Abschiebungen sind eine Posse

AfD Kreisverband Wolfenbüttel

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Jennermann
Beiträge: 457
Registriert: 12.06.16

Re: Abschiebungen sind eine Posse

Beitrag von Jennermann » 11.01.19



Afghanistan hat einen Straftäter, der aus Deutschland abgeschoben wurde, wieder zurückgeschickt, meldet Bild. Mortaza D. (23) soll 2010 in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben, der im selben Jahr abgelehnt worden war. Aufgrund von Abschiebehindernissen sei er trotzdem zunächst geduldet worden. 23 Straftaten füllen nach dem Bericht seine Akte.
Doch nach der Ankunft habe Afghanistan seine Aufnahme verweigert. Begründung: Zweifel an seiner afghanischen Identität und gesundheitliche Bedenken. Dabei sei dem Mann in der Vergangenheit von afghanischen Behörden ein Ausweisdokument ausgestellt worden. Im Vorfeld seiner Abschiebung hätte das afghanische Generalkonsulat seine Identität bestätigt.

www.achgut.com/artikel/die_achse_morgenlage_2019_01_10

neki
Beiträge: 399
Registriert: 20.05.16

Re: Abschiebungen sind eine Posse

Beitrag von neki » 12.01.19



Die Entscheidung der afghanischen Behörden, einen aus Hessen abgeschobenen Straftäter gleich nach der Landung in Kabul wieder zurückzuschicken, hat rund 25.000 Euro gekostet. Das berichtet der „Spiegel“. Die Begleitpolizisten flogen mit ihm zunächst von Kabul nach Tiflis in Georgien, um dort zu übernachten und die nötigen Ruhezeiten einzuhalten.

Da die Georgier den Mann aber nicht aussteigen lassen wollten, mussten mehrere Beamte und ein Arzt mit ihm an Bord bleiben, bis ein kurzfristig gecharterter Businessjet aus Deutschland eintraf. Damit wurde der Afghane umgehend nach München geflogen.

www.epochtimes.de/politik/deutschland/r ... 63539.html

In Georgien dürfen diese fremden Straftäter beim Zwischenstopp nicht nicht mal aus dem Flugzeug steigen. Dafür werden sie aber von Germoney First Class zurück nach Buntland geflogen und bis an ihr Lebensende alimentiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste