter aus dem Umfeld der SA-ähnlichen Antifa stammen, die der militärische Arm der kommunistischen Linksfront aus Linke, Grüne und SPD ist und zudem von CDU, CSU und FDP als nützliches Hilfsmittel toleriert wird. Die geistigen Brandstifter sind die Medien, allen voran die ÖR, sowie Hetzer wie Harbeck, Steinmeier, Stegner und die zahlreichen anderen Genossen und Agitatoren. Was wir hier z.Zt. in Deutschland vorgeführt bekommen, ist ein klassisches Lehrstück über die Zerschlagung einer Demokratie.

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von neki » 10.01.19

Bild

Farmer Ralf
Beiträge: 7
Registriert: 14.12.17

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von Farmer Ralf » 11.01.19

Das Video vom letzten Angriff in Bremen auf den Landesvorsitzenden Frank Magnitz . https://www.butenunbinnen.de/videos/ang ... n-100.html

Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von Jennermann » 13.01.19

Bild

Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Gewalt gegen die AfD

Beitrag von Jennermann » 14.01.19

Fall Magnitz: Alles ein bisschen anders
https://www.publicomag.com/2019/01/fall ... en-anders/

Hat die AfD den Angriff auf ihren Politiker falsch dargestellt? Das hatten viele Medien behauptet. Stimmt das?
Selten lasen sich Überschriften zu ein und demselben Ereignis so ähnlich wie in der zweiten Berichterstattungswelle zum Überfall auf den Bremer AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz, 66:
Tagesschau: „Staatsanwaltschaft widerspricht AfD“, (alle anderen stießen ins gleiche Horn).
Der Medientenor las sich so: Die AfD hatte mit ihrer Pressemitteilung zu dem Überfall wichtige Details in Übertreibungsabsicht falsch dargestellt. Und der Subtext: alles ganz anders. Und vor allem nicht so schlimm.
Wie penibel viele Medien bei dem Magnitz-Überfall jeden Stein hin und her wenden, ist beachtlich. Die gleichen Plattformen, Zeitungen und Sender hatten im Fall Chemnitz kein Problem damit, eine „Hetzjagd“ in einem Video zu erkennen, das keine Hetzjagd zeigte. Die „Hetzjagd“-Sprachregelung stammte seinerzeit von Regierungssprecher Steffen Seibert und Angela Merkel. Selbst, als die Behörde feststellte, es gebe keine Erkenntnisse zu einer Hetzjagd, hielten etliche Medien an dem Begriff fest.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast