Hetzjagdlüge

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von neki » 08.11.18

Bild

Die Wahrheit in den Ruhestand versetzt

https://www.achgut.com/artikel/die_wahr ... d_versetzt

„Diese „Hetzjagden“ hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden… Dass aber Politiker und Medien „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland“.
Hans Georg Maaßen

Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von Jennermann » 19.11.18

Tichys Einblick fand die Herkunft des Chemnitz-Videos heraus
https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... os-heraus/
Weltweit gerät Chemnitz in die Schlagzeilen: Sämtliche Medien bis hin zur New York Times berichten in erschreckender Kritiklosigkeit und Unkenntnis. Auf der Basis von 19 Video-Sekunden, die Antifa-Zeckenbiss Agitprop-Journalisten aus einer Chemnitzer Whatsapp-Gruppe abgegriffen hatten.

Tichys Einblick findet nach wochenlanger Recherche die »Urheberin« des 19-sekündigen Videos (»Hase, Du bleibst hier!«) und enthüllt die »Skandal«-Vorgänge von Chemnitz.

Die Recherchen bestätigen die Aussagen von Hans-Georg Maaßen, der als Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz inzwischen geschasst wurde, weil er in vier knappen Sätzen genau dies bestritten und damit der Bundeskanzlerin in die Quere gekommen war: Eine Hetzjagd läßt sich aus diesem angeblichen Beweisstücke nicht ableiten. Es handelt sich um eine gezielte Falschinformation "um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken."

Nach den vielen »Einzelfällen« unmittelbar vor den Haustüren von Tausenden »besorgter Bürger« ließen die Messerstiche in den Körper von Daniel Hillig die Menschen nicht nur in Chemnitz zu »Wutbürgern« werden. Es sind Tausende von „besorgten Bürgern“, die sich teilweise auch mit ihren Familien vor dem "Karl-Marx-Nischel" versammeln. Sie ziehen friedlich durch die Straßen, beschallt von "Deutschland verrecke"-Rufen aus Antifa-Lautsprechern. Das wiederum sieht und hört man nicht in der Berichterstattung. Es ist grob verfälschend, die Bürgerbewegung "Pro Chemnitz" als Nazi-nahe zu bezeichnen, wie das die Massenmedien tun.

E n d l i c h wird die Wahrheit berichtet!
Die Zustände in unserem Land sind unerträglich geworden, vor allem das Verhalten bzw. die Berichterstattung der Medien.
Doch welche Strafe haben nun all jene zu erwarten (Politiker, Journalisten, TV, Staatsanwaltschaft, Antifa) die wider besseres Wissen diese Unwahrheiten verbreitet haben? Wer erstattet Anzeige, wer vertrittt die Interessen all derer, die zu Unrecht beschuldigt und verunglimpft wurden und weiterhin werden? Gibt es eine Entschuldigung bei heute und der Tagesschau, bei den Printmedien? Wird Herr Maaßen rehabilitiert?


Nun war Merkel dieser Tage in Chemnitz. Und die Regierungspresse schreibt, so WELT Online: "Drei Monate nach der fremdenfeindlichen Attacke..."
FALSCH!
Hier handelt es sich offensichtlich um einen „gewollten“ Fehler, der auch wieder nur von dem Mord an dem Chemnitzer ablenken soll!
RICHTIG:
Die Attacke fand vor drei Monaten auf einen deutschen Staatsbürger statt und wurde von ausreisepflichtigen Versorgungssuchenden begangen.

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 01.01.19

Bild

In Amberg fand am Samstag eine Hetzjagd statt. Eine rassistisch motivierte Hetzjagd auf Fremde, auf Andersartige – auf Einheimische. Ob wir von Frau Merkel oder Herrn Seibert ein mahnendes Wort an die Adresse der Täter und ihrer Sympathisanten zu hören bekommen werden? Wohl eher nicht, denn, wie Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny (CSU) so prompt wie wohldressiert Stöckchen holte, der Fall "darf natürlich nicht verallgemeinert werden". Sensible Gemüter können sich zur Neujahrsansprache der Kanzlerin ins Abklingbecken legen: "Angela Merkel ruft die Deutschen zu Toleranz auf." Die Amberger sollten sich das zu Herzen nehmen, zumal bei ihnen, anders als in Chemnitz, nicht mal jemand zu Tode gekommen ist.
https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 03.01.19



„Prügeltour“ klingt ja auch relativ harmlos, im Gegensatz zu den in Amberg tatsächlich stattgefundenen Hetzjagden „asylsuchender Jugendlicher“ auf harmlose Bürger.
Die Schlagzeile „Amberger flüchten vor den Flüchtlingen“ oder auch „Amberger suchen Schutz vor den Schutzsuchenden“ wäre sicher treffender gewesen.
Bei dem Wort „Prügeltour“ denken die Leute, sie könnten diese Tour beim Eventveranstalter „Jochen Schweizer“ buchen :D



Hey, das bissl’ Prügel, war doch gar net‘ so schlimm:

Bild

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 06.01.19

Bild

SÖDER WARNT NACH AMBERG VOR RECHTS
Ende aller Illusionen: Die CSU ist auf Linie


Wer am Donnerstag in den TV-Nachrichten gesehen und gehört hat, wie der bayerische CSU-Ministerpräsident auf die Vorkommnisse in Amberg reagiert hat, wird sich – falls immer noch vorhanden – keine Illusionen über Markus Söder und die CSU mehr machen: Dieser Politiker und diese Partei sind jetzt fest auf der Merkel-Linie der Abschaffung von Volk und Demokratie. So wie sich Söder am Donnerstag zum Auftakt der CSU-Klausurtagung in Seeon-Seebruck geäußert hat, hätte sich auch ein grüner Ministerpräsident in München verlautbaren lassen: Wir verurteilen die Taten, aber ebenso den Missbrauch dieser Taten durch Rechtsextreme ...
http://www.pi-news.net/2019/01/ende-all ... auf-linie/

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von braves Bürgerlein » 06.01.19

braves Bürgerlein hat geschrieben:
19.10.18
Bild

Angela Merkel redet von »Verantwortung« und will Parteien bestrafen, die angeblich »Desinformation« betreiben. Nein, sie meint nicht die FakeNews von CDU oder SPD ...


Wenn (auf einmal) das Wort „Hetzjagd“ nicht über die Lippen will

Politiker der CSU und die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz haben die Gewaltexzesse im oberpfälzischen Amberg verurteilt – teils in einem Zusammenhang mit der mutmaßlichen Amokfahrt von Bottrop. Zur Einordnung als „Hetzjagd“ wollten sie sich dennoch nicht durchringen.

Während die Bundesregierung nach den Ereignissen von Chemnitz im August 2018 sogar bereit war, einen langjährigen Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes zu opfern, um ihre Darstellung zu verteidigen, dort habe es „Hetzjagden“ gegen Ausländer gegeben, ist man mit Blick auf die jüngsten Vorfälle von Amberg bei der Einordnung deutlich vorsichtiger.

https://www.epochtimes.de/meinung/analy ... 57343.html

Ich würde es eher als politisch gewollte Zurückhaltung bezeichnen.
Schließlich sind die Beschuldigten ja vier von unseren Goldstückchen.
„Junge Burschen halt, die auch mal über die Stränge schlagen“ - oder eben einfach nur auf friedliche Bürger, Kinder und Rentner ...

Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von Jennermann » 08.01.19



Es wäre ja auch sehr seltsam, wenn sich Deutsche gegen ihre Invasoren wehren würden.
Es gibt nur die Erfindungen und Lügen der linken Staatsmedien und Schmierenblätter, allein um von dem eigentlichen Problem abzulenken. Doch das müssen die Leute erst mal selbst begreifen.

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Hetzjagdlüge

Beitrag von neki » 16.01.19

Bild

Bild

Danke Ralle: Verschwörungstheorien sind das eine, ihre Bestätigung ist das andere.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste