Parteivorsitz der CDU: Frau Kamp-Karrenbauer

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Antworten
Moderator
Beiträge: 3019
Registriert: 21.04.16

Parteivorsitz der CDU: Frau Kamp-Karrenbauer

Beitrag von Moderator » 08.12.18

Die Krone Österreich
Merkel-Nachfolgerin
Türkises Lob und blauer Hohn für Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich im Kampf um die Nachfolge Angela Merkels an der Spitze der CDU - wenn auch nur knapp - durchgesetzt. Was aber bedeutet das nun für Österreich? Die Spitzen von ÖVP, FPÖ und SPÖ sind geteilter Meinung: Während Kanzler und Rote herzlich gratulieren, fällt die blaue Reaktion unfreundlich aus.

https://www.google.de/search?q=klon&rlz ... e&ie=UTF-8

Man braucht sich keinen Politikwechsel erhoffen, wenn ein Klon von Frau Merkel den Vorsitz übernimmt. Alles bleibt so wie es ist und Frau Merkel wird noch drei Jahre als Kanzlerin ihr Unwesen treiben.

Moderator
Beiträge: 3019
Registriert: 21.04.16

INTERNATIONALE PRESSE ZUR CDU „Fortsetzung des Merkelianismus. Die AfD wird es freuen“

Beitrag von Moderator » 08.12.18

Die Welt
INTERNATIONALE PRESSE ZUR CDU
„Fortsetzung des Merkelianismus. Die AfD wird es freuen“

Merkel ist nicht mehr CDU-Parteivorsitzende, auf sie folgt Kramp-Karrenbauer. Für manche ist das der Abschluss von Merkels „stiller Revolution“, ein „Abschiedsgeschenk“. Andere fürchten nun erst recht das Erstarken des rechten Rands. Die Pressestimmen.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... reuen.html

Der hauchdünne Sieg der Weiter-So-Fraktion wird die CDU zutiefst spalten. Die CDU hat sich als Volkspartei verabschiedet!

AKK = Angelas kleiner Klon



neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Parteivorsitz der CDU: Frau Kamp-Karrenbauer

Beitrag von neki » 08.12.18

Bild

AKK, Sie hat erfüllt, was Merkel von ihr erwartet: Aufgeregtes reden ohne Inhalt. Immer spricht sie vom „C“, dem „Leitstern“. Aber was ist das C? Vitamin? Ein Saft? Zum christlich hat es nicht gereicht. Sichtbar schämt sie sich dafür und erfindet eine Verkaufsfloskel, die andere auch als Halbmond interpretieren. Ja, das sind nur Bilder. Aber so wie Merkel sich scheute, von den „Deutschen“ zu sprechen, und nur noch von „denen, die schon länger hier sind“ redete: Solche Floskeln sind ein Offenbarungseid.

Mit Annegret hat Angela Merkel wieder ihre Generalsekretärin und kann bis zum Ende der Legislaturperiode das Land zu Ende regieren, und zwar bis zum bitteren. Keine Antwort wird gegeben auf Migration und Einwanderungspakt, auf die zunehmende Verschärfung der sozialen Frage für alle, die halt schon länger hier sind und jetzt zusammenrücken müssen, damit noch mehr Platz haben. Keine Änderung der Energiepolitik, die diese soziale Frage noch weiter verschärft und mit jedem Tag mehr zum Wachstumsrisiko wird, und keine Änderung in der Europa-Politik, die in Kauf nimmt, dass Europa zerfällt. Und keine Antwort auf die drohend heranziehende Wirtschaftskrise: Wer die Leitindustrie zerstört oder außer Landes treibt, dem werden die Arbeitsplätze wegbrechen und die schwarze Null in eine tiefrote umgepinselt werden. Während in Frankreich die Gelbwesten das Land rocken wegen ein paar Cents Benzinpreiserhöhung, akzeptieren die Deutschen die schleichende Enteignung, die stattfindet, weil sie ihre Autos verschrotten müssen und mit Null-Zinsen ihre Altersversorgung versenken, während die Inflation schon wieder über der 2-Prozent-Grenze liegt und das übrige erledigt.


https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... rsitzende/


Moderator
Beiträge: 3019
Registriert: 21.04.16

"Zwei komplette Städte ausradiert": Saarland-Fakten zeigen AKKs Wirtschafts-Märchen

Beitrag von Moderator » 12.12.18

Focus
"Zwei komplette Städte ausradiert": Saarland-Fakten zeigen AKKs Wirtschafts-Märchen
Es ist wieder ein Tag, den wir in gedämpfter Stimmung beginnen.
Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer soll schon im nächsten Jahr zur Bundeskanzlerin aufsteigen. Die „Bild-Zeitung“ berichtet heute Morgen über einen entsprechenden Plan. Die Zeit bis dahin soll AKK demnach nutzen, um die Partei wieder zu einen und die Deutschen, die mehrheitlich noch skeptisch auf die Frau aus dem Saarland schauen, von ihren Leistungen und Qualitäten zu überzeugen.

https://www.focus.de/politik/experten/g ... 56850.html

Leistungen als Ministerpräsidentin im Saarland - da war wohl nicht so viel. Gibt es Leute, die sich fürchten, wenn Frau Kamp-Karrenbauer, als Bundeskanzlerin, am Verhandlungstisch Trump und Putin gegenüber sitzt?

Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Parteivorsitz der CDU: Frau Kamp-Karrenbauer

Beitrag von Jennermann » 04.01.19

neki hat geschrieben:
08.12.18
Bild

Das Ende aller Schönfärberei:
Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats kritisiert die Zuwanderungspolitik seiner Kanzlerin und widerspricht damit vehement den jüngsten Äußerungen von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer, der behauptete, wir hätten es schon geschafft mit der Integration.
Der Kampf um die richtige Linie innerhalb der CDU ist noch nicht beendet, auch wenn Friedrich Merz längst weitergeflogen ist.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... -kritisch/

In der Union hat es schon immer den taktischen Widerspruch (z.B.Bosbach) gegeben. Besonders vor Wahlen. Und nun stehen wieder Wahlen an. Also erlaubt man einigen, Konservatismus zu mimen.
Doch eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Also der übliche Fall: ein CDU-Mitglied sagt einen kritischen Satz, passieren tut aber nichts – im Gegentei. Es geht immer weiter in die falsche Richtung: „Vorwärts immer, Rückwärts nimmer“!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste