Messerangriffe gegen Deutsche

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von Jennermann » 23.09.18

Einer der Chemitzer Tatverdächtigen ist wieder auf freiem Fuß. Ihm konnte keine Tatbeteiligung nachgewiesen werden. Auf den Messern fanden sich keine Fingerabdrücke. Egal, ob der Bursche nun beteiligt war oder nicht: Der Fall zeigt, welche Lektionen in Messerfatzkekreisen gelernt worden sind. Erstens: Greife im Rudel an, am Ende werden sich die Zeugen widersprechen, und keinem Einzelnen wird die Tat resp. der entscheidende Stich (oder Schlag) zur Last gelegt werden können. Zweitens: Trage Handschuhe, auch im August (angeblich trägt einer der beiden Migranten auf dem längst legendären "Antifa Zeckenbiss"-Video welche; ich vermag es nicht zu erkennen). Der Anwalt regelt den Rest.

Es gibt, wenn man die Täter überführen will, wohl nur ein Mittel: Die vollständige Überwachung des öffentlichen Raumes mit Kameras.

https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von neki » 30.09.18



Dazu die irrste Meldung des Tages: Integrationsminister nach Messerangriff: "Lasst uns zusammenstehen"
Mit wem zusammenstehen?! Mit den Messerstechern?!
Oder gar zusammenstehen zum abstechen lassen?!

Bloß kein Wort über die Opfer verlieren, könnte ja „den Falschen“ in die Taschen spielen. Unerhört dieses grüne Ungeheuer!! Messerstechen gegen Rechts.

Bald gibts die Meldungen zum Messermann im Liveticker oder wie die täglichen Staumeldungen im Radio ...

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von neki » 01.10.18

Bild

Bild

Bild

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von braves Bürgerlein » 08.10.18

Bild

Der tägliche Messermord-Versuch: Sonntag in Braunschweig, Montag in Wolfsburg, die Einstiche kommen näher!
https://www.braunschweiger-zeitung.de/b ... letzt.html
https://www.journalistenwatch.com/2018/ ... d-versuch/

Und während Merkels Gäste weiterhin auf alles einstechen, was ihnen in die Quere kommt, ist den Behörden ein Schlag gegen den "Rechtsterrorismus" geglückt. Ein Signal das Wirkung haben dürfte.
Die mutmaßliche Terrorgruppe „Revolution Chemnitz“, deren Mitglieder die Bundesanwaltschaft am Montag festnehmen ließ, hat nach Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden den rechtsradikalen Umsturz der Bundesrepublik angestrebt.
6 Leute, „bis an die Zähne“ bewaffnet mit Schlagstöcken und einem(!) Luftdruckgewehr, schon 14 Tage nach Gruppenbildung aufgeflogen! Und die wollten Revolution machen und Anschläge verüben?

Bild

Glaubt ihr eigentlich, dass wir total bescheuert sind?

Dagegen sind die 1000 islamistischen Gefährder und täglichen Messeropfer ein Vogelschiss.

braves Bürgerlein
Beiträge: 806
Registriert: 15.11.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von braves Bürgerlein » 22.10.18

Bild

Wird Deutschland ganz gezielt eine der gewalttätigsten Menschengruppen überhaupt zugeführt?

Die Bürger in Deutschland wären angeblich so sicher vor Gewalt wie nie zuvor, wird von gewissen Kreisen aus durchsichtigen Motiven immer wieder behauptet. Doch wie sieht es in Wahrheit aus? Haben Millionen von Menschen tatsächlich eine völlig getrübte Wahrnehmung, wie man das immer wieder zu suggerieren sucht? Was hat sich durch den Massenzustrom von sogenannten „Flüchtlingen“ aus ganz bestimmten Kulturkreisen seit 2015 verändert und wie sind diese unter dem Aspekt der Gewaltkriminalität zu beurteilen? Sind das wirklich alles nur Einzelfälle? Ines Laufer hat sich die polizeilichen Kriminalstatistiken ganz genau angesehen und dabei zutiefst schockierende Zahlen zu Tage gefördert.


https://juergenfritz.com/2018/10/18/gew ... ugefuehrt/

Ein Blick in die Statistik zeigt: Das wachsende Gefühl der Unsicherheit in der Bevölkerung ist mehr als berechtigt, denn sexualisierte und physische Gewalt – gerade im öffentlichen Raum – gehen in geradezu erschreckender Relation von Asylbewerbern / “Flüchtlingen“ aus.

Bild
Quelle: https://juergenfritz.com/2018/10/18/gew ... ugefuehrt/

Laut PKS Asylbewerber/“Flüchtlinge“ waren 2017 ca. 16,5-mal (1.646 Prozent) so kriminell wie Deutsche bei Straftaten mit Messern.

Anmerkung von Jürgen Fritz: Das bedeutet, wenn Sie einem Asylanten begegnen, ist Ihr Risiko von diesem mit einem Messer angegangen und verletzt zu werden 16,5 mal so hoch wie bei einem Deutschen!!!

Der Psychiater Christian Dogs wies bereits vor einem Jahr bei Phoenix auf das „irre Gewaltpotential“ hin, das im Zuge der Migration aus den muslimischen, afrikanischen und arabischen Kulturkreisen importiert wird. Er sprach von „Zeitbomben“ und beschrieb die Vorstellung, diesen Anteil an gewaltbereiten Menschen integrieren zu können, als reine Illusion:
“Da ist nichts zu integrieren!“.



Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von Jennermann » 23.10.18

Bild

Messerattacken in Deutschland nehmen inflationär zu


Die Zahl der publik werdenden Messerangriffe in Deutschland steigt. Die Zahl dieser Angriffe hat seit drei Jahren massiv zugenommen. Der gravierende Unterschied gegenüber den Vormonaten aber ist, dass immer mehr Medien, wenn auch unter Weglassung wichtiger Details, darüber berichten.
Noch immer wird versucht, die Berichterstattung über Messerangriffe bestimmter Tätergruppen mit dem Versuch der sowohl leicht durchaubaren wie auch fadenscheinigen Begründung des angeblich »bedauerlichen Einzelfalls« unter den Tisch zu kehren. Doch immer öfter verweigern sich vor allem kleine, regionale Medien diesem de facto Verbot der Berichterstattung. Allein in den letzten zehn Tagen wurden 25(!) Fälle von solchen Messerattacken gemeldet; die Dunkelziffer hingegen dürfte um ein Mehrfaches darüber liegen.

https://www.freiewelt.net/nachricht/mes ... -10075919/

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von neki » 26.10.18

Das „flotte Messern“ in Deutschland geht munter weiter.
Jeden Tag neue Horrormeldungen:


Messerattacke in Berlin: Polizist niedergestochen – Not-OP
Am Mittwochabend ist ein Polizist in Zivil Opfer einer Messerattacke geworden. Der 44-Jährige war gerade auf dem Heimweg, als er am S-Bahnhof Schichauweg (Berlin-Lichtenrade) einen Mann bemerkte, der dem Anschein nach versuchte, das abgestellte Fahrrad des Beamten zu stehlen.
Als der Polizist sich zu erkennen gab, um den Verdächtigen festzunehmen, zog der Mann ein Messer und stach zu. Der Beamte erlitt schwere Verletzungen an Rumpf und Beinen und brach zusammen. Er musste ins Krankenhaus gebracht und dort notoperiert werden. Der Täter entkam.

https://politikstube.com/messerattacke- ... en-not-op/

Meserattacke in Hannover: „Männergruppe“ sticht 18-Jährigen nieder – Not-OP
In der Nacht zu Donnerstag, 25.10.2018, sind zwei Männer (18 und 27 Jahre) an der Weberstraße in Linden-Süd von einer Männergruppe angegriffen worden. Der junge Mann erlitt dabei eine lebensgefährliche Stichverletzung am Oberkörper und musste noch in der Nacht notoperiert werden. Der 27-Jährige zog sich bei der Auseinandersetzung eine Kopfplatzwunde zu.
Die Angreifer konnten allerdings unerkannt fliehen, die Polizei fahndet nach den Verdächtigen.

https://politikstube.com/meserattacke-i ... er-not-op/

... passt zu dem Posting vom letzten Samstag:
„MESSER REIN - NAZIS RAUS!“


neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von neki » 01.11.18


neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Messerangriffe gegen Deutsche

Beitrag von neki » 09.01.19

Aufregung in Cottbus nach einer Messerstecherei. Nicht wegen des Messers natürlich, das gehört längst zu Cottbus wie Merkelsteine und Betontannenbäume. Nein, eine Äußerung der Stadt erhitzte die Integrationsgemüter: „Sollte der oder die Täter hier noch ein Gastrecht genießen und kein unbeschriebenes Blatt sein, werden wir nicht zögern, ihm oder ihnen klarzumachen, dass er oder sie ein Ticket in die Heimat zu lösen haben“. Twitter-Nutzer (vermutlich aus dem rot-roten Landes-Kabarett Woidke in Brandenburg) warfen der Stadt daraufhin Nähe zu rechtspopulistischen Positionen vor.
Der Verfassungsschutz ermittelt doch hoffentlich – nicht gegen den Messerstecher, sondern gegen den frechen Spruchverfasser!
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... ine-pause/



Bild

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste