Messerangriffe gegen Deutsche

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von braves Bürgerlein » 31.03.18



Video: Eine Flüchtlingshelferin in Burgwedel will im NDR gerade wieder die Mär vom ehrlichen und fleißigen Flüchtling anstimmen(sie hat zwei „Flüchtlinge“ in der „Betreuung“, „einer macht ne‘ Ausbildung, der andere will demnächst studieren“) da platzt ein mutiger Realist ins Interview. Nach der Messerattacke auf eine 24-Jährige beginnt die Stimmung zu kippen.
http://www.politikversagen.net/die-stim ... edel-kippt


Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von Jennermann » 01.04.18



Der Messerstecher von Burgwedel ist voller Reue.
Und schon prüft die Staatsanwaltschaft auf mildernde Umstände, weil er ja nur 1x zugestochen hat, angeblich somit freiwillig von seiner Mordabsicht abließ ...
https://www.bild.de/news/inland/koerper ... .bild.html


braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von braves Bürgerlein » 03.04.18

Bild

Messer-Attacke Burgwedel: Ministerpräsident Weil (SPD) will „Kirche im Dorf lassen“ – CDU warnt vor Familiennachzug als Allheilmittel
Offenbar handelte es sich bei den jungen Flüchtlingen nicht um unbegleitete Minderjährige. Der „NDR“ zitiert:
Der schwerwiegende Angriff auf offener Straße sollte allen zu denken geben, die den Familiennachzug als lieb gewonnenes Allheilmittel für die Integration ansehen. (Dirk Toepfer, CDU-Fraktionschef Niedersachsen)

Dass die bloße Anwesenheit familiärer Bezugspersonen wie Eltern oder Geschwister derartige Gewaltexzesse verhindern würden, sei am vergangenen Wochenende unmissverständlich widerlegt worden, so der Unions-Politiker. Laut Toepfer lebt der 17-Jährige bei seiner Familie. Er betonte, dass es richtig sei, den Familiennachzug zu begrenzen und straffällige Flüchtlinge schnellstmöglich abzuschieben.

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von braves Bürgerlein » 04.04.18

Schon am nächsten Morgen nach dem Messerangriff meldete sich Bundeskanzlerin Merkel zu Wort:

„Ich bin entsetzt über den Messerangriff auf Bürgermeister Andreas Hollstein - und sehr erleichtert, dass er schon wieder bei seiner Familie sein kann. Dank auch an die, die ihm geholfen haben“, heißt es in einem Tweet von Regierungssprecher Steffen Seibert.

Nein, für schwer verletzte oder gar ermordete Bürger Deutschland’s gibt es kein Mitglied von Merkel.
Selbst zu den Opfern des Anschlages auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hatte sich Merkel erst nach 364 Tagen und zunehmendem öffentlichen Druck zu einer Kondolenz genötigt gefühlt.
viewtopic.php?f=3&t=2204&p=3358#p3358

Bild

Moderator
Beiträge: 3019
Registriert: 21.04.16

Zwei Schwerverletzte durch Messerstiche am Osterkirmes-Abend

Beitrag von Moderator » 04.04.18

Unna-Rundschau
Zwei Schwerverletzte durch Messerstiche am Osterkirmes-Abend
Fünf Tatverdächtige sitzen im Gewahrsam. Zwei junge Männer liegen im Krankenhaus – schwer verletzt durch Messerstiche.

https://www.rundblick-unna.de/2018/04/0 ... mes-abend/

Bei diesen Männern™ kann schon ein zu langer Blick ausreichen, das Messer zum Einsatz kommen.

Moderator
Beiträge: 3019
Registriert: 21.04.16

Messer-Attacke auf dem Schulweg! Klassenkamerad (12) sticht auf Luca (12) ein

Beitrag von Moderator » 09.04.18

Bild
Messer-Attacke auf dem Schulweg! Klassenkamerad (12) sticht auf Luca (12) ein
Hamburg – Die Schule ist aus, Luca (12, Name geändert) und ein Freund gehen von der Stadtteilschule Horn noch schnell zum Kiosk. Doch auf dem Weg werden sie überfallen. Der Angreifer fordert Handys und Geld, sticht dann mit einem Messer auf seine Opfer ein.

https://www.bild.de/regional/hamburg/me ... .bild.html

Unser Staat kann einen zwölfjährigen schon nicht stoppen. Wie soll das weitergehen?

Moderator
Beiträge: 3019
Registriert: 21.04.16

TOD AM JUNGFERNSTIEG „Es wird 20 Uhr, und dann geht es hier los“

Beitrag von Moderator » 12.04.18

Die Welt
TOD AM JUNGFERNSTIEG
„Es wird 20 Uhr, und dann geht es hier los“

Mitten am Tag ersticht ein Mann seine Ex-Frau und das gemeinsame Baby in der Hamburger Innenstadt.
Polizei und Rettungskräfte sind erschüttert. Es ist nicht das erste Mal, dass der Jungfernstieg Probleme mit Gewalt hat.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... r-los.html

Eine Frau und ein Kind sind tot. Eine Beziehungstat. Andere Kulturen beenden Beziehungen öfters mit dem Messer - endgültig.

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von neki » 12.04.18

Bild

Hamburg bleibt vielfältig und bunt.
Ein 33-jähriger Afrikaner aus dem Niger sticht am Hamburger Bahnhof Jungfernstieg wiederholt und massiv auf seine einjährige Tochter und ihre 34-jährige deutsche Mutter ein, beide Opfer sterben. Die Polizei fasst den 33-Jährigen nahe dem Tatort.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste